skip to Main Content
Dauercamper-Versicherung: Schutz für feststehende Wohnwagen und Tiny Homes

Dauercamper-Versicherung: Schutz für feststehende Wohnwagen und Tiny Homes

Auch auf dem Campingplatz ist dein Standwohnwagen oder Mobilheim etlichen Gefahren ausgesetzt – es kann zum Beispiel zu Schäden durch Feuer, Unwetter, Diebstahl oder Vandalismus kommen. Umso besser, wenn du dann über eine Versicherung verfügst, die dich vor solchen Risiken schützt.

Mit einer Dauercamper-Versicherung (manchmal auch: „Camping-Versicherung“ oder „Dauercamping-Versicherung“) sind nicht nur das Mobilheim oder der Standwohnwagen an sich versichert, sondern optional auch dessen Ausstattung und das Reisegepäck. Eine wichtige Voraussetzung für diesen Versicherungsschutz ist, dass das Fahrzeug nicht für die Teilnahme am Straßenverkehr zugelassen ist und nicht auf öffentlichem Gelände abgestellt wird.

Was beinhaltet die Dauercamper-Versicherung?

Die Dauercamper-Versicherung haftet für Schäden an nicht zugelassenen Wohnwagen oder Mobilheimen, welche überwiegend privat genutzt werden. Dabei werden die Kosten für Beschädigungen übernommen, die durch folgende Einflüsse hervorgerufen wurden:

  • Brand und Explosion
  • Sturm, Hagel und Blitzschlag
  • Glasschäden
  • Leitungswasserschäden
  • Vandalismus

Neben dem eigentlichen Objekt sind nach Vereinbarung auch fest positionierte Vorzelte, Markisen, Gartenhäuser und Zäune mitversichert. Selbst das persönliche Reisegepäck, Haushaltszubehör sowie Smartphones und E-Bikes sind optional bis zum Neuwert versicherbar.

„Der Wohnwagen oder das Chalet sind auf dem Campingplatz zahlreichen Risiken ausgesetzt und nicht immer bist du vor Ort und hast ein Auge auf deine ‘Immobilie’. Deshalb empfehle ich diese Art von Versicherung allen Dauercampern, die sich gegen die Folgen der Alltagsgefahren absichern und auch in den ungenutzten Zeiten entspannt bleiben möchten.“, so Dieter Scheffler, Geschäftsführer beim Wohnmobilversicherer RMV.

►►Unser Tipp: Viele Versicherer bieten einen Nachlass bei Abschluss eines 3-Jahres-Vertrages. Hier kann es sich lohnen, gezielt nachzufragen.

►►Achtung: Für gewerblich vermietete Einheiten gilt häufig ein anderer Versicherungsschutz!

Können auch Wohnmobile oder andere Reisefahrzeuge versichert werden?

Die Dauercamper-Versicherung richtet sich an Besitzer von feststehenden Wohnwagen oder Mobilheimen. Da Wohnmobile meist für den Straßenverkehr zugelassen sind und selten als Standfahrzeug genutzt werden, entscheiden sich deren Besitzer eher nicht für diese Art des Versicherungsschutzes.

Müssen/dürfen die versicherten Objekte dauerhaft bewohnt sein?

Die Objekte können dauerhaft bewohnt sein, müssen es aber nicht.

Wo müssen die versicherten Objekte stehen, damit der Versicherungsschutz greift?

Generell haftet die Versicherung nur, wenn der Wohnwagen oder das Mobilheim auf einem Campingplatz abgestellt sind.

Deckt die Campingversicherung auch Schäden auf Standplätzen außerhalb Deutschlands?

Ja, der Versicherungsschutz gilt auf Campingplätzen innerhalb der EU.

Wie viel kostet eine Campingversicherung?

Der Beitrag richtet sich nach dem Neuwert der zu versichernden Einheit – ein durchschnittlicher Standwohnwagen ist bereits ab 80 € jährlich versicherbar.

Titelbild: (c) nblxer / Depositphotos.com


Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,33 von 5)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top