skip to Main Content
Unterwegs auf Deutschlands Weinstraßen – Genussreisen pur

Unterwegs auf Deutschlands Weinstraßen – Genussreisen pur

Heute nehme ich dich mit auf die Weinstraßen in Deutschland. Du wirst bezaubernde Landschaften, süffigen Wein, korrespondierende Speisen und regionale Spezialitäten kennen lernen. Kommst du mit?

Ein paar Fakten über deutschen Wein

Bis weit in die 1980er Jahre galt deutscher Wein als billige, süße Plörre, die eher zum Einreiben, denn zum Trinken geeignet war. Der Glykolwein-Skandal 1985 verpasste dem Wein aus Österreich und Deutschland das Image von einem gepanschten, verfälschten Rebensaft. Viel hat sich seither getan: Eine junge Winzergeneration setzt auf Klasse statt Masse und machte deutschen Wein auf internationalem Parkett salon- und wettbewerbsfähig. Heute muss es kein Wein mehr aus der Toskana, dem Burgund oder aus Spanien sein, um den Gaumen einzigartig zu verwöhnen: Das können die edlen Tropfen aus Deutschland genauso. Dazu kommt die Einzigartigkeit deutschen Weins, manche Weinsorten sind typisch für das Land, sind flüssiges Kulturgut, etwa der Riesling oder der Trollinger. In manchen Weinbaugebieten werden alte Rebsorten wieder neu entdeckt, wie etwa der Tauberschwarz in Franken. Insgesamt werden rund 140 Sorten auf 103.079 Hektar Rebfläche angebaut. 67 Prozent entfallen dabei auf Weißweine, allen voran der Riesling und Müller Thurgau. Beliebt sind zudem Silvaner und Kerner, zunehmend gewinnen Grauburgunder und Weißburgunder an Bedeutung. Bei den Rotweinen haben der Spätburgunder, die Neuzüchtung Dornfelder, der Portugieser und Trollinger die Nase vorne. Du darfst zum deutschen Wein greifen, ja solltest du sogar, die deutschen Winzer bauen mit viel Leidenschaft ihren Wein an und kredenzen dir hervorragende Rebensäfte. Dass du nicht zu tief ins Glas schauen solltest, versteht sich von selbst.

Wein auf Weinstraßen erleben

Das Konzept Weinstraße ist schon sehr alt: Die Deutsche Weinstraße wurde bereits 1935 ins Leben gerufen. Mittlerweile gibt es viele Ableger, nicht nur in Deutschland, sondern auch in den Nachbarländern Österreich, Frankreich und Luxemburg. Italien, Ungarn, Portugal und sogar Argentinien lenken ebenfalls die Urlauber über Weinstraßen zu den süffigsten Tropfen.

Rheinland-Pfalz

Deutsche Weinstraße

Die „Mutter aller Weinstraßen“ erblickte 1935 das Licht der Welt. Sie verläuft durch das Pfälzer Weinbaugebiet und ist etwa 85 Kilometer lang. Sie nimmt ihren Anfang am Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim und endet am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Zur Urlaubsregion Deutsche Weinstraße zählen das Leinigerland, die Urlaubsregion Freinsheim, Bad Dürkheim, Wachenheim, Deidesheim, Neustadt an der Weinstraße, Haßloch, Lambrecht und die Südliche Weinstraße.

Das zeichnet die Deutsche Weinstraße aus

Das Weinbaugebiet Pfalz ist das zweitgrößte in Deutschland. Auf 23.500 Hektar wird hier Wein kultiviert. Wo Wein wächst, ist gut Urlaub machen: In der Pfalz wirst du mit 1.800 Sonnenstunden jährlich verwöhnt. Dazu kommen hübsche Städte, pittoreske Dörfer, eine abwechslungsreiche Landschaft und natürlich unendlich viele Restaurants, Winzer, Weinstuben und Weinfeste. Sportliche können wandern und Rad fahren; Geschichtsinteressierte finden zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten.

Für die Planung deiner Tour kannst du den Routenplaner der Deutschen Weinstraße benutzen. Ganz nach deinen Vorlieben kannst du nach Restaurants, Winzern oder Interessen filtern und so mit einem Klick die besten Adressen recherchieren.

Diese Weine solltest du kosten

Die Pfalz ist Rieslingland. Nirgendwo auf der Welt wird mehr Riesling angebaut als hier. Daneben ist das Weinbaugebiet bekannt für hervorragende Grau- und Weißburgunder. Probiere auch einen leichten Weißherbst aus Portugieser-Trauben oder die kräftigen Rotweine Dornfelder oder den fast schon ausgestorbenen St. Laurent.

▶▶ Das passt dazu: Die Pfälzer Küche ist deftig, ihr bekannteste Gericht ist der Pfälzer Saumagen. Im Frühjahr hat Spargel Saison und im Herbst werden frische Esskastanien kredenzt, oft zusammen mit Wild.

▶▶ Buchtipp: Wenn du gerne wanderst, die Weinstraße und der angrenzende Pfälzerwald zählen zu meine liebsten Wandergebieten. Tolle Tourenvorschläge erhältst du im Rother Wanderführer:

Campingplätze

Campingplatz im Burgtal

  • Lage: im Tal unterhalb der Wachtenburg, circa 1,5 Kilometer von der Wachenheimer Ortsmitte entfernt.
  • Größe und Ausstattung: 40 parzellierte Stellplätze auf zwei Ebenen, 50 Plätze für Dauercamper, kostenfreies WLAN, Kinderspielplatz. Hunde erlaubt. Restaurant in fußläufiger Entfernung.
  • Adresse: Campingplatz im Burgtal, Waldstraße 105, 67157 Wachenheim an der Weinstraße, Tel: +49 6322 2689.

KNAUS Campingpark Bad Dürkheim

  • Lage: circa 2 Kilometer nordöstlich vom Zentrum Bad Dürkheims entfernt, am eigenen, 4 Hektar großen Badesee
  • Größe und Ausstattung: 238 Touristikplätze, 278 Dauerstellplätze, 16 Wohnmobilplätze vor der Schranke. Mietunterkünfte vorhanden (Tipi, Campingfässer, Mobilhomes, Bungalowzelte, GlamLodgeZelt). W-LAN. Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten auf dem Platz, Abenteuer-Ferienprogramm für die Kids. Hunde erlaubt in eigens eingerichteten Zonen, nicht in den Mietunterkünften. Restaurant und Beachbar. Shop.
  • Besonderheiten: Weinproben direkt auf dem Platz.
  • Adresse: KNAUS Campingpark Bad Dürkheim, In den Almen 1, 67098 Bad Dürkheim, Tel +49 6322 61356

Fotos: (c) KnausCamp Bad Dürkheim

Camping Klingbachtal Billigheim-Ingenheim

  • Lage: circa 1 Kilometer außerhalb des Ortszentrums Ingenheim, eingebettet in die natürliche Uferlandschaft des Klingenbachs.
  • Größe und Ausstattung: 70 Stellplätze, keine Dauercamper, Shop, Bistro, Spielplatz. Angrenzendes Freibad (für Campinggäste kostenfrei) W-LAN. Fahrradverleih. Hunde erlaubt (kostenlose Kottüten).
  • Adresse: Campingplatz im Klingenbachtal, Klingener Straße, 76831 Billigheim-Ingenheim, Tel: + 49 6349 6145

Moselweinstraße mit Römischer Weinstraße und Moselschieferstraße

Die Moselweinstraße beginnt in Perl, direkt nach der französischen Grenze. Die Route folgt der Mosel bis zum Deutschen Eck nach Koblenz, wo sie in den Rhein mündet. Insgesamt ist die Moselweinstraße circa 242 Kilometer lang. Zur Moselweinstraße gehören die Obermosel oder südwestliche Mosel. Nach Trier geht es über die Römische Weinstraße nach Bernkastel-Kues, Traben-Trabach und Cochem und schließlich über einen Teil der Moselschieferstraße. Die Moselweinstraße wird nicht mehr einheitlich touristisch vermarktet, ich habe aber die einzelnen Abschnitte unter „Moselweinstraße“ zusammengefasst. Einen Abstecher solltest du zudem an die Ruwer unternehmen.

Das zeichnet die Moselweinstraße aus

Schon die Römer bauten an der Mosel Wein an, und so kannst du ihren Spuren folgen, etwa in Trier oder eben an der Römischen Weinstraße. Gekennzeichnet ist das Moselland zudem von spektakulären Steilhängen. Bernkastel-Kues wird dich mit seinen romantischen Fachwerkhäusern begeistern und Traben-Trarbach mit seinen Jugendstilbauten. Die Stadt war einst zweitgrößte Weinhandelsstadt Europas. Gerne öffnen die Winzer an der Mosel ihre Keller und Kelter für dich; in den Straußwirtschaften gibt‘s die ordentliche feste Nahrung als Grundlage dazu.

Deine Touren kannst du mit Hilfe der interaktiven Karte der Mosellandtouristik planen. Ausgearbeitete Wohnmobiltouren kannst du mit meinem Artikel nachfahren (in Planung).

Diese Weine solltest du kosten

Die Mosel ist bekannt für ihre Rieslingweine und ist das größte Steillagenweinbaugebiet der Welt. Eine echte Spezialität ist der Elbling, eine uralte Weinsorte, die im Mittelalter überall in Deutschland angebaut wurde, aber heute nur nach an der Mosel zu finden ist. Der Elbling ist frisch, unkompliziert und spritzig.

▶▶ Das passt dazu: Ein deftiges Winzervesper geht immer. Elbling-Weine harmonieren zudem hervorragend zu Fisch und Meeresfrüchten.

Foto: I. (c) Mosellandtouristik GmbH / Christopher Arnoldi | II. & III. (c) Mosellandtouristik GmbH / Christiane Heinen

Campingplätze

Camping Schenk Bernkastel-Wehlen

  • Lage: Direkt an der Mosel, nur durch einen Rad- und Wanderweg von der Mosel getrennt, in der Ortschaft Bernkastel-Wehlen.
  • Größe und Ausstattung: 105 Stellplätze, davon parzellierte Urlauberplätze,  4 Mietunterkünfte (Caravans und Pods). Hunde erlaubt (nicht in den Mietunterkünften). WLAN (gebührenpflichtig).
  • Besonderheiten: Die ganze Saison über ein Preis, um Familien in den Schulferien nicht zu benachteiligen.
  • Adresse: Camping Schenk, Hauptstraße 165, 54470 Bernkastel-Wehlen, Tel: +49 6531-8176.

Camping Georgshof

  • Lage: In Ortsrandlage in den Weinbergen beim Wengut Felten, nur einen Katzensprung vom Ort Wintrich und der Mosel entfernt.
  • Größe und Ausstattung: 120 Stellplätze, davon 40 Urlauberplätze, Hunde erlaubt, Brötchenservice, Wein und andere Getränke. Kinderspielplatz
  • Besonderheiten: Gehört zu einem Weingut, das als Ein-Mann-Betrieb bewirtschaftet wird. Weinproben nach Absprache.
  • Adresse: Camping Georgshof, Kurfürstenstraße 25, 54487 Wintrich, Tel. +49 6534 93266

Campingplatz Rissbach

  • Lage: Direkt an der Mosel, circa 2 Kilometer von Traben-Trarbach entfernt.
  • Größe und Ausstattung: 105 Stellplätze, davon 80 Urlauberplätze mit unterschiedlicher Ausstattung (Basic bis Komfort mit Privatsanitär, Wohnmobilplätze) Restaurant, Spielplatz, Pool, Slipanlage für Boote. Hunde erlaubt. Mietweinfässer. WLAN.
  • Besonderheiten: Eigener Weinkeller mit Verkostung.
  • Adresse: Campingplatz Rissbach, Rißbacher Str. 155, 56841 Traben-Trarbach, Tel: +49 (0)6541 / 311 1

Camping Moselbogen Güls

  • Lage: direkt an der Mosel, circa 5 Kilometer von Koblenz und 7 Kilometer vom deutschen Eck entfernt, im Örtchen Güls. Ganzjährig geöffnet
  • Größe und Ausstattung: 70 Stellplätze, 15 Zeltplätze. WLAN (kostenpflichtig, Highspeed), Spielplatz, Bolzplatz. Hunde willkommen (Kottüten und Hundedusche vorhanden), Camping-Bistro, Brötchenservice.
  • Adresse: Campingplatz Gülser Moselbogen, Am Gülser Moselbogen 20
    56072 Koblenz-Güls, Tel: +49 261 / 44474

Saar-Riesling-Straße

Und wenn du schon an der Mosel bist, kannst du südlich von Trier die Saar-Riesling-Straße erkunden. Der Name ist etwas irreführend, denn du bewegst dich 62 Kilometer an der rheinland-pfälzischen Saar entlang. Die Straße führt dich von Konz bis Serrig.

Das zeichnet die Saar-Riesling-Straße aus

Während sich die Saar im Saarland durch enge, bewaldete Schluchten windet, weitet sich das Tal im unteren Flusslauf. An den warmen Hängen wird überall Wein angebaut. Rund 800 Hektar umfasst das Weinbaugebiet, in dem auch Günter Jauch ein Gut besitzt. Ideale klimatische Bedingungen finden die Reben an den nach Süden ausgerichteten Hängen vor: Sonne pur, zudem speichert das Schiefergestein tagsüber die Wärme, um sie nachts abzugeben. Aus dem unteren Moseltal stammen die edelsten Rieslingweine, bei einer Auktion in Trier wurden schon 12.000 Euro für eine Flasche Saar-Riesling bezahlt. Aber keine Angst: So tief musst du nicht in die Tasche greifen. Nimm dir Zeit, die netten Weinorte entlang der Saar zu erkunden. Vor allem Saarburg ist mit Burganlage, Altstadt und Wasserfall im Zentrum eine einzigartige Sehenswürdigkeit.

Diesen Wein solltest du kosten

Na klar: Wo zu 80 Prozent Riesling wächst, ist dieser erste Wahl. Der wird hier von den Winzern auch zu Sekt und Crémant veredelt, gönne dir das prickelnde Vergnügen.

▶▶ Das passt dazu: Die regionale Küche der Mosel bringt Deftiges und Feines hervor, berühmt sind Zander und Forelle. Du spürst aber auch die Nähe zu Frankreich und bekommst Flammkuchen gereicht.

Foto: I. (c) Elke Janssen | II. (c) Christiane Heinen / Mosellandtouristik GmbH | III. (c) Elke Janssen / Saar-Obermosel Touristik e.V.

Campingplätze

Campingplatz Waldfrieden Saarburg

  • Lage: Idyllische Lage 3 Kilometer außerhalb von Saarburg zwischen zwei Hügeln am Waldrand.
  • Größe und Ausstattung: 110 Plätze (davon 74 parzellierte Touristenplätze) unterschiedlicher Größe, befestigte WoMo-Standplätze, Hunde erlaubt, Islandholzhütte und Ferienwohnung, Brötchenservice, Imbiss, Kinderspielplatz, Schwimmbecken, Spielfeld. Freies WLAN.
  • Besonderheiten: Reitstunden und Ausritte, eigenes Pferd kann mitgebracht werden.
  • AdresseCampingplatz Waldfrieden, Im Fichtenhain 4, 54439 Saarburg, Deutschland +49 6581 2255

Campingplatz Konz

  • Lage: Direkt am Moselradweg in Konz, circa 1 Kilometer vom Zentrum entfernt.
  • Größe und Ausstattung: 60 Stellplätze, sowie weitere Plätze für Zelte, Wohnmobilstellplätze, Campingfässer, Campinghütte, kostenfreies WLAN, Restaurant, Hund erlaubt.
  • Besonderheiten: 14 eigene Liegeplätze für Boote.
  • Adresse: Campingplatz Konz, Am Moselufer 1, 54329 Konz, Tel: 06501-2577

Naheweinstraße

Die Naheweinstraße verbindet auf einem Rundkurs 35 Weinorte entlang der Nahe und ist rund 130 Kilometer lang. Die Nordroute startet in Bingen-Bingerbrück und endet in Martinstein. Die Südroute führt dich von Martinstein bis Bingen am Rhein. Neben dem Nahetal streifst du den Hunsrück und den Naturpark Soonwald-Nahe.

Das zeichnet die Naheweinstraße aus

Die Naheweinstraße führt dich durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Weinbergen und Wald. Bereits die Römer sollen hier ihren Wein angebaut haben. Der Rotenfels gilt als die größte Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien. Burg- und Klosterruinen warten auf deinen Besuch, ebenso wie die Gradierwerke des Salinentals und das Pfälzische Freilichtmuseum. Entlang der Naheweinstraße findest du zahlreiche Weinbergshäuser, die ein exzellentes Fotomotiv sind. Das Weinanbaugebiet Nahe umfasst rund 4.200 Hektar. Zu 75 Prozent wird an der Nahe Weißwein angebaut, allen voran Riesling, Müller-Thurgau und Silvaner. Aber auch Grau- und Weißburgunder finden immer mehr Liebhaber. Bei den Rotweinen dominiert der Dornfelder, gefolgt von Spätburgunder, Portugieser und Regent. Zu 50 Prozent vermarkten die Nahewinzer ihre Weine direkt, viele davon in Bio-Qualität. Ganz typisch für das Naheland sind die Remischen, die klassischen Schankgläser. Sie fassen 0,2 Liter, sind von schlichter Form und „stillos“.

Diesen Wein solltest du trinken

Der Dornfelder ist eine Neuzüchtung und wurde zunächst nur zum Einfärben heller Rotweine benutzt, bis ein findiger Winzer dahinter kam, dass sich aus den Trauben ein harmonischer und kräftiger Wein herstellen lässt. Das Aroma reicht von fruchtig bis würzig; die Weine gewinnen durch den Ausbau im Eichenholzfass.

▶▶ Das passt dazu: Die Wälder des Naturparks Soonwald-Nahe sind für ihren Wildreichtum berühmt. Wildschwein harmoniert hervorragend zu einem kräftigen Dornfelder.

Campingplätze

Campingplatz Nahetal

  • Lage: Im Weindorf Oberhosen im Nahetal am Ortsrand, nur wenige Meter von der Nahe entfernt.
  • Größe und Ausstattung: 92 Stellplätze, größtenteils parzelliert, 12 Dauerplätze, je 2 Ferienhäuschen und Hütten, Brötchenservice, Bistro, WLAN im Bistro, Kleiner Laden mit Weinverkauf, Hunde erlaubt.
  • Besonderheiten: Einmal pro Woche Weinprobe, Planwagenfahrten mit Weinprobe.
  • Adresse: Camping Nahetal, Bahnhofstraße 38, 55585 Oberhausen an der Nahe, Tel: 49 6755 96 001.

Camping Lindelgrund Guldental

  • Lage: Zwischen Bad Kreuznach und Bingen, nach Bad Kreuznach sind es 8 Kilometer. Der Platz bietet viel Ruhe und Landschaft pur mit eigenem Wald und Weinbergen.
  • Größe und Ausstattung: 40 Touristenstellplätze, großer Wochenendpark, Plätze für Durchgangscamper und Stellplätze im Weinberg, großer Kinderspielplatz, Streichelzoo, Brötchenservice, Restaurant, Gruppenzeltplatz, Hunde erlaubt.
  • Besonderheiten: Eigene Vinothek mit Weinberatung, -verkauf und kleinen Weinproben.
  • Adresse: Campingpark Lindelgrund, Im Lindelgrund 1, 55452 Guldental, Tel: +49  6707 633

Campingpark Haumühle Simmertal

  • Lage: Im Naturschutzgebiet Soonwald, an einem Flüsschen, 1,5 Kilometer von der Ortschaft Simmertal entfernt.
  • Größe und Ausstattung: Ganzjährig geöffnet, 120 Stellplätze, davon 50 Touristenplätze, Wohnmobilplätze und Komfortplätze, Zeltplätze, Abenteuerspielplatz, Restaurant mit eigenem Weinkeller, Brötchenservice, Ferienwohnungen, Hunde erlaubt.
  • Adresse: Campingpark Haumühle, An der B421, DE-55618 Simmertal Tel: +49 (0) 6754 94 65 65

Hessen

Rheingau-Riesling-Route

Auf 70 Kilometern führt dich die Rheingau-Riesling-Route von Lorch bis Flörsheim-Wicker. Du lernst auf deiner Reise alle 24 Rheingauer Weinorte kennen.

Das zeichnet die Rheingau-Riesling-Straße aus

Der Name verrät es dir: Im Rheingau, mir 3.200 Hektar Anbaufläche eines der kleinsten Weinbaugebiete Deutschlands, wächst zu 80 Prozent Riesling. Daneben wird hauptsächlich Blauer Spätburgunder angebaut – seine Reben wachsen auf zwölf Prozent der sonnigen Hänge. Nimm dir Zeit und entdecke im kleinen Land der großen Weine pittoreske Weindörfer, urige Straußwirtschaften, Baudenkmäler, berühmte Weingüter, beeindruckende Adelssitze, bekannte Weinklöster und herrschaftliche Schlösser. Am Startpunkt in Lorch bis nach Rüdesheim zählt die einzigartige Rheinlandschaft zum UNESCO Welterbe. Mache einen Stopp in Kloster Eberbach – hier wurde einst der Film „Im Namen der Rose“ gedreht. Du erfährst einiges über den Weinbau der emsigen Mönche, und klar, eine Weinprobe kannst du dazu buchen. Guten Wein bekommst du natürlich im Rheingau überall, die Qualität der edlen Rebensäfte ist legendär. Wenn du mehr über Rheingauer Wein erfahren möchtest, solltest du in eine der zahlreichen und ausgezeichneten Vinotheken einkehren. Diese kredenzen dir gerne die Spezialitäten ihres Hauses und schaffen mit einer kreativen Küche die richtige Grundlage. Oder teste verschiedene Weine an einem der Weinprobierstände, die überall im Rheingau zu finden sind. Eine klasse Idee ist der Vinotheken-Pass, mit dem du zusätzlich eine Ermäßigung in den öffentlichen Verkehrsmitteln erhältst. Gut für deinen Führerschein: Lass das Auto stehen und erkunde den Rheingau auf den zahlreichen Wandertouren.

Diesen Wein solltest du testen

Klar, ein ehrlicher Riesling geht immer. Die Zisterzienser brachten aus der Bourgogne die Burgunderweine in den Rheingau. Probiere doch mal einen kräftigen Pinot Noir. Wie auch im Burgund wird der Spätburgunder zum Teil ohne Schale zu einem Weißwein, dem Blanc de Noir  gekeltert.

▶▶ Das passt dazu: Der Blanc de Noir rundet viele Gerichte vorzüglich ab, zum Beispiel Fisch, Ente, Gans und Huhn. Der klassische Spätburgunder ist Bestandteil des hessischen Regionalgerichts Woihinkelche (Weinhähnchen).

▶▶ Buchtipp111 Orte im Rheingau, die man gesehen haben muss:

Campingplatztipp

Rheingaucamping Geisenheim

  • Lage: Direkt am Rhein, 1 Kilometer von Geisenheim, 3 Kilometer von Rüdesheim entfernt.
  • Größe und Ausstattung: 140 Touristen- und 60 Dauercampingplätze, Hunde erlaubt, Brötchenservice, Restaurant, Kiosk, WLAN (im Bereich der Rezeption),
  • Adresse: Rheingaucamping, Am Campingplatz 1,  65366 Geisenheim, Tel: +49 6722 / 75 600

Baden-Württemberg

Badische Weinstraße

Auf 500 Kilometern Länge bringt dir die Badische Weinstraße die Weinanbaugebiete im Südwesten nahe. Das reicht für eine gemütliche Urlaubswoche oder auch zwei, wenn du Abstecher in die umliegenden Regionen unternimmst. Zur Badischen Weinstraße gehören die Ortenau und der Breisgau, der Kaiserstuhl und Tuniberg, das Markgräflerland, die Badische Bergstraße und der Kraichgau. Ganz im Norden findest du zudem den badischen  Teil der Weinstraße Taubertal. Den württembergischen Teil habe ich in meinem Artikel über Hohenlohe bereits ausführlich beschrieben.

Das zeichnet die Badische Weinstraße aus

Kurz gesagt: Die Vielfalt! Die Weinregionen haben alle ihren spezifischen Charakter. Aber für alle Regionen gilt: „Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden“. Das Zitat stammt von Kaiser Joseph II. aus dem Frühjahr 1764 und beschreibt die Badische Bergstraße. Letztendlich lässt es sich aber auf ganz Baden übertragen: Die Luft ist hell und leicht und das Klima hat einen unverkennbaren mediterranen Touch. 2.000 Sonnenstunden sorgen dafür, dass in Baden ein kräftiger, vollmundiger Wein heranreift. Insgesamt verfügt das Weinland Baden über 15.520 Hektar Anbaufläche. Hier gedeihen Blauer Spätburgunder, Müller-Thurgau, Ruländer/Grauburgunder, Weißburgunder, Riesling, Gutedel, Regent, Schwarzriesling, Chardonnay und Silvaner. Wenn du Sightseeing machen willst, so wird dir Baden ebenfalls gefallen: Pulsierende Städte wie Freiburg, Schlösser wie das Schloss Heidelberg und pittoreske Ortschaften wie Wertheim ganz im Norden säumen deinen Weg.

▶▶ Buchtipps: Zur Vorbereitung deiner Tour durch die nördlichen Gefilde kannst du den Wohnmobil Reiseführer „Badische Weinstraße – nördlicher Teil“ kaufen. Im selben Verlag sind erschienen: „Markgräfler Land“ und „Breisgau, Kaiserstuhl, Tuniberg“:

Badische Weinstraße - nördlicher Teil: Ortenau -...
Badische Weinstraße - nördlicher Teil: Ortenau - Kraichgau - Badische Bergstraße - Liebliches Taubertal (MOBIL & AKTIV ERLEBEN - Wohnmobil-Reiseführer)
16,89 EUR
 
 
Stand der Daten: 23.09.2020 21:41
Markgräflerland (MOBIL & AKTIV ERLEBEN -...
Markgräflerland (MOBIL & AKTIV ERLEBEN - Wohnmobil-Reiseführer)
9,90 EUR
 
 
-
Stand der Daten: 23.09.2020 21:41
Breisgau Kaiserstuhl Tuniberg (MOBIL & AKTIV ERLEBEN -...
Breisgau Kaiserstuhl Tuniberg (MOBIL & AKTIV ERLEBEN - Wohnmobil-Reiseführer)
9,90 EUR
 
 
Stand der Daten: 23.09.2020 21:41

Diesen Wein solltest du testen

Der Gutedel wird in Deutschland (fast) nur im Markgräfler Land zu Wein verarbeitet, das heißt er ist eine richtige Rarität. Getrunken wird dieser feine, leichte Weißwein, der nach Nüssen duftet, möglichst jung, das heißt bis zwei Jahre nach der Ernte. Er kann auch zu Sekt veredelt werden.

▶▶ Das passt dazu: Leichte Fischgerichte unterstreichen den Charakter des Gutedel, aber auch Käse oder Käsefondue harmonieren. Oder genieße einfach abends ein Gläschen als Solisten.

Fotos: (c) I. Karcher/ Schwarzwald Tourismus | (c) II. Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. / Christian Ernst | (c) III. Susanne Bayer/ Schwarzwald Tourismus

Campingplätze

Campingplatz Münsterblick Breisach

  • Lage: ländlich am Rande Breisachs
  • Größe und Ausstattung: 45 Stellplätze, Brötchenservice, Landgasthof mit saisonaler Frischeküche, kostenpflichtiges WLAN, Hunde erlaubt. Leihfahrräder
  • Adresse: Campingplatz Münsterblick Breisach, Hochstetter Strasse 11, 79206 Breisach/Rhein, Tel:  +49-7667-93930

Campingplatz Adam

  • Lage: 7 Kilometer von Bühl entfernt, an einem kleinen Badesee, direkt an der Autobahnabfahrt
  • Größe und Ausstattung: 180 Stellplätze, zum Teil am Wasser, Over-Night-Stellplätze, Mobilheime, Restaurant, Supermarkt, Fußball- und Beachvolleyballplatz, Badesee, Kinderspielplatz. Hunde erlaubt. Ganzjährig geöffnet.
  • Adresse: Campingplatz Adam, Campingstraße 1, 77815 Bühl-Oberbruch, Tel. +49 72 23 2 31 94

Campingplatz Wertheim (Taubertal)

  • Lage: direkt am Main, circa 3 Kilometer nördlich von der Wertheimer Innenstadt
  • Größe und Ausstattung: 320 Stellplätze, davon 260 parzellierte für Urlauber. Benachbartes Freibad (kostenlose Nutzung), Restaurant, Shop, Brötchenservice, WLAN, Fußballplatz Volle- unds Basketball, Bootsslipanlage,  Campingfässer. Hunde erlaubt
  • Adresse: AZUR Campingpark Wertheim, An den Christwiesen 35, 97877 Wertheim (Bestenheid)
    Tel. +49 9342 83111

Württemberger Weinstraße

Die Württemberger Weinstraße führt dich auf über 500 Kilometern durch alle Württemberger Anbaugebiete. Sie bringt dich von Weikersheim und Bad Mergentheim über Dörzbach und das Kochertal bis nach Heilbronn. Einen Großteil dieser Strecke habe ich dir in meinem Artikel über Hohenlohe vorgestellt. Ab Heilbronn geht es über das Neckartal und einen Abstecher ins Remstal bis in die Landeshauptstadt Stuttgart. Von dort aus machst du eine weitere Tour nach Neuffen und Metzingen an den Fuß der Schwäbischen Alb.

Das zeichnet die Württemberger Weinstraße aus

Ähnlich wie in Baden ist auch der württembergische Landesteil von einer unglaublichen Vielfalt geprägt. Romantische Täler an Tauber, Kocher und Jagst, der raue Charme des Albtraufs und dazwischen das pulsierende Leben in der Großstadt Stuttgart, die sich zurecht „Stadt zwischen Wald und Reben“ nennt, all das solltest du kennenlernen. Überall findest du  Schlösser, Burgen und andere Sehenswürdigkeiten. Spannende Museen und Kunsthallen nennt Stuttgart sein eigen. Überall im Land öffnen Besenwirtschaften ihre Tore, um dir vorzüglichen Wein und kleine Köstlichkeiten aus der Küche zu kredenzen. Ob der Besen offen hat, erkennst du, klar: am Besen vor der Tür.

Für die Vorbereitung deiner Tour kannst du dir auf der Seite von Tourismus-BW Kartenmaterial und GPS-Daten herunter laden.

Diesen Wein solltest du trinken

Wie kein anderer Wein steht der Trollinger für Württemberg, er ist sozusagen das Nationalgetränk der „Viertelesschlotzer“. Auf 2.172 Hektar wird die Rebsorte angebaut, außerhalb Württembergs ist er kaum bekannt. Der leichte Rotwein weist etwas Restsüße auf und wird jung getrunken.

▶▶ Das passt dazu: Ein deftiges Winzervesper oder Schwäbische Maultaschen sind die idealen Begleiter des Trollinger.

Campingplätze

Campingpark Breitenauer See

  • Lage: Unweit des Autobahnkreuzes Weinsberg, am Fuß der Löwensteiner Berge, an einem großen Badesee.
  • Größe und Ausstattung: 642 Stellplätze, davon 342 für Urlauber. 5-Sterne-Platz, Seerestaurant, Shop, Brötchenservice, Schlaffässer und Blockhäuser, kostenfreies WLAN, Badesee, Abenteuerspielplatz, Kinderprogramm. E-Bike-Vermietung. Hunde erlaubt (Regeln beachten).
  • Adresse: Campingpark Breitenauer See, 74245 Löwenstein Tel: +49 7130 8558

Camping Canstatter Wasen Stuttgart

  • Lage: Am Rande des Canstatter Wasen in einem parkähnlichen Gelände, die Stuttgarter Innenstadt ist zu Fuß, mit den Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
  • Größe und Ausstattung: 200 Urlauberplätze in einem 17.000 Quadratmeter großen Grundstück. Kiosk, Kinderspielplatz, Bistro, Campingfässer. Ganzjährig geöffnet. Hunde erlaubt.
  • Adresse: Campingplatz Canstatter Wasen, Mercedesstr. 40 · 70372 Stuttgart
    Tel: +49 711 556696

Sachsen

Sächsische Weinstraße

Wusstest du, dass auch in den östlichen Bundesländern guter Wein gedeiht? Von Pirna über Dresden, Radebeul und Meißen bis nach Diesbar-Seußlitz führt dich die Sächsische Weinstraße elbeabwärts. Auf 55 Kilometern kannst du leckeren Wein kosten und das reiche Kulturerbe erkunden.

Das macht die Sächsische Weinstraße aus

Im Elbtal wird seit 850 Jahren Wein angebaut. Klein, aber Wein: Das Anbaugebiet umfasst nur 500 Hektar, 90 Prozent der Winzer sind Kleinbetriebe, die sich mit Herz und Seele dem Weinbau verschrieben haben. Zuhause sind hier Müller-Thurgau, Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Traminer, Spätburgunder und Dornfelder. Du kannst ihn in Restaurants, Weinstuben oder in Vinotheken probieren. Eine Besonderheit ist die Flaschenform, die sogenannte Sachsenkeule. Nicht schwingen, nur leer trinken! Neben dem Wein sollte dich die großartige Landschaft und das Kulturerbe locken. Allein die Stadt Dresden ist einen längeren Stopp wert, genauso wie die Porzellanstadt Meißen oder Radebeul mit seinen hübschen Fachwerkhäusern.

Diesen Wein solltest du verkosten

Eine echte sächsische Spezialität ist der Weiße Traminer. Er ist weniger würzig als der bekanntere Gewürztraminer und wird in Sachsen auch für Winzersekte und Tresterbrände verwendet.

▶▶ Das passt dazu: Ein lieblicher Traminer ist ein guter Aperitif. Trocken ausgebaut passt er zu vielen sächsischen Spezialitäten, zu Hähnchen oder Wild.

Campingplätze

Waldcamping-Pirna-Kopitz

  • Lage: In der Nähe der Stadt Pirna, zwischen einem Natursee und Wald.
  • Größe und Ausstattung: 150 Stellplätze, Zeltwiese, kostenloses WLAN, Mietcaravans und Bungalows, Badesee, Spielplatz, Kinderanimation. Hunde erlaubt (Mietcaravan mit Hund verfügbar).
  • Adresse: Waldcamping Pirna-Copitz, Äußere Pillnitzer straße 19, 01796 Pirna, Tel: +49 3501  52 37 73

Campingplatz Rehbocktal

  • Lage: zwischen Dresden und Meißen auf der linken Elbseite, circa 5 Kilometer vor der Stadtmitte Meißen.
  • Größe und Ausstattung: 32 parzellierte Stellplätze, Brötchenservice, WLAN-Hotspot, Camperhütten, Frühstücksraum, Hunde erlaubt (auch in den Camperhütten).
  • Adresse: Camping Rehhbocktal, Rehbocktal 4, 01665 Klipphausen, +49  35 21 40 48 27

Sachsen-Anhalt und Thüringen

Weinstraße Saale-Unstrut mit Weinstraße Mansfelder Seen und Weinroute Weiße Elster

Ganz schön weit nördlich liegt auf diese Weinstraße im Osten der Republik. Auf 60 Kilometern führt dich die Weinstraße Saale-Unstrut von Nebra entlang der Unstrut bis nach Freyburg, Naumburg, Bad Kösen, Bad Sulza und Memleben. Der nördliche Ableger, die Weinstraße Mannsfelder Seen zeigt dir auf 20 Kilometern das Weinbaugebiet zwischen Zappendorf und der Lutherstadt Eisleben. Die Weinroute Weiße Elster bringt dir auf 17 Kilometern von Kloster Posa in Zeitz bis nach Wetterzeube den dort angebauten Wein nahe.

Das zeichnet die Weinstraße Saale Unstrut aus

Das Weinbaugebiet Saale-Unstrut ist das nördlichste Qualitätsweinbaugebiet der Republik. Mehr als 50 verschiedene Weinsorten gedeihen hier. Am häufigsten kommen bei den Weißweinen Müller-Thurgau, Weiß- und Grauburgunder ins Glas, bei den Roten, die insgesamt nur auf 25 Prozent der Anbaufläche ausmachen, haben Dornfelder, Portugieser, Spätburgunder und Blauer Zweigelt die Nase vorn. Schon vor 1.000 Jahren wurde hier Wein angebaut, heute ist das Weinbaugebiet 768 Hektar groß und umfasst die Bundesländer Sachsen-Anhalt und Thüringen. Zudem gehören noch 10 Hektar in Brandenburg dazu. Die Landschaft ist vom Terrassenweinbau geprägt. Die Region um die Mansfelder Seen wird die „Toskana des Ostens“ genannt. Burgen, Schlösser, Sakralbauten und schmucke Weinberghäuschen locken Kulturliebhaber. Der Naumburger Dom zählt sogar zum UNESCO-Kulturerbe. Die Rotkäppchen-Sektkellerei erfährt eine Renaissance und ist mit 100.000 Besuchern jährlich ein echter Publikumsmagnet. Rebensaft kannst du nicht nur dort, sondern bei den vielen Winzern verkosten. Sehr cool: Einige Winzer bieten dir mit dem Wohnmobil Stellplätze auf dem Weingut oder in den Weinbergen an, so kannst du ganz unbeschwert die leckeren Tropfen der Erzeuger testen.

Diesen Wein solltest du probieren

Der Müller Thurgau ist der dominierende Weißwein. Leicht, fruchtig und unkompliziert ist der Müller-Thurgau, ein Hauch von Muskat kommt noch dazu.

▶▶ Das passt dazu: Der Müller-Thurgau ist äußerst anpassungsfähig und kann dich den ganzen Abend begleiten.

▶▶ Buchtipp: Bei der Vorbereitung deiner Touren ist der Reiseführer „Die Weinstraße Saale Unstrut“ behilflich:

Anzeige

Campingplatztipps

Camping Naumburg

  • Lage: Direkt an der Saale, circa 4 Kilometer vom Stadtzentrum Naumburg.
  • Größe und Ausstattung: 170 nicht parzellierte Stellplätze, 50 Plätze für Dauercamper, Zeltwiese, 17 Mietunterkünfte, Brötchenservice, Frühstück, Bistro, Hunde erlaubt, eigener Hundeplatz am Ort. Boots- und Fahrradverleih.
  • Adresse: Campingplatz Blütengrund, Blütengrund 6, 06618 Naumburg (Saale), Tel: +49 3445 / 261144

Camping Seeburg

  • Lage: Mitten im Landschafts- und Naturschutzgebiet, am Ufer des „Süßen Sees“, circa 2 Kilometrer außerhalb der Ortschaft Seeburg.
  • Größe und Ausstattung: 90, zum Teil parzellierte Plätze, Zeltwiese, 160 Plätze für Dauercamper, Schlaffässer, Grill- und Kinderspielplatz, Bootsverleih, Surfschule. Hunde erlaubt. Bootsslip und Bootssteg mit Liegeplätzen. WLAN auf einem Teil des Platzes und an der Rezeption.
  • Adresse: Camping-Platz Seeburg, Gerhart-Hauptmann-Straße 1a, 99734 Nordhausen  +49 34774/ 28281

Wie vielseitig der deutsche Wein, aber auch die hiesige Landschaft ist, lässt sich bei einem Campingurlaub entlang der Weinstraßen bestens erfahren. Von kurzen bis hin zu langen Strecken sowie von leichten bis zu schweren Weinen ist für jeden das Passende dabei.

Titelbild: (c) Mosellandtouristik GmbH / Christopher Arnoldi

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top