skip to Main Content
Camping mit Spülmaschine: Verrückte Idee oder nützliche Hilfe?

Camping mit Spülmaschine: Verrückte Idee oder nützliche Hilfe?

So herrlich das Camperleben ist, es gibt ein lästiges Detail, auf das viele gern verzichten würden: Den Abwasch per Hand! Funktioniert das Abspülen von Frühstücksgeschirr und Gläsern noch leidlich angenehm, geht die Laune spätestens beim Anblick von fettigen Tellern und Pfannen in den Keller.

Kein Wunder, wir sind eben sehr verwöhnt. War früher eine Geschirrspülmaschine der reinste Luxus, steht so ein fleißiger Helfer mittlerweile bei 70 Prozent aller Deutschen in der Küche. Aber warum nur in der Küche? Macht so eine Spülmaschine nicht auch im Urlaub Sinn? Schließlich wollen wir unsere kostbare Freizeit möglichst angenehm und entspannt verbringen. Und Spülen gehört nun mal nicht zu den schönsten Freizeitbeschäftigungen.

Kommt die Frage nach einer Spülmaschine auf, ist die Welt der Camper in zwei Lager gespalten. Die einen sind schlicht begeistert von der Vorstellung, das Spülen künftig der Maschine zu überlassen und keinen Finger mehr ins Spülwasser tauchen zu müssen. Die anderen lehnen jeden überflüssigen Luxus beim Camping ab und wollen sich eher auf die ursprüngliche Art des Campens beschränken. Wir haben daher mal das Thema „Spülmaschine und Camping“ unter die Lupe genommen und die wichtigsten Fakten für euch zusammengestellt.

Ein Geschirrspüler in WoMo und Wohnwagen – Das gilt es zu bedenken!

Der fehlende Platz als Argument

Insbesondere in vielen kleineren Wohnmobilen oder Wohnwagen scheitert der zaghafte erste Gedanke an einen Geschirrspüler bereits am fehlenden Platz. Je nach Fahrzeuggröße mag das stimmen. Etwas entspannter sieht die Lage bei größeren Wohnmobilen ab 7,5 Tonnen aus. Hier hast du mehr Freiraum und zur Not kannst du auf einen Schrank verzichten, damit dort die Geschirrspülmaschine ihren Platz finden kann.

Statt der herkömmlichen 60 cm breiten Geräte, empfiehlt sich beim Camping aus Platzgründen der Einbau eines nur 45 cm schmalen Geschirrspülers. In dieser ausführlichen Test-Übersicht findest du einige empfehlenswerte 45 cm Geräte. Entscheidest du dich für so ein Gerät, bedenke, dass selbst diese kleineren Spüler Maße von circa 85 cm Höhe, 45 cm Breite und 60 cm Tiefe besitzen, die du irgendwie in deinem Wagen unterbringen musst.

Pro Spülgang passen 9-10 Maßgedecke in die Maschine, das ist schon ganz ordentlich und dürfte für zwei Personen locker ausreichen.  Ein Maßgedeck besteht übrigens aus insgesamt elf Teilen. Essteller, Suppenteller, Dessertteller, Untertasse, Tasse, Trinkglas, ein Messer, Gabel, Suppenlöffel, Teelöffel und ein Dessertlöffel.

Mit rund 9 Litern Wasserverbrauch und Stromkosten von 20 Cent für 0,70 kWh pro Durchgang braucht so ein Spüler nicht mehr Energie als das Spülen von Hand, so ist auch das Ökogewissen beruhigt.

Von den Maßen her geht es aber noch kleiner. Die so genannten Tisch-Geschirrspüler mit einer Größe von rund 50x55x50 cm fallen in die Kategorie „quadratisch, praktisch, gut“ und bieten trotz ihrer kompakten Größe immerhin Platz für 6 Maßgedecke. Genau die richtige Camping Spülmaschine für ein bis zwei Personen und einen kleineren Wohnwagen oder Wohnmobil.

Foto: (c) Imagesto | Depositphotos.com

Das zusätzliche Gewicht bedenken

Ja, das lässt sich nicht von der Hand weisen. Selbst eine nur 45 cm schmale Spülmaschine ist mit ihrem Gewicht zwischen 36 und 42 Kilo ein erhebliches Zusatzgewicht für deinen Wohnwagen. Je nach Wohnmobil oder Wohnwagen solltest du das im Auge behalten, damit du nicht Gefahr läufst, deine erlaubte Zuladung zu überschreiten. Wenn du Bedenken wegen des zusätzlichen Gewichts hast, ist der Tisch-Geschirrspüler mit einem Gewicht von nur 20 bis 24 kg auch hier die bessere Wahl.

Ist die Stromversorgung geregelt?

Neben der Frage nach dem ausreichenden Platz und der Zuladung spielt auch die nötige Stromversorgung eine Rolle. Stehst du regelmäßig auf Campingplätzen mit 230V Stromanschluss, ist die Nutzung eines Camping Geschirrspülers kein Problem. Du kannst deine Spülmaschine aber auch komplett ohne Landstrom benutzen. Dann müsstest dein WoMo autark sein, zum Beispiel durch Solarzellen auf dem Dach. Die oben erwähnten 45 cm breiten Geschirrspüler benötigen rund 0,70 kWh pro Spülgang.

Die Spülmaschine im Vorzelt als Alternative

Gehörst du zu den Dauercampern, die ihren Lieblingsplatz über die ganze Saison buchen, kann eine kleine Camping Spülmaschine im Vorzelt die perfekte Lösung sein. Diese Alternative passt, da sie vollkommen unabhängig von der Größe deines Campers ist, auch für winzige Wohnwagen und WoMos.

Zum Schluss für alle, die weiterhin händisch abspülen wollen oder müssen, hier zum Trost die fünf goldenen Regeln, mit denen das Spülen per Hand leichter vonstatten geht.

  • Auch wenn es schwerfällt, Essensreste nicht stundenlang am Teller antrocknen lassen, sondern gleich nach dem Essen spülen gehen. Fällt das Aufstehen schwer, zum Beispiel am Abend nach einem gemütlichen Essen, die Teller zumindest mit etwas Wasser und Spülmittel benetzen.
  • Immer zuerst das Wasser, erst dann eine kleine Menge Spülmittel hinzugeben. So bildet sich nicht ganz so viel Schaum und kein fleckiger Seifenfilm auf dem Geschirr beim Trocknen. Und du sparst dir das aufwändige Abspülen mit frischem Wasser.
  • Das Geschirr je nach Verschmutzungsgrad vorsortieren und in dieser Reihenfolge spülen. Zuerst nur Gläser, dann Frühstücksteller, Tassen, erst zum Schluss fettige Töpfe und Pfannen ins Spülwasser tauchen.
  • Geschirr muss nicht abgetrocknet werden. Durch die im Geschirr gespeicherte Restwärme wird es von ganz allein trocken und du kannst deine Freizeit genießen.
  • Nicht nur beim Camping ein Thema: Die Feuchtigkeit lässt in Spülschwamm und Spülbürste Keime entstehen. Daher beides immer zum Trocknen aufhängen.

Titelbild: (c) robeo | yayimages.com

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top