skip to Main Content
Camping an der Ostsee

Camping an der Ostsee

Freiheit pur zwischen Dünen und Meer

Im Reisemobil, im Wohnwagen oder ganz klassisch im Zelt: Die deutsche sowie die polnische Ostseeküste bieten die perfekte Kulisse für einen unvergesslichen Campingurlaub inmitten einer einzigartigen Naturlandschaft. Über 2.000 Kilometer feinster Sandstrände, idyllische Fischerdörfchen, geschichtsträchtige Hanse-Metropolen und die meisten Sonnenstunden Deutschlands machen die Ostseeküste und ihre vorgelagerten Inseln zum beliebten Urlaubsziel. Besonders im Sommer, aber auch zu jeder anderen Jahreszeit, bietet die Ostseeregion viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Bei so vielen Highlights fällt es schwer, sich auf einen einzigen Urlaubsort festzulegen.

Eine günstige und individuelle Art Urlaub an der Ostsee zu erleben, bieten dir die zahlreichen Campingplätze in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und auch die an der polnischen Ostseeküste. Besonders die Inseln Usedom, Rügen und Hiddensee bieten optimalen Bedingungen für abwechslungsreiche Ferien mit unbeschwerter Mobilität. Heute hier, morgen da und wenn es irgendwo besonders schön ist, bleibst du eben ein paar Tage länger: Die Ostseeregion ist ein Paradies für Camper, die die direkte Nähe zum Meer lieben und sich in ungezwungener Atmosphäre ihren ganz eigenen Urlaubsrhythmus schaffen wollen.

Camping an der Ostsee als Urlaubstrend

Sein etwas spießiges Image hat der Campingurlaub längst abgelegt und entpuppt sich seit einigen Jahren zunehmend als neuer Trend: Eine junge Generation von Campern erhebt in ihren Blogs und Reiseberichten das Campen zum neuen Lifestyle-Urlaub, der für Unabhängigkeit, Purismus und grenzenlose Mobilität steht. Während Camping früher als eine eher unbequeme Art des Reisens galt, zieht Campingurlaub heute eine ganz neue Zielgruppe an: Freiheitsliebende Urlauber, die nah dran sein wollen an der Natur, aber dennoch den Wunsch haben, auch auf Reisen ein gewisses Maß an Komfort zu genießen.

Mehr Zeit für das Wesentliche

„Weniger ist mehr“: Für viele Menschen, die Urlaub an der Ostsee machen wollen, braucht es kein 5-Sterne-Hotel mit unzähligen Serviceleistungen sein. Sie wollen im Urlaub lieber den Freiraum haben, sich ihren eigenen Tagesablauf zu schaffen, statt sich festgelegten Abläufen zu unterwerfen: Die gibt es schließlich im Alltag genug. Nirgendwo sonst erlebt man den Rhythmus der Natur stärker als im Zelt oder im Wohnmobil: Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, aber auch die unterschiedlichen Wetterphänomene sind viel intensiver wahrnehmbar als sonst – und sich bei der Gestaltung des Tages nach der Natur zu richten, kann eine spannende Erfahrung sein. Und wenn das Wetter mal so gar nicht passt, bleibt immer noch die Möglichkeit, der Sonne hinterher zu reisen.

Campingurlaub ist so individuell wie seine Fans

Mit Kind und Kegel oder mit Hund und Katze, mit umfangreicher Surf-Ausstattung oder mit dem Wunsch, gemeinsam statt einsam schöne Urlaubstage zu verbringen und auf dem Campingplatz nette Leute zu treffen: Vieles, was im Hotel schwierig ist, funktioniert beim Campen wunderbar. Lästiges Aus- und Umpacken beim Weiterreisen entfällt, denn im Wohnmobil oder im Wohnwagen ist das gesamte Gepäck sicher verstaut und jederzeit griffbereit: Mehr Zeit und weniger Logistik im Urlaub. Besonders für Kinder ist das Übernachten im Zelt ein unvergessliches Erlebnis. Das Meer rauschen hören, getrennt nur durch dünnen Stoff von der umgebenden Natur, und abends ein bisschen Lagerfeuerromantik genießen: Kein Hotel kann dieses besondere Feeling bieten.

Leben auf kleinstem Raum

So flexibel du als Camper auch bist: Um einige unerlässliche Tätigkeiten kommst du nicht herum. Das Zelt muss aufgebaut und schließlich wieder zusammengepackt werden, bei Wohnmobil und Wohnwagen ist der Wassertank aufzufüllen sowie das Abwasser und die Toilettenkassette zu entleeren. Wenn du zum ersten Mal campst, musst du erst einmal herausfinden, wie das Wohnen auf Rädern oder im Zelt funktioniert. Dazu gibt es hier auf camperstyle.net zahlreiche, hilfreiche Tipps. Die Camping- und Wohnmobilstellplätze an der Ostsee (auch polnische Ostsee) bieten alle ähnliche Serviceleistungen und unterscheiden sich meist nur durch die Lage, den Preis und die „Nähe zum Nachbarn“. Viele Campingplätze an der Ostsee verfügen oft über große Stellflächen und eigene Bereiche (z.B. für jugendliche Camper), sodass die eigene Privatsphäre und die nächtliche Ruhe gewahrt sind.

Tipps für einen gelungenen Campingurlaub

Wenn du in der Hochsaison reist, solltest du deinen Stellplatz auf dem Campingplatz deiner Wahl frühzeitig reservieren, da es vor allem in beliebten Urlaubsgebieten an der deutschen sowie der polnischen  Ostsee in den Ferienzeiten recht voll werden kann. Sinnvoll ist es auch, die Ausstattung des jeweiligen Campingplatzes mit den eigenen Ansprüchen abzugleichen. Was ist dir besonders wichtig? Kinderanimation oder Wellnessangebot? Hundefreundlich oder in Stadtnähe? Wenn Ruhe und Naturnähe wichtige Kriterien sind und du sonst eher wenige Angebote möchtest, sind vielleicht kleinere Campingplätze abseits der großen Touristenzentren die bessere Wahl. Viele Campingplätze bieten die Möglichkeit, Standcaravans oder Mobilheime zu mieten: eine gute Gelegenheit, mal ins Campingplatz-Feeling hineinzuschnuppern. Für die Übernachtung im Zelt und auch im Wohnmobil gilt: Unbenötigte Wertsachen zuhause lassen und gegebenenfalls die auf vielen Campingplätzen vorhandenen Mietsafes nutzen.

Camping-Paradiese auf den Ostseeinseln

Einen Logenplatz am Meer und unberührte Natur in nächster Nachbarschaft versprechen die idyllisch gelegenen Campingplätze auf den Inseln Usedom und Rügen. Hier hast du als Urlauber unter einer Vielzahl an Angeboten die Qual der Wahl. Hilfreiche Hinweise zur Auswahl des individuell passenden Campingplatzes bietet die BVCD/DTV Campingplatz-Klassifizierung (1 bis 5 Sterne). Die High-End-Variante des gewöhnlichen Campingplatzes stellen die Fünf-Sterne-Plätze dar, die es auf Rügen zum Beispiel im Südosten der Insel mit der Ferienanlage Regenbogen gibt.

Moderne Sanitärgebäude und Bäder für Familien, verschiedene kulinarische Angebote auf dem „Regenbogen Marktplatz“, aber auch Sport und Wellness im großen Wellnessbereich, erfüllen höchste Ansprüche an Komfort und Freizeitmöglichkeiten – direkt am weißen Sandstrand von Göhren. Ein Amphitheater lockt mit Abendshows und die Kleinsten kommen bei der saisonalen Kinderanimation auf ihre Kosten. Von den zahlreichen Campingplätzen aus sind die Biosphärenreservate, aber auch die geschichtsträchtigen Städtchen Rügens gut erreichbar und zahlreiche Events bieten rund ums Jahr Highlights für Open-Air-Fans und Theaterliebhaber, für Musikbegeisterte und alle, die Sommer- und Seebrückenfeste in maritimer Atmosphäre lieben.

Auch Usedom, Deutschlands zweitgrößte Insel, ist ein Paradies für Camper: Neben vielen kleinen und größeren Campingplätzen ragen besonders das 5-Sterne-Dünencamp im Ostseebad Karlshagen sowie der Zinnowitzer Campingplatz Pommernland heraus, der vom Deutschen Tourismusverband als einer der exklusivsten Campingplätze Deutschlands ausgezeichnet wurde.

Auch an der polnischen Ostseeküste findest du zahlreiche modern ausgestattete Campingplätze direkt am Meer. Von Swinemünde oder Mistroy aus ist die Insel Usedom mit ihrem großen Kulturangebot schnell erreichbar und die historischen Seebäder begeistern dich mit prächtiger Architektur aus längst vergangenen Zeiten. Morgens nach einem erfrischenden Bad in der Ostsee im Freien frühstücken und abends mit Blick auf das Meer den Tag ausklingen lassen:

Camping an der Ostseeküste lockt mit grenzenloser Freiheit und einem ganz besonderen unbeschwert-maritimen Lebensgefühl.

Eine Übersicht der Campingplätze und Wohnmobilstellplätze findest du unter anderem hier:

Fotos: (c) CamperStyle (sofern nicht anderweitig gekennzeichnet)

Pincamp Wintercamping

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Technikverliebter Nerd, der mit Frau, Hund und Gasgrill seit 2015 im Wohnmobil lebt – derzeit in einem Clou Liner. Im Winter im Süden, im Sommer im Norden, als digitaler Nomade immer auf Reisen.

Lieblingsspots: Am Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top