skip to Main Content
Die beste Reiseroute durch Europa – behauptet ein Computer…!

Die beste Reiseroute durch Europa – behauptet ein Computer…!

Randy Olson ist ein unruhiger Geist. Wenn er nicht gerade über virtuelle Intelligenz, maschinelles Lernen oder Datenvisualisierung forscht und schreibt, entwickelt er verrückte Dinge. Zum Beispiel einen Algorithmus, der angeblich die besten Reiserouten berechnen kannDiscovery News bat den jungen promovierten Wissenschaftler, mit Hilfe seiner Erfindung die optimale Tour durch die Vereinigten Staaten zu berechnen – und Olson nahm die Challenge gerne an. So entstand ein Projekt, das sich rasant im Netz verbreitete und von den Usern tausendfach geteilt wurde.

Nach diesem viralen Siegeszug hat sich Olson virtuell nun auch nach Europa gewagt. Ziel war es, einen Roadtrip zusammenzustellen, der möglichst ohne Fähren und natürlich erst recht ohne Flugzeuge zurückgelegt werden kann. In Europa eine besondere Herausforderung, denn bei der Vielzahl an kulturellen und landschaftlichen Besonderheiten der einzelnen Länder auf dem Kontinent und seinen Inseln war klar, dass nicht jedes Reiseziel jedermanns Sache sein würde. So stützte sich Randy Olson bei seinen Berechnungen auf den Beitrag „50 Places In Europe You Need To Visit In Your Lifetime“ (Business Insider) und setzte seinen Computer in Bewegung.

Das Resultat ist eine Route von 26.211 Kilometern Länge und einer Dauer von 14 Tagen reiner Fahrtzeit. Wollte man diese Tour wirklich durchziehen, veranschlagen Randy und sein Algorithmus rund drei Monate Reisezeit – zuzüglich einiger Zwischenstopps in Osteuropa, dessen Regionen, so der Wissenschaftler, von seinem Rechner „etwas ungerecht behandelt wurden“.

europe-optimal-road-trip

Klickt auf die Karte, um zur interaktiven Version von Google Maps zu gelangen! 

Die Liste der Destinationen umfasst:

  1. Innsbruck, Österreich
  2. München, Deutschland
  3. Insel Pag, Kroatien
  4. Venedig, Italien
  5. Toscana, Italien
  6. Florenz, Italien
  7. Rom, Italien
  8. Vatikanstadt, Vatikan
  9. Amalfi, Italien
  10. Insel Gozo, Malta
  11. Dubrovnik, Kroatine
  12. Santorini (Thira), Griechenland
  13. Kloster Rila, Bulgarien
  14. Istanbul, Türkei
  15. Sighișoara, Rumänien
  16. Budapest, Ungarn
  17. Wien, Österreich
  18. Prag, Tschechische Republik
  19. Krakau, Polen
  20. Jägala-Wasserfall, Estland
  21. Lappland, Finland
  22. Eishotel Jukkasjärvi, Marknadsvägen, Schweden
  23. Bergen, Norwegen
  24. Kopenhagen, Dänemark
  25. Berlin, Deutschland
  26. Amsterdam, Niederlande
  27. Garten von Keukenhof, Niederlande
  28. Edinburgh, Schottland
  29. Inverness, Schottland
  30. Ballybunion, Irland
  31. Klippen von Moher, Irland
  32. Cornwall, England
  33. Stonehenge, England
  34. London, England
  35. Brüssel, Belgien
  36. Paris, Frankreich
  37. Pamplona, Spanien
  38. Lagos, Portugal
  39. Granada, Spanien
  40. Ibiza, Spanien
  41. Barcelona, Spanien
  42. Luberon-Massiv, Bonnieux, Frankreich
  43. Nizza, Frankreich
  44. Monte Carlo, Monaco
  45. Interlaken, Schweiz

Unsere einzige Kritik an diesem Projekt ist (abgesehen davon, dass der Algorithmus uns nicht verrät, wie man das ganze Benzin bezahlen soll, das man auf einem solchen Road Trip verschleudert!), dass wunderbare Gegenden wie Galizien und das Baskenland, bezaubernde Strände wie die des dänischen Nordens oder quirlige Städte wie Zagreb, Montpellier, Zaragoza oder Hamburg völlig außen vor gelassen wurden. Aber was kann man schon von einem Computer erwarten, der noch nie sein Zuhause verlassen hat? 🙂

PS:

Wenn ihr auch solche Genies seid und Magie am Rechner vollbringen könnt, dürft ihr gerne mal selbst probieren, ob ihr eine Route nach eurem Geschmack erstellen könnt. Folgt dafür „einfach“ diesem Link und den komplexen Anweisungen…

Pincamp Wintercamping

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Teamwork wird auch bei uns großgeschrieben. Deshalb haben an diesem Artikel, wie auch an vielen anderen Beiträgen, mehrere Autoren mitgewirkt und ihr Fachwissen eingebracht.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top