FImg Camparound

camparound: Coole App für aktive Camper

Auch beim Thema Camping ist die Digitalisierung nicht mehr zu stoppen – das zeigt eine Reihe junger Unternehmen, die den Markt mit Apps und Online-Angeboten revolutionieren wollen. Eines dieser Projekte und aus unserer Sicht ein echter Volltreffer ist die App camparound, die jetzt auf der CMT 2017 in Stuttgart vorgestellt wurde.

Bereits jetzt sind in der kostenlosen und gut strukturierten App rund 30.000 Wanderrouten und Outdooraktivitäten sowie rund 25.000 Sehenswürdigkeiten und einige ausgearbeitete Tourenvorschläge hinterlegt, darüber hinaus finden die User hunderte Campingplätze, die nicht nur mit all ihren Besonderheiten erfasst, sondern auch durch Fotos und 360-Grad-Panoramen “erlebbar” werden. Letzteres ist ein ganz besonderes Highlight, denn die Bilder zeigen nicht nur den Charakter des Campingplatzes, sondern auch z.B. die Breite der Zufahrtswege, die Größe der Parzellen (falls vorhanden) oder die Bodenbeschaffenheit.

Wer also nicht schon alles vorher planen und endlos viele Reise- und Campingführer wälzen möchte, hat mit der camparound-App eine riesige Auswahl an Aktivitäten und Hotspots zur Verfügung, die sich über die Karte auch noch spontan vor Ort per Filterfunktion suchen lassen.

Kooperationen mit renommierten Partnern und eigenes Redaktionsteam

Ermöglicht wird der umfangreiche Content durch die Kooperation mit Partnern wie Marco Polo, Outdooractive, Mobil Total oder Regiondo, für die Campingplätze wurde ein ganzer Stab an eigenen Fotografen und Redakteuren auf die Reise geschickt. Die Routenvorschläge hat der bekannte Wohnmobil-Buchautor und Reisejournalist Dr. Thomas Kliem erarbeitet.

Und Geschäftsführer Nico Ries hat weitere ehrgeizige Ziele vor Augen: “Bis zur Reisesaison 2017 wollen wir die Anzahl der Aktivitäten, Routen und Sehenswürdigkeiten verdoppeln. Eine Offline-Version sowie weitere Funktionen sind bereits in Planung”, verrät der Outdoor- und Campingfan. Auch die User selbst sollen künftig eingebunden werden und Bewertungen oder eigene Hotspots und Routen eintragen können.

Bislang ist camparound nur als öffentliche Beta-Version fürs iPhone verfügbar, die Android-App sowie die endgültige Version werden aber in Kürze folgen.

Fotos: (c) CamperStyle
Device Shot: (c) camparound

Kostenlose Tipps und Infos per Mail erhalten

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Kein Spam, keine Weitergabe deiner Daten an Dritte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche