skip to Main Content
Campingboxen – die clevere Alternative zum teuren Wohnmobil

Campingboxen – die clevere Alternative zum teuren Wohnmobil

Das Alltagsfahrzeug mal eben in einen Camper verwandeln? Den Camper in Windeseile wieder in eine Familienkutsche umbauen? Unterwegs eine schicke Profiküche aufbauen und ganze Menüs zaubern? Das alles ist problemlos möglich. Die Lösung für alle Städter mit wenig Platz für Fahrzeuge, für Gelegenheitscamper und für alle anderen Menschen, die Flexibilität lieben, lautet „Campingbox“. Die Boxen drängen seit einiger Zeit auf den Campingmarkt und eröffnen noch mehr Leuten die Möglichkeit zum Camping – ohne allzu große Anfangsinvestition und Vorausplanung.

Was ist eine Campingbox?

Campingboxen gibt es von diversen Herstellern und in vielen Ausführungen für nahezu jeden Geschmack und Geldbeutel. Vom Modul, welches mit wenigen Handgriffen aus deinem Auto ein bequemes Bett werden lässt, über Küchenboxen für anspruchsvolle Reiseköche, bis zu Komplettlösungen, die nahezu einen vollwertigen Camper aus deinem Fahrzeug machen, ist alles dabei. Die Boxen sind unglaublich praktisch, da sie oft klein zusammenfaltbar sind und du dein Fahrzeug nicht dauerhaft verändern musst. Die Boxen gibt es für diverse Fahrzeugtypen. Natürlich sind Besitzer größerer Fahrzeuge, wie VW-Busse, VW-Caddys, Renault Kangoos oder Landrover Defender im Vorteil. Allerdings sind einige der vorgestellten Boxen auch für kleinere Autos geeignet und können auch diese ganz spontan in ein Mini-Wohnmobil verwandeln.

Welche Campingboxen gibt es?

Ich stelle dir nachfolgend eine Auswahl an Campingboxen vor, die mich aufgrund ihrer Funktionalität, ihrer Optik oder ihrer Flexibilität begeistert haben.

QUQUQ Box

Seit 2011 baut QUQUQ patentierte Boxen und gehört damit zu den Pionieren der Campingbox-Hersteller. Mit der Ququq Box ist ein zusammenhängendes Modul mit allen Camping Basisfunktionen entstanden, mit dem Ziel, das Alltagsfahrzeug in einer Minute zum Camper umzurüsten zu können. Bei der Benutzung (Bett, Küche usw.) war die Maßgabe des QUQUQ-Teams, dass alles schnell und möglichst mit einem Handgriff verwendet werden kann. Gleichzeitig wurde Wert auf Komfort (bequeme 10 cm Kaltschaummatratze, 2-Flammen Kocher, Windschutz, etc.) gelegt. Die robusten Boxen werden in Nordrhein-Westfalen in Handarbeit hergestellt. Inzwischen baut Ququq sechs verschiedene Boxen für ca. 90 verschiedene Fahrzeugtypen.

Alle Details zu den Lösungen von QUQUQ findest du unter: ququq.info

Fotos: (c) Ququq Box

CALIBOX

Das Team von Calibox bietet Campingausbauten für den VW T5 und T6 California Beach und für Multivans. Das Angebot reicht von Komplettausbauten bis zu einzelnen Modulen, die du je nach Wunsch in deinen Bulli integrieren kannst. Mir gefällt besonders gut die Version „3er Sitzbank Heckküche“, die es dir ermöglicht, dein Fahrzeug mit der Dreiersitzbank im Alltag zu verwenden und am Wochenende als nahezu vollwertigen Camper mit Spüle, Kühlschrank, Kocher und komfortabler Liegefläche. Diese Version ist ab 3.400 EUR erhältlich.

Infos zu den Systemen von Calibox findest du unter www.calibox.de/campingausbau

Fotos: (c) Calibox

KAUAI Camper

Die Campingsysteme von Kauai eignen sich für VW-Bullis, Land Rover, Hochdachkombis wie Dacia Dokker und Co und für Kompaktvans wie den Citroen SpaceTourer. Für die Nutzung der Camping Module musst du keine Veränderungen am Fahrzeug vornehmen. Die Modularität des Systems erlaubt sowohl Wochenend-Campern als auch Weltenbummlern variable Kombinationen: Bett, Küche, Wasseranlage, Kühlbox, Solaranlage und Co können im Handumdrehen und in flexibler Kombination ins Auto eingebaut werden.

Alle Camping Module von Kauai findest du unter www.kauai-camper.de/produkte/mobile-campingausbauten

Fotos: (c) KAUAI Camper

Camp Champ

Der Camp Champ ist eine Variante der Campingboxen, speziell für anspruchsvolle Reiseköche. Die Camp Champ Küche ist eine freistehende Kochinsel, robust genug für den harten Einsatz auf Expeditionen und ausgestattet auf Profi-Catering-Niveau. Die komplette Küchenzeile lässt sich im Heck deines Vans verstauen und bietet unter anderem einen Expeditionskocher mit vier Hochleistungsbrennern. Das System, bei dem sich die Ausstattung beim Zusammenklappen im Inneren gegenseitig arretiert, damit nichts durcheinander kommen kann, ist patentiert. Im Campingbereich lässt sich das obere Teil der Küche z.B. in einem Bus oder Van hinten quer in den Kofferraum stellen, so dass man bequem unter der Heckklappe kochen kann. Will man unterwegs so richtig aufkochen, stellt man die Küche als Insel auf und macht beim Fahrzeug die Türen zu, so vermeidet man Gerüche und Feuchtigkeit im Auto.

Alle Informationen zum Camp Champ gibt es auf www.campchamp.at/de/intro/website

Fotos: (c) Camp Champ

Fluchtfahrzeug

Das Team von „Fluchtfahrzeug“ bietet einfache Van-Ausbauten für Leute, die zu zweit reisen, etwas Ausrüstung dabei haben und dafür keinen kompletten Camper anschaffen wollen. Die modulare Ausbauvariante besteht aus farbig beschichtetem Multiplex und kann einfach in jeden Van mit 120 cm Platz zwischen den Radkästen und 240 cm Laderaumlänge gestellt und festgezurrt werden. Dabei bleibt das Küchenmodul, mit dem von oben zu bedienenden Kocher und Spülbecken und den beidseitig zu öffnenden Schubkästen, immer auch von innen nutzbar. Die Schubkästen sind selbst verriegelnd und können ansonsten als Packboxen herausgenommen werden. Zurzeit bezieht sich das Angebot auf Transporter in VW Bus Größe, der Hersteller arbeitet aber auch an einem Modul für den VW Caddy.

Weitere Details findest du auf der Internetseite www.fluchtfahrzeug.com

Fotos: (c) Fluchtfahrzeug

VanEssa

VanEssa bietet modulare Campinglösungen für eine Vielzahl von Fahrzeugtypen. Für Fahrzeuge von VW, Mercedes, Citroen, Fiat, Peugeot, Renault, Opel, Nissan und viele weitere hat das Unternehmen verschiedene Lösungen im Angebot. Es gibt jeweils ein Küchen- und ein Schlafsystem sowie nützliches Zubehör für den Camping-Alltag, wie Kocher, Kühlschränke und Co. Für die größeren Fahrzeugtypen stellt VanEssa auch Innenraum-Module her, die dein Auto in einen vollwertigen Camper verwandeln.

Das umfangreiche Angebot findest du unter www.vanessa-mobilcamping.de

Fotos: (c) VanEssa

Autohimmelbett

Beim Autohimmelbett handelt es sich nicht um eine Campingbox, sondern um ein schlafbereites Bett, welches „im Ganzen“ unter dem Fahrzeughimmel verstaut wird. Das Autohimmelbett schwenkt nach Lösen eines Sicherungsgurtes mit einem Handgriff vom Fahrzeughimmel herunter. Durch die platzsparende Konstruktion hat man dann direkt das gemachte Bett mit Kissen und Decken parat. Der Stoff zur Rundumverdunkelung gehört serienmäßig dazu und kann ebenfalls mit wenigen Handgriffen eingehängt werden. Die perfekte Lösung für alle, die gerne mal bequem in ihrem Auto nächtigen wollen. Der Preis für ein Autohimmelbett inkl. Grundausstattung, beträgt rund 1.500 EUR.

Nähere Informationen findest Du auch auf der Homepage: www.autohimmelbett.de/so-funktionierts

Fotos: (c) Autohimmelbett

 

Biber Box

Die Besonderheit der Biber Box besteht darin, dass sie einfach zusammengesteckt wird. Es ist keine Veränderung am Fahrzeug erforderlich und du benötigst kein Werkzeug für den Aufbau. Der Hersteller verspricht, dass es auch für Neulinge nicht länger als 5 Minuten dauert, die Box aufzubauen. Der Holz-Stecksatz ist bereits für unter 1.000 EUR erhältlich. Für alle talentierten Handwerker gibt es auf der Internetseite auch eine Anleitung zum Selberbauen einer Biber Box: www.biberbox.de/index.php/do-it-yourself/6-diy-bauanleitung

Das Zubehör, wie Matratze, Kocher usw., musst du dir bei der Biber Box selber dazu kaufen und kannst so alles nach deinen individuellen Wünschen gestalten.

Alle Details findest du unter: www.biberbox.de

Fotos: (c) Biber Box

FLIP Campingbox

Der slowenische Hersteller FLIP Campingbox bietet eine Campingbox für 36 verschiedene Fahrzeugmodelle an. Das System besteht aus zwei separaten Modulen, die leicht zu ein– und auszubauen sind und nicht viel Stauraum für die Lagerung benötigen. Das System bietet ein großes Bett über die gesamte Fahrzeugbreite. Unter der Liegefläche findet viel Stauraum sowie ein Kühlschrank, ein Kocher und eine Spüle mit Frischwasser- und Abwasserkanister Platz. Die Preise liegen zwischen 2.600 und 2.850 EUR und beinhalten alle Komponenten außer den Kühlschrank. Das Unternehmen bietet auch Komplettumbauten für Camper an.

Alle Informationen findest du unter: www.sipras.si/de

Fotos: (c) FLIP Campingbox

Vanable

Vanable baut keine Campingboxen im klassischen Sinn, sondern Betten, die in kürzester Zeit in deinen Van eingebaut werden können. Die Stärken liegen neben dem sehr guten Schlafkomfort darin, dass es von einer Person allein aus- und eingebaut werden kann, von links nach rechts frei tragend ist und für dein Fahrzeug individuell angepasst werden kann. Das System verfügt über ein vollwertiges Lattenrost. Farbe, Länge und Beschaffenheit der Matratze können individuell gewählt werden.

Alle Details zu dem Busbett findest du unter www.vanable.de

 

Fotos: (c) Vanable

Camp it simple

Camp it simple bietet verschiedene Umbau Kits für diverse Fahrzeugtypen. Hochdachkombi- und Kleintransporter-Besitzer werden mit dem Bausatz BaseCamp Denali zu Spontan-Campern. Die Kofferraumbox BaseCamp Matterhorn passt hingegen in fast jedes Fahrzeug, ob mit oder ohne Rücksitzbank. Die Module bieten eine Liegefläche und viel Stauraum, der flexibel und bedarfsgerecht aufteilt werden kann und auch während der Verwendung der Schlaffläche zugänglich ist. Die Preise für die Boxen starten bereits bei 499 EUR, die Luxusvariante für einen Transporter ist derzeit für 1.249 EUR erhältlich.

Alle Details findest du unter www.campitsimple.com

Fotos: (c) Camp it simple

Dielectric

Mit der DIELECTRIC-Box verwandelst du dein Fahrzeug in wenigen Schritten in ein kleines Wohnmobil. Die Box besteht aus einzelnen Holzelementen, die mit einem Stecksystem stabil verbunden werden. Alle 5 Sitzplätze im Fahrzeug bleiben erhalten. Die Box kann von einer Einzelperson einfach und schnell im Kofferraum aufgebaut werden, es müssen keine Änderungen am Fahrzeug vorgenommen werden. Sie teilt den Kofferraum in zwei Ebenen und bietet Platz für vier handelsübliche Klappboxen oder viel anderes Gepäck. Die Bauteile der Box können aus dem Fahrzeug herausgenommen und zu einem einfachen Campingtisch mit Bank zusammengesetzt werden. Die DIELECTRIC-Box ist erhältlich für viele verschiedene Fahrzeuge als Basisbausatz (133 EUR) zum Selberbauen oder als Komplettbausatz (569 EUR).

Weitere Informationen findest du unter www.dielectric.de

Fotos: (c) Dielectric

Qubiq

Der österreichische Hersteller Qubiq hat vier verschiedene Ausbau-Systeme im Angebot. Die Camping-Module bestehen aus einem Koch-Modul inklusive Gaskocher, einem Kühlmodul, in welchem eine Kompressor-Kühlbox untergebracht werden kann (nicht im Preis enthalten) und einem Wasser-Modul mit einem 15 Liter Frischwassertank sowie Spiralschlauch und Duschkopf. Eine 10 cm dicke Matratze und Stauraum in 5 Schubladen runden den Camper-Umbau ab. Die einzelnen Module können individuell ausgewählt werden, die Preisspanne für das System ist dadurch sehr variabel und liegt zwischen unter 500 Euro bis hin zu 2.600 Euro. Qubiq bietet auch ein Bettsystem mit dem Namen Fred, welches den Kofferraum sowohl in ein Bett als auch in ein bequemes Sofa verwandelt. Die Camping-Systeme gibt es für VW T5/T6 und Mercedes Marco Polo / V-Klasse, das Bett-System auch für diverse Hochdachkombis.

Weitere Informationen findest du unter qubiq.at

Fotos: (c) Qubiq

ElloBox

Die ElloBox ist das kleine, kompakte Wunder unter den Campingboxen. Die Holzkiste ist etwa 70 cm hoch, 66 cm breit und 50 cm tief und passt damit in 80 Prozent aller Kleinwagen. Trotz der geringen Ausmaße kann die ElloBox mit ihren größeren Konkurrenten mithalten und bietet alles was Spontan-Camper brauchen. Enthalten ist ein 16 Liter-Tank, der auf Knopfdruck fließendes Wasser zum Kochen, Spülen, Waschen und Duschen bereitstellt. Weiterhin sind ein abnehmbarer Gaskocher mit zwei Flammen dabei sowie eine Kühlbox. Diese fasst 24 Liter und kühlt bis zu minus 18 Grad. Ergänzend kannst du für die ElloBox auch Besteck und Geschirr ordern oder Behältnisse für Öle und Gewürze. Über vier USB-Ports und eine 12-Volt-Steckdose können alle Geräte auch unterwegs geladen werden. Die integrierte Batterie lädt sich beim Fahren von selbst auf. Als zusätzliche Option gibt es die Möglichkeit, ein Solarpaneel zu nutzen, das durch seinen Laderegler sogar bei Wolken funktioniert. Die ElloBox wird mit sehr viel Zubehör geliefert, dafür liegt der Preis mit 2.700 bis zu 3.265 EUR auch am oberen Ende der vorgestellten Boxen.

Sarah hat in ihrem Artikel alle Details über die ElloBox zusammengetragen.

Fotos: (c) ElloBox

Schubwerke

Das Team von Schubwerke hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Mit dem Baukasten-System lässt sich ein Pritschenfahrzeug im Handumdrehen in einen vollwertigen Camper verwandeln. Damit kannst du ab sofort auch deinen Firmenwagen in der Freizeit für Spontan-Urlaube nutzen. Es gibt ein Komplett-System, welches richtig viel Stauraum bietet, Platz für alle Küchenutensilien und einen Schlafplatz auf der Ladefläche. Mit dabei ist außerdem ein Vorzelt als praktischer Wetter-Schutz. Die Camping-Systeme sind mit 7.000 bis 7.900 EUR im oberen Preissegment angesiedelt, allerdings sind die Schrankmodule auch deutlich umfangreicher als bei den kleinen Campingboxen für herkömmliche Fahrzeuge. Das Team baut auch eine Variante für gut organisierte Handwerker, mit dem sich leicht Ordnung in alle Arbeitsutensilien bringen lässt. Diese ist für 4.900 EUR erhältlich.

Alle Details findest du unter Schubwerke.de.

Fotos: (c) Schubwerke

Fazit

Egal ob Kleinwagen- oder Bulli-Besitzer – mit dem großen Angebot an verschiedenen Boxen für alle Gelegenheits-Camper bleibt kaum noch ein Wunsch unerfüllt. Die Anschaffung eines zusätzlichen Camping-Fahrzeugs ist dank der Campingboxen nicht mehr unbedingt erforderlich, trotzdem musst du unterwegs nicht auf den Komfort eines „richtigen“ Campers verzichten. Ganz viel Spaß beim Stöbern, Aussuchen und natürlich beim Ausprobieren!

Titelfoto: (c) FLIP Campingbox

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top