skip to Main Content
100er-Zulassung für den Wohnwagen – Was du dazu wissen musst!

100er-Zulassung für den Wohnwagen – Was du dazu wissen musst!

Du hast doch sicher schon Wohnwagen mit 100-kmh-Plaketten auf der Autobahn gesehen. Wenn auch du deinen Camper „aufrüsten“ und zukünftig etwas flotter über die Autobahn düsen möchtest, musst du jedoch einige Voraussetzungen erfüllen. Im Folgenden erkläre ich dir, was für eine 100er-Zulassung beim Wohnwagen wichtig ist, welche Gespanne sie bekommen können und was du auch mit Plakette noch alles beachten musst. 

Wie schnell darfst du (allgemein) mit einem Anhänger in Deutschland fahren?

Unter normalen Umständen dürfen Gespanne (in diesem Fall sprechen wir hier im Artikel von Auto plus Wohnwagen) – nach §3 der StVO – auf den Autobahnen und Kraftfahrstraßen lediglich 80km/h fahren. Eine Ausnahme davon ist die 100er-Regelung.

Was ist die 100er-Zulassung bei Wohnwagen?

Seit 1998 ist es möglich, dass Wohnwagengespanne unter bestimmten Voraussetzungen mit 100 Stundenkilometern unterwegs sein dürfen.

Früher bekamen die Gespanne die 100kmh-Zulassung, heute erhält lediglich der Wohnwagen 100er Plakette und eine Eintragung in den Fahrzeugpapieren.

Die gesiegelte Plakette mit dem 100er-Zeichen muss auf der Rückseite des Wohnwagens angebracht werden. Entgegen der früheren Regelung muss am Zugfahrzeug keine Plakette mehr angebracht sein.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen, um 100km/h mit deinem Wohnwagengespann fahren zu dürfen?

ACHTUNG: Eine 100-er Plakette bei deinem Wohnwagen bedeutet nicht automatisch, dass du diese Geschwindigkeit mit deinem Gespann auch tatsächlich fahren darfst. Hier bist du in der Verantwortung zu prüfen, ob du alle (!) Voraussetzungen auch wirklich erfüllst:

  • Das Zugfahrzeug muss mehrspurig sein, ein ABS (Antiblockiersystem) vorweisen und darf nicht mehr als 3,5 Tonnen maximal zulässige Gesamtmasse besitzen.
  • Die zulässige Gesamtmasse des Wohnwagens darf die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht überschreiten (siehe Rechner unten).
  • Auch die Reifen des Anhängers spielen eine bedeutende Rolle für die 100er-Zulassung, denn für die Zulassung dürfen die Reifen des Anhängers / Wohnwagens nicht älter als 6 Jahre sein (DOT Nummer wird kontrolliert) und die Reifen müssen der richtigen Geschwindigkeitsklasse angehören: Im Falle der 100 kmh Zulassung muss die Geschwindigkeitsklasse mindestens L (120 km/h) sein.
  • Der Wohnwagen muss für ein Tempo von 100 kmh geeignet sein.
  • Die Stützlast des Zugfahrzeug muss annähernd erreicht werden, darf aber nicht überschritten sein.

Hier kannst du ganz einfach ausrechnen, ob dein Gespann überhaupt für eine Tempo-100-Zulassung geeignet ist:

Rechner

    Leermasse deines Zugfahrzeugs:
    Technische Ausstattung deines Wohnwagens: *(Mehr Info dazu siehe unten)
    Ergebnis: Die zulässige Gesamtmasse deines Wohnwagens darf maximal betragen.
    *In das Feld "Technische Ausstattung" trägst du ein:
    • 1,0 für Wohnwagen mit Antischlingerkupplung oder einem anderen fahrdynamischen Stabilisierungssystem, das bis 120 kmh ausgelegt ist oder Zugfahrzeuge mit fahrdynamischem Stabilitätssystem für den Anhängerbetrieb (siehe Zulassungsbescheinigung)
      0,8 für alle anderen Fälle
  • Wie bekommst du eine 100er-Zulassung?

    Beantragung bei neuen Wohnwagen

    Neue Wohnwagen haben die 100er-Zulassung bereits ab Werk. In diesem Fall brauchst du lediglich bei der Anmeldung an der Zulassungsstelle die gesiegelte 100er-Plakette abholen. Der Wohnwagen muss nicht erst geprüft werden. Du brauchst dich also nur noch darum zu kümmern, dass auch das Zugfahrzeug den Bedingungen für die 100er-Zulassung entspricht.

    Achtung: Du solltest vor jeder Fahrt mit dem Gespann prüfen, ob noch immer alle Forderungen (wie u.a. das Alter der Reifen) erfüllt sind. Denn die Verantwortung, ob die Kombination alle Voraussetzungen für eine tatsächliche Geschwindigkeit von 100 kmh erfüllt sind, obliegt dir als Fahrzeugführer.

    Nachrüstung bei älteren Wohnwagen

    Bei einer Nachrüstung oder nachträglichen Beantragung der 100er-Zulassung, muss der Anhänger / Wohnwagen von einem amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer, oder einer technischen Prüforganisation, wie TÜV oder DEKRA überprüft werden.

    Zeit und Kosten sparst du, wenn du vor der Prüfung darauf achtest, dass alle Bedingungen für die 100er-Regelung erfüllt werden. Nach erfolgreicher Prüfung gibt es eine Bestätigung in Form eines Prüfberichts. Mit diesem und den Fahrzeugpapiere des Anhängers fährst du zur Zulassungsstelle, wo du dann die Tempo-100-Plakette für den Wohnwagen bekommst.

    Welche Kosten fallen bei der 100er-Zulassung an?

    Die Kosten für eine 100er Zulassung sind je nach Wohnwagen unterschiedlich. Bei einer Erstzulassung des Campers, wo die Voraussetzung schon ab Werk gegeben ist, müssen lediglich die Meldegebühren und die gesiegelte 100kmh-Plakette bezahlt werden.

    Bei einem älteren Wohnwagen muss zusätzlich zu den genannten Kosten die Gebühr für den Sachverständigen / Prüfer gezahlt werden.

    Kann dir die 100er-Zulassung für deinen Wohnwagen wieder entzogen werden?

    Die Erlaubnis, 100 kmh mit deinem Wohnwagengespann zu fahren, kann jederzeit „erlöschen“ – und zwar sobald der Wohnwagen den oben genannten Anforderungen nicht mehr entspricht.

    Aus welchen Gründen du die Genehmigung verlieren kannst:

    • Wenn die Reifen älter als 6 Jahre sind.
    • Wenn (neu montierte) Wohnwagenreifen einer falschen Geschwindigkeitsklasse angehören.
    • Wenn der Wohnwagen umgerüstet, jedoch nicht (erneut) durch einen Sachverständigen überprüft wird.

    Gilt die 100er-Zulassung auch im Ausland?

    Nein, in anderen Ländern gelten jeweils die nationalen Vorschriften.

    Zum Beispiel in Dänemark, Schweden, Norwegen, Schweiz und Italien dürfen Gespanne generell nur maximal 80 kmh schnell fahren. In Ländern, wie Niederlande, Luxemburg, Litauen und Kroatien ist für Gespanne ein Tempolimit von 90 kmh auf Autobahnen festgelegt, in Portugal 100 kmh und in Frankreich (unter 3,5t) sogar 130 kmh .

    Aber Achtung: Selbst wenn die Regel im (europäischen) Ausland besagt, dass ein Gespann schneller als 100 Stundenkilometer unterwegs sein darf, solltest du – aus sicherheits- und versicherungstechnischen Gründen – trotzdem maximal 100 kmh schnell fahren. Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass der Wohnwagen in Deutschland zugelassen ist und eine 100er Zulassung hat. Ansonsten bleibt es bei 80 kmh.

    Wie du siehst, ist die 100 kmh-Zulassung beim Wohnwagen ein komplexes Thema und du musst auf viele Dinge achten. Bei Fragen oder Unsicherheiten lass dich einfach mal ausführlich beim TÜV oder DEKRA beraten. Hier bekommst du die zuverlässigsten Angaben, ob sich dein Anhänger / Wohnwagen für einer 100er-Zulassung überhaupt eignet.

    Egal ob mit oder ohne 100er Zulassung, du solltest stets auf die Höchstgeschwindigkeiten achten – denn wenn du mit einem Wohnwagen schneller unterwegs bist als die zulässige Höchstgeschwindigkeit, kann es zu schweren Unfällen, empfindlichen Geldstrafen und in manchen Fällen sogar zu Fahrverboten kommen.

    Falls dir der eine oder andere Ausdruck nicht geläufig ist, wirf doch einfach mal einen Blick in unser Camping-Lexikon. Für weitere offene Fragen steht dir auch immer die Facebookgruppe Camping-Anfänger mit Rat und Tat zur Seite.

    Wir bedanken und bei unseren Fachleuten Mirko Weissenborn von der TÜ Caravaning GmbH und Michael Tück vom ADAC-Fahrsicherheitszentrum Weilerswist, die uns für diesen Beitrag mit wertvollen Informationen versorgt haben.

    Fotos: (c) CamperStyle


Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,76 von 5)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Liebt das Reisen, Schreiben und Fotografieren. Sie reist mit Partner und Tochter bevorzugt im Wohnmobil.

Lieblingsspots: Kanada & Norwegen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top