CamperStyle.net https://de.camperstyle.net - Thu, 18 Jul 2019 05:32:22 +0200 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.2.2 Autarker Wohnwagen dank Brennstoffzelle – Die EFOY COMFORT 140 im Langzeittest https://de.camperstyle.net/camperstyle-wohnwagen-efoy-brennstoffzelle/ https://de.camperstyle.net/camperstyle-wohnwagen-efoy-brennstoffzelle/#comments_reply Thu, 18 Jul 2019 03:21:13 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=40052 Wer unsere Reisen ein bisschen mitverfolgt, weiß ja schon, dass wir auch mit Wohnwagen gerne mal abseits von Campingplätzen und den üblichen Touristenpfaden unterwegs sind. Mit unserem letzten Caravan waren wir dafür aber nicht wirklich ausgestattet und mussten häufig improvisieren oder eben auf viele Dinge verzichten. Beim unserem neuen Fendt wollten wir das ändern und noch mehr Freiheit und Unabhängigkeit gewinnen – deshalb haben wir uns eine Direkt-Methanol-Brennstoffzelle (DMFC) an Bord geholt, die uns mit Strom versorgt.

Die Firma SFC Energy stellte uns im Oktober 2017 ihr Modell EFOY COMFORT 140 für einen Langzeittest zur Verfügung – dieses begleitet uns seither durch ganz Europa. In diesem Artikel, der immer wieder aktualisiert wird, zeigen wir euch, was genau hinter dem System steckt und berichten über unsere Testergebnisse.

Wohnwagen wird in die Werkstatt geschoben. Wohnwagen in der Werkstatt EFOY COMFORT verpackt

Das Einbauset der EFOY COMFORT

Fangen wir mal bei den Basics an: Der Einbausatz der EFOY COMFORT besteht aus mehreren Teilen – neben der Brennstoffzelle sind im Lieferumfang enthalten:

  • Eine Bodenplatte und eine Tankpatronenhalterung inklusive Befestigungsgurten, damit nichts verrutschen kann.
  • Ein Bedienpanel zum Steuern der Brennstoffzelle und zur Überwachung der Funktionen und Ladestände.
  • Ein Fläschchen Service-Fluid, das in Ausnahmefällen benötigt wird (wenn die Brennstoffzelle über eine entsprechende Meldung im Bedienpanel zum Nachfüllen auffordert).
  • Ein Abwärmerohr und ein Set für die Abwärmeführung, um die Brennstoffzelle vor Überhitzung zu schützen.
  • Ein „Abgasschlauch“, der den im Prozess entstehenden Wasserdampf und einen geringen Anteil ungiftiges Kohlenstoffdioxid (CO2) nach außen leitet.
  • Ein Ladekabel für die Zweitbatterie sowie ein Verbindungskabel, das zum Bedienpanel führt.
  • Eine Installations- und eine Bedienungsanleitung.

Die Methanol-Tankpatronen sind nicht im Lieferumfang enthalten, sondern müssen getrennt erworben werden. Sie stehen als 5- und 10-Liter-Tankpatronen zur Verfügung – wir haben uns aufgrund unseres geschätzten Stromverbrauchs für die größere entschieden, um nicht so häufig wechseln zu müssen.

Die 925 Ah Energie, die in einer M10 Tankpatrone stecken, sollten uns nach vorsichtigen Kalkulationen des Herstellers Autarkie für ca. zwei Wochen am Stück ermöglichen. De facto hielten sie jedoch deutlich länger. Wenn wir die Bordbatterie zwischendurch während der Fahrt über die Lichtmaschine des Zugfahrzeugs aufladen konnten, kamen wir zusammengerechnet auf rund einen bis anderthalb Monate Laufzeit.

EFOY COMFORT Brennstoffzelle Einbau EFOY COMFORT Brennstoffzelle Tankpatrone

Außerdem haben wir zusätzlich noch einen Bluetooth-Adapter angeschlossen, um die EFOY COMFORT auch per App steuern zu können. Dieser ist ebenfalls als Zubehör erhältlich.

EFOY COMFORT Bluetooth Adapter EFOY App

Der Einbau der Brennstoffzelle

Bei uns war der Einbau ein bisschen kniffeliger als erwartet, weil wir mit unserem ganzen Equipment bereits alle Stauräume „besetzt“ hatten. Es blieb nur die längere Bank in der Sitzgruppe, in der aber auch schon die Batterie integriert war. Zum Glück haben die EFOY-Kollegen mit tatkräftiger Unterstützung der Wohnwagen-Experten von Fendt es aber geschafft, hier gemeinsam eine praktikable Lösung zu finden.

Aber auch die autorisierten EFOY COMFORT Händler können dir helfen, den richtigen Einbauort in deinem Wohnwagen oder Reisemobil zu finden.

EFOY COMFORT Brennstoffzelle Werkzeug EFOY COMFORT Brennstoffzelle Einbau in der Werkstatt EFOY COMFORT Brennstoffzelle ausmessen EFOY COMFORT Brennstoffzelle Bohrungen EFOY COMFORT Brennstoffzelle Zubehör EFOY COMFORT Brennstoffzelle Löcher EFOY COMFORT Brennstoffzelle Montage EFOY COMFORT Brennstoffzelle Bodenhalterung EFOY COMFORT Brennstoffzelle Montage EFOY COMFORT Brennstoffzelle Komponenten EFOY COMFORT Brennstoffzelle Batterie EFOY COMFORT Brennstoffzelle Batterie EFOY COMFORT Brennstoffzelle Datenkabel EFOY COMFORT Brennstoffzelle Bluetooth EFOY COMFORT Brennstoffzelle Bedienpanel

Wie funktioniert die EFOY COMFORT?

Die Brennstoffzelle ist im Kern mit einem Bündel aus einzelnen Zellen ausgestattet, von denen jede aus Anode, Kathode und einer trennenden Membran bestehen. Auf der einen Seite (Anode) werden Methanol aus der Tankpatrone und Wasser eingespeist, auf der anderen (Kathode) wird Sauerstoff aus der Luft gezogen. In dieser Reaktion entstehen positiv geladene Wasserstoff-Ionen (Protonen) und Elektronen. Erstere „entfleuchen“ durch die Membran, Zweitere werden in den Stromkreis umgeleitet und erzeugen so Elektrizität. Die weiteren Reaktionsprodukte CO2 und Wasserstoff werden durch ein Rohr nach außen abgeführt.

Sehr vereinfacht ausgedrückt, wandelt die EFOY COMFORT also in einem chemisch-mechanischen Prozess Methanol und Wasser unter Zuhilfenahme von Sauerstoff in Strom um.

Durch diese Technologie bleibst du unabhängig von äußeren Faktoren wie Klima, Tageszeit, Landstrom oder auch deiner Batteriekapazität und kannst eine konstante, zuverlässige Energieversorgung sicherstellen – natürlich nur, so lange du noch Methanol in der Tankpatrone dabei hast. Die Brennstoffzelle schaltet sich automatisch zu, sobald die Batteriespannung abfällt. Der so erzeugte Strom kann für Systeme und Geräte mit 12 Volt oder (beim Einbau eines Wechselrichters) auch mit 230 Volt genutzt werden.

Die EFOY COMFORT läuft in aller Regel vollautomatisch durch und kann während der Winterpause im Fahrzeug verbleiben. In diesem Fall muss jedoch eine volle Tankpatrone angeschlossen werden, um den Betrieb aufrecht zu erhalten und Frostschäden zu vermeiden.

Die EFOY COMFORT im Überblick

Allgemeine Informationen

Die EFOY COMFORT steht in drei Versionen zur Verfügung: Mit 80, 140 oder 210 Ah Ladekapazität pro Tag.

Wir haben uns für die mittlere Variante entschieden, da wir aufgrund unserer beruflichen Ausrüstung (Laptops, Kameras, Smartphones, externe Festplatten, etc.) doch einen etwas höheren Stromverbrauch haben. Die 210-Ah-Version wäre für uns aber wohl etwas überdimensioniert, denn Fernseher & Co. sind ja nicht an Bord und der Kühlschrank läuft beim Freistehen über Gas.

An alle Modelle können sämtliche 12-V-Batterien (Blei-Säure, Blei-Gel, AGM oder LiFePO4) angeschlossen werden. Darüber hinaus funktioniert die Brennstoffzelle auch super in Kombination mit einem Solarpanel. Bei Sonnenschein lädt die Solaranlage, den Rest der Zeit übernimmt die EFOY COMFORT die Ladung der Batterie.

EFOY COMFORT Brennstoffzelle

Per Bedienpanel wird die Brennstoffzelle gesteuert sowie die aktuelle Batteriespannung und der Füllstand der Tankpatrone überwacht.

EFOY COMFORT Brennstoffzelle Bedienpanel schwarz

Der Hersteller kalkuliert grob, dass „Normalverbraucher“ mit einem 10-Liter-Kanister rund drei bis vier Wochen autark sein können. Bei uns wird das wohl etwas weniger sein – wir rechnen bislang ungefähr mit zwei Wochen, werden das aber in den kommenden Monaten ganz genau und unter verschiedenen Bedingungen austesten.

EFOY COMFORT Brennstoffzelle in der Sitzbank Wohnwagen wird aus der Werkstatt geschoben.

Unser Testergebnis

Zusammenfassung im Video (inkl. Tausch der Tankpatrone)

In diesem kurzen Video erzählen wir aus unserem Alltag mit der EFOY Brennstoffzelle und zeigen, wie einfach der Wechsel der Tankpatrone funktioniert:

YouTube Video
Wenn du den Play Button drückst, wird das Video von Youtube geladen und abgespielt. Dabei können Daten übertragen werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ausgangsbedingungen des Tests

Da wir ja mit dem Wohnwagen unterwegs sind, stehen wir deutlich häufiger auf Campingplätzen als irgendwo in der Pampa. Während unserer Touren in den letzten anderthalb Jahren haben sich aber immer wieder Gelegenheiten ergeben, auch mehrere Wochen am Stück frei oder auf privaten Grundstücken Station zu machen und die Brennstoffzelle nicht „Nice-To-Have-Zusatzkomfort“, sondern als dringend benötigte Energiequelle schätzen zu lernen, die uns arbeitsfähig hielt.

Auch während diverser ungeplanter Ausfälle auf Campingplätzen (mal waren Stromkästen defekt, mal fuhr ein fleißiger Rasenmähermann über unser Kabel, mal waren alle Anschlüsse besetzt) war die EFOY COMFORT einer unserer wichtigsten Begleiter. Und eine große Beruhigung, denn mit ihr konnten wir uns auch ganz ungeplant an die schönsten, abgelegensten Orte wagen, um dort zu übernachten, zu relaxen oder zu arbeiten.

Darüber hinaus haben wir zu Testzwecken auch immer wieder bewusst auf die Landstromversorgung auf den besuchten Campingplätzen verzichtet und stattdessen auf die EFOY zurückgegriffen – sonst hätten wir wahrscheinlich immer noch die erste Tankpatrone am Start.

Unser Equipment

Wir sind mit zwei Notebooks, zwei Smartphones, drei Kameras inkl. Blitz und anderem Zubehör, einem E-Reader, einem selten genutzten Tablet, externen Festplatten sowie einem mobilen Internetrouter inkl. Antennen ausgestattet, die wir täglich viele Stunden im Einsatz haben. Zusätzlich nutzen wir, ebenfalls täglich, Dusche, Toilette und natürlich das Licht im Wohnwagen, etwas seltener werden Akkuschrauber und andere Geräte geladen. Weitere Ausrüstung wie unsere E-Bikes laufen über Landstrom, der Kühlschrank wahlweise auch über Gas.

Da wir auf Computer, Router & Co. als Arbeitsgeräte angewiesen sind, brauchen wir dafür dringend eine absolut verlässliche und durchgehende Energieversorgung. Einen Wechselrichter wollten wir nicht, deshalb haben wir uns hierfür jeweils die passenden 12-Volt-Netzgeräte oder -Adapter geholt.

Unsere Erfahrungen mit der EFOY COMFORT 140

Neben unserem Fendt-Wohnwagen waren nur wenige Tests so anstrengend wie dieser. Täglich mussten wir uns abmühen, um die Brennstoffzelle am Laufen zu halten und wenn wir mal nicht…

Halt, Stop! – So war das natürlich nicht! 🙂

Wie du bereits im Video sehen konntest, läuft beim EFOY-System alles vollautomatisch. Deshalb war es auch etwas schwierig, hierzu einen richtigen Testbericht zu verfassen, wir hatten ja quasi nichts zu tun. Die einzigen anfallenden „Arbeiten“ waren die regelmäßigen Checks der Methanolstände am Bedienpanel und der Tankpatronentausch. Letzterer fand im gesamten Testzeitraum nur drei- oder viermal statt, sodass man hier kaum von Arbeit sprechen kann.

Im Betrieb ist die EFOY COMFORT so einfach und leise, dass man sie fast vergisst. Man muss sie weder an- noch ausschalten, sie gibt keine nutzlosen Alarmtöne von sich und lässt auch sonst nicht wirklich von sich hören. Kurz gesagt: Sie tut, was sie soll – und sie tut es sehr gut. Auch der Bluetooth-Adapter und die dazugehörige App funktionierten tadellos.

Das ist die Sache mit Geräten dieser Art – du erinnerst dich eigentlich nur an sie, wenn du mal wieder in einer Situation steckst, in der du sie wirklich dringendst benötigst. Dafür brauchst du nicht ein halbes Jahr über die Panamericana turnen oder dich in der marokkanischen Wüste verfahren. In unserem Fall reichten schon diverse Roadtrips durch Spanien, Portugal, Montenegro oder Albanien, auf denen wir häufig spontan entschieden, unser Lager an einem See, am Strand mit Meerblick oder zwischen Oliven- und Orangenbäumchen aufzuschlagen.

Und wir können guten Gewissens und ohne Ausnahme festhalten, dass uns die Brennstoffzelle nicht ein einziges Mal im Stich gelassen hat – ganz gleich, ob +34 oder -18 Grad Außentemperatur. Die Tankpatronen hätten wir, wenn sie denn leergegangen wären, auch im Ausland an vielen Orten über ein breit gestreutes Händlernetz nachkaufen können. Nähere Infos dazu findest du weiter unten im Text.

Unser Fazit

Obwohl wir aufgrund des oben beschriebenen Equipments sicherlich einen höheren Stromverbrauch haben als der durchschnittliche Reisende, halten unsere 10-Liter-Tankpatronen immer erstaunlich lange durch. In den ersten 12 Monaten haben wir etwa 20 Liter verbraucht, beim Einwintern wurde vorsichtshalber eine neue 10-Liter-Patrone angeklemmt, um während unserer langen Abwesenheit sicherzustellen, dass das System weiterläuft. In diesem Jahr haben wir bislang 8 bis 9 Liter benötigt (Stand: Anfang Juni 2019).

Das „mittlere“ 140er Modell der EFOY COMFORT ist für unsere Bedürfnisse mehr als ausreichend. Wer zum Beispiel ein größeres Fahrzeug besitzt, regelmäßig und viel seinen Fernseher nutzen und/oder 230-Volt-Geräte wie Mikrowelle, Fön oder Kühlschrank über die Brennstoffzelle betreiben möchte, sollte vielleicht die leistungsstärkste Version (210) ansehen und diese gegebenenfalls mit einem Wechselrichter ergänzen.

Eine weitere gute und sinnvolle Möglichkeit, um fast unbegrenzt autark zu stehen, ist die Kombination der EFOY mit einem Solarpanel – fest verbaut oder tragbar. Bei dieser Variante wird die Batterie durch Solarenergie gespeist, solange die Sonne stark genug ist. Erst wenn dies nicht mehr der Fall ist, zum Beispiel nachts, bei starker Wolkenbildung oder in längeren Schlechtwetterphasen, schaltet sich auch hier die EFOY wieder zu. Das senkt den ohnehin schon geringen Verbrauch und damit die Kosten für die Tankpatronen natürlich nochmals erheblich.

Der einzige „Nachteil“ an diesem System ist neben dem Anschaffungspreis vielleicht, dass die Installation etwas Platz in den Stauräumen wegnimmt. Für die Brennstoffzelle zuzüglich Tankpatrone und dem Bereich, der für die Luft- und Wärmezirkulation frei bleiben muss, werden etwa 70 x 40 x 35 cm benötigt. Für uns war das kein größeres Problem, da die Sitzbank, in der die Batterie verbaut wurde, sowieso noch frei war. Außerdem konnten wir aus Gründen der Stützlast ein wenig zusätzliches Gewicht im Heck vertragen. Wer aber bereits mit jedem Zentimeter oder Kilogramm geizen muss, sollte vorher alles genau ausmessen und wiegen.

Uns hat dieser Test auf jeden Fall schon jetzt gezeigt, wie frei man sich fühlt, wenn man seine Strom-Grundversorgung gesichert hat. Als kompletten Ersatz für Landstrom, sofern vorhanden, würden wir die EFOY nicht empfehlen, da auch bei Abrechnung nach Verbrauch die Preise pro Kilowatt bei der Brennstoffzelle in der Regel höher sind als auf dem Camping- oder Stellplatz. Wenn du aber über längere Zeiten autark stehen möchtest, können wir das System – vor allem in Verbindung mit einer Solarlösung – uneingeschränkt empfehlen. Die anfängliche Investition fällt zwar etwas höher aus, aber die Unterhaltskosten sind dafür verschwindend gering und der Mehrwert ist für Freiheitsliebende einfach gigantisch.

Technische Daten und Preise der verschiedenen Modelle

Wie oben bereits kurz beschrieben, steht die EFOY COMFORT in drei verschiedenen Versionen zur Verfügung.

Diese unterscheiden sich nur durch Leistung und Gewicht, die Größe von 44,3 x 20,2 x 28,8 cm ist bei allen Modellen gleich.

Modell80140210
Leistung40 W72 W105 W
Ladekapazität pro Tag80 Ah140 Ah210 Ah
Ladestrom3,3 A6,0 A8,8 A
Gewicht7,1 kg7,8 kg8,5 kg
Geeignet für Frühjahr, Sommer, Herbst

Basis-Verbraucher


< 60 Tage / Jahr
Frühjahr, Sommer, Herbst, gelegentlich Winter

Normal-
verbraucher

< 120 Tage / Jahr
Alle Jahreszeiten

Intensiv-Nutzer

> 120 Tage / Jahr
Preis
(UVP - Preise bei Händlern
können abweichen!)
2.599 €3.999 €5.499 €
Optional: Wechselrichter für 230-Volt-Geräte-Geräte < 1.000 WGeräte > 1.000 W

Weitere Informationen findest du auf der Webseite des Anbieters. Dort kannst du auch deinen Stromverbrauch kalkulieren oder den Modellcheck nutzen, um das für dich am besten geeignete Modell zu finden.

Wo kriege ich unterwegs neue Tankpatronen her?

EFOY verfügt über ein internationales und besonders in Europa sehr gut ausgebautes Händlernetz, das du ansteuern kannst, wenn dir auf Reisen der Betriebsstoff ausgehen sollte.

Insgesamt vertreiben rund 1.200 Partner in Deutschland und den europäischen Nachbarländern EFOY-Produkte und -Ersatzteile. Eine Übersicht mit Suchfunktion findest du hier: efoy-comfort.com/de/map

Fotos: (c) CamperStyle | (c) SFC Energy

]]>
https://de.camperstyle.net/camperstyle-wohnwagen-efoy-brennstoffzelle/feed/ 0
Campingboxen – die clevere Alternative zum teuren Wohnmobil https://de.camperstyle.net/campingboxen/ https://de.camperstyle.net/campingboxen/#comments_reply Tue, 16 Jul 2019 14:37:30 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=72558 Das Alltagsfahrzeug mal eben in einen Camper verwandeln? Den Camper in Windeseile wieder in eine Familienkutsche umbauen? Unterwegs eine schicke Profiküche aufbauen und ganze Menüs zaubern? Das alles ist problemlos möglich. Die Lösung für alle Städter mit wenig Platz für Fahrzeuge, für Gelegenheitscamper und für alle anderen Menschen, die Flexibilität lieben, lautet „Campingbox“. Die Boxen drängen seit einiger Zeit auf den Campingmarkt und eröffnen noch mehr Leuten die Möglichkeit zum Camping – ohne allzu große Anfangsinvestition und Vorausplanung.

Was ist eine Campingbox?

Campingboxen gibt es von diversen Herstellern und in vielen Ausführungen für nahezu jeden Geschmack und Geldbeutel. Vom Modul, welches mit wenigen Handgriffen aus deinem Auto ein bequemes Bett werden lässt, über Küchenboxen für anspruchsvolle Reiseköche, bis zu Komplettlösungen, die nahezu einen vollwertigen Camper aus deinem Fahrzeug machen, ist alles dabei. Die Boxen sind unglaublich praktisch, da sie oft klein zusammenfaltbar sind und du dein Fahrzeug nicht dauerhaft verändern musst. Die Boxen gibt es für diverse Fahrzeugtypen. Natürlich sind Besitzer größerer Fahrzeuge, wie VW-Busse, VW-Caddys, Renault Kangoos oder Landrover Defender im Vorteil. Allerdings sind einige der vorgestellten Boxen auch für kleinere Autos geeignet und können auch diese ganz spontan in ein Mini-Wohnmobil verwandeln.

Welche Campingboxen gibt es?

Ich stelle dir nachfolgend eine Auswahl an Campingboxen vor, die mich aufgrund ihrer Funktionalität, ihrer Optik oder ihrer Flexibilität begeistert haben.

IQ-Campingbox

Die IQ-Campingboxen gibt es in diversen Ausführungen und Größen. Sie machen aus vielen verschiedenen Fahrzeugtypen ohne viel Arbeit einen Mini Camper. Die Boxen beinhalten einen Wasserkanister und einen Gaskartuschen-Kocher sowie ein ausklappbares Bett mit einer Matratze aus Kabokfasern (Pflanzendaunen). Die Preise für die Box beginnen bereits bei unter 1.000 EUR.

Weitere Details findest du unter www.iq-campingbox.eu

Zusammengeklappte IQ Campingbox IQ Campingbox im Einsatz Liegeflaeche fuer Camper mit der IQ Campingbox

Fotos: (c) IQ-Campingbox

CALIBOX

Das Team von Calibox bietet Campingausbauten für den VW T5 und T6 California Beach und für Multivans. Das Angebot reicht von Komplettausbauten bis zu einzelnen Modulen, die du je nach Wunsch in deinen Bulli integrieren kannst. Mir gefällt besonders gut die Version „3er Sitzbank Heckküche“, die es dir ermöglicht, dein Fahrzeug mit der Dreiersitzbank im Alltag zu verwenden und am Wochenende als nahezu vollwertigen Camper mit Spüle, Kühlschrank, Kocher und komfortabler Liegefläche. Diese Version ist ab 3.400 EUR erhältlich.

Infos zu den Systemen von Calibox findest du unter www.calibox.de/campingausbau

Praktische Campingbox von Calibox Einsatz der Calibox beim Camping Die Campingbox Calibox

Fotos: (c) Calibox

KAUAI Camper

Die Campingsysteme von Kauai eignen sich für VW-Bullis, Land Rover, Hochdachkombis wie Dacia Dokker und Co und für Kompaktvans wie den Citroen SpaceTourer. Für die Nutzung der Camping Module musst du keine Veränderungen am Fahrzeug vornehmen. Die Modularität des Systems erlaubt sowohl Wochenend-Campern als auch Weltenbummlern variable Kombinationen: Bett, Küche, Wasseranlage, Kühlbox, Solaranlage und Co können im Handumdrehen und in flexibler Kombination ins Auto eingebaut werden.

Alle Camping Module von Kauai findest du unter www.kauai-camper.de/produkte/mobile-campingausbauten

Platzsparende Campingbox von KAUAi Ein ausgebauter Camper mit KAUAI Campingbox Ein Modul von KAUAI im Einsatz Ausgebauter Camper mit einer KAUAI Campingbox

Fotos: (c) KAUAI Camper

Camp Champ

Der Camp Champ ist eine Variante der Campingboxen, speziell für anspruchsvolle Reiseköche. Die Camp Champ Küche ist eine freistehende Kochinsel, robust genug für den harten Einsatz auf Expeditionen und ausgestattet auf Profi-Catering-Niveau. Die komplette Küchenzeile lässt sich im Heck deines Vans verstauen und bietet unter anderem einen Expeditionskocher mit vier Hochleistungsbrennern. Das System, bei dem sich die Ausstattung beim Zusammenklappen im Inneren gegenseitig arretiert, damit nichts durcheinander kommen kann, ist patentiert. Im Campingbereich lässt sich das obere Teil der Küche z.B. in einem Bus oder Van hinten quer in den Kofferraum stellen, so dass man bequem unter der Heckklappe kochen kann. Will man unterwegs so richtig aufkochen, stellt man die Küche als Insel auf und macht beim Fahrzeug die Türen zu, so vermeidet man Gerüche und Feuchtigkeit im Auto.

Alle Informationen zum Camp Champ gibt es auf www.campchamp.at/de/intro/website

CampChamp Campingbox in einem Campervan Die Campingbox CampChamp im Einsatz Praktisches Camper Ausbau Modul von CampChamp

Fotos: (c) Camp Champ

Fluchtfahrzeug

Das Team von „Fluchtfahrzeug“ bietet einfache Van-Ausbauten für Leute, die zu zweit reisen, etwas Ausrüstung dabei haben und dafür keinen kompletten Camper anschaffen wollen. Die modulare Ausbauvariante besteht aus farbig beschichtetem Multiplex und kann einfach in jeden Van mit 120 cm Platz zwischen den Radkästen und 240 cm Laderaumlänge gestellt und festgezurrt werden. Dabei bleibt das Küchenmodul, mit dem von oben zu bedienenden Kocher und Spülbecken und den beidseitig zu öffnenden Schubkästen, immer auch von innen nutzbar. Die Schubkästen sind selbst verriegelnd und können ansonsten als Packboxen herausgenommen werden. Zurzeit bezieht sich das Angebot auf Transporter in VW Bus Größe, der Hersteller arbeitet aber auch an einem Modul für den VW Caddy.

Weitere Details findest du auf der Internetseite www.fluchtfahrzeug.com

Schlafwiese im Camper mit dem Modul von Fluchtfahrzeug Raumwunder von Fluchtfahrzeug im ausgebauten Camper Kochen mit der Campingbox von Fluchtfahrzeug Camper Ausbau Modul von Fluchtfahrzeug Camperausbau mit dem Modul von Fluchtfahrzeug Ein ausgebauter Camper mit dem Modul von Fluchtfahrzeug

Fotos: (c) Fluchtfahrzeug

VanEssa

VanEssa bietet modulare Campinglösungen für eine Vielzahl von Fahrzeugtypen. Für Fahrzeuge von VW, Mercedes, Citroen, Fiat, Peugeot, Renault, Opel, Nissan und viele weitere hat das Unternehmen verschiedene Lösungen im Angebot. Es gibt jeweils ein Küchen- und ein Schlafsystem sowie nützliches Zubehör für den Camping-Alltag, wie Kocher, Kühlschränke und Co. Für die größeren Fahrzeugtypen stellt VanEssa auch Innenraum-Module her, die dein Auto in einen vollwertigen Camper verwandeln.

Das umfangreiche Angebot findest du unter www.vanessa-mobilcamping.de

Ein ausgebauter Camper mit dem Modul von VanEssa Details der Campingbox VanEssa Camping mit dem Campingmodul VanEssa

Fotos: (c) VanEssa

Autohimmelbett

Beim Autohimmelbett handelt es sich nicht um eine Campingbox, sondern um ein schlafbereites Bett, welches „im Ganzen“ unter dem Fahrzeughimmel verstaut wird. Das Autohimmelbett schwenkt nach Lösen eines Sicherungsgurtes mit einem Handgriff vom Fahrzeughimmel herunter. Durch die platzsparende Konstruktion hat man dann direkt das gemachte Bett mit Kissen und Decken parat. Der Stoff zur Rundumverdunkelung gehört serienmäßig dazu und kann ebenfalls mit wenigen Handgriffen eingehängt werden. Die perfekte Lösung für alle, die gerne mal bequem in ihrem Auto nächtigen wollen. Der Preis für ein Autohimmelbett inkl. Grundausstattung, beträgt rund 1.500 EUR.

Nähere Informationen findest Du auch auf der Homepage: www.autohimmelbett.de/so-funktionierts

Campingbox von Autohimmelbett Bequemes Schlafen im Camper mit der Campingbox von Autohimmelbett Bequeme Schlafmoeglichkeit mit der Campingbox von Autohimmelbett

Fotos: (c) Autohimmelbett

Ququq Box

Seit 2011 baut Ququq patentierte Boxen und gehört damit zu den Pionieren der Campingbox-Hersteller. Mit der Ququq Box ist ein zusammenhängendes Modul mit allen Camping Basisfunktionen entstanden, mit dem Ziel, das Alltagsfahrzeug in einer Minute zum Camper umzurüsten zu können. Bei der Benutzung (Bett, Küche usw.) war die Maßgabe des Ququq Teams, dass alles schnell und möglichst mit einem Handgriff verwendet werden kann. Gleichzeitig wurde Wert auf Komfort (bequeme 10 cm Kaltschaummatratze, 2-Flammen Kocher, Windschutz, etc.) gelegt. Die robusten Boxen werden in Nordrhein-Westfalen in Handarbeit hergestellt. Inzwischen baut Ququq sechs verschiedene Boxen für ca. 90 verschiedene Fahrzeugtypen.

Alle Details zu den Lösungen von Ququq findest du unter: ququq.info

Ein ausgebauter Campervan mit der Campingbox Ququq Details der Ququq Campingbox Camping mit der Campingbox Ququq

Fotos: (c) Ququq Box

Biber Box

Die Besonderheit der Biber Box besteht darin, dass sie einfach zusammengesteckt wird. Es ist keine Veränderung am Fahrzeug erforderlich und du benötigst kein Werkzeug für den Aufbau. Der Hersteller verspricht, dass es auch für Neulinge nicht länger als 5 Minuten dauert, die Box aufzubauen. Der Holz-Stecksatz ist bereits für unter 1.000 EUR erhältlich. Für alle talentierten Handwerker gibt es auf der Internetseite auch eine Anleitung zum Selberbauen einer Biber Box: www.biberbox.de/index.php/do-it-yourself/6-diy-bauanleitung

Das Zubehör, wie Matratze, Kocher usw., musst du dir bei der Biber Box selber dazu kaufen und kannst so alles nach deinen individuellen Wünschen gestalten.

Alle Details findest du unter: www.biberbox.de

Das Camper Ausbau Modul von Biber Box Die Biber Box Campingbox Einsatz der Biber Box im Camper Stauraum der Campingbox Biber Box Ausgeklappte Campingbox von Biber Box

Fotos: (c) Biber Box

FLIP Campingbox

Der slowenische Hersteller FLIP Campingbox bietet eine Campingbox für 36 verschiedene Fahrzeugmodelle an. Das System besteht aus zwei separaten Modulen, die leicht zu ein– und auszubauen sind und nicht viel Stauraum für die Lagerung benötigen. Das System bietet ein großes Bett über die gesamte Fahrzeugbreite. Unter der Liegefläche findet viel Stauraum sowie ein Kühlschrank, ein Kocher und eine Spüle mit Frischwasser- und Abwasserkanister Platz. Die Preise liegen zwischen 2.600 und 2.850 EUR und beinhalten alle Komponenten außer den Kühlschrank. Das Unternehmen bietet auch Komplettumbauten für Camper an.

Alle Informationen findest du unter: www.sipras.si/de

Camper Ausbau Modul Flip Box Campingbox Flip Box im Camper eingebaut Kuechenzeile einer Campingbox von Flip Box Eines der Flip Box Module im Einsatz Campingbox von Flip Box im Campervan Camping mit einer Campingbox von Flip Box

Fotos: (c) FLIP Campingbox

Vanable

Vanable baut keine Campingboxen im klassischen Sinn, sondern Betten, die in kürzester Zeit in deinen Van eingebaut werden können. Die Stärken liegen neben dem sehr guten Schlafkomfort darin, dass es von einer Person allein aus- und eingebaut werden kann, von links nach rechts frei tragend ist und für dein Fahrzeug individuell angepasst werden kann. Das System verfügt über ein vollwertiges Lattenrost. Farbe, Länge und Beschaffenheit der Matratze können individuell gewählt werden.

Alle Details zu dem Busbett findest du unter www.vanable.de

 

Fotos: (c) Vanable

Camp it simple

Camp it simple bietet verschiedene Umbau Kits für diverse Fahrzeugtypen. Hochdachkombi- und Kleintransporter-Besitzer werden mit dem Bausatz BaseCamp Denali zu Spontan-Campern. Die Kofferraumbox BaseCamp Matterhorn passt hingegen in fast jedes Fahrzeug, ob mit oder ohne Rücksitzbank. Die Module bieten eine Liegefläche und viel Stauraum, der flexibel und bedarfsgerecht aufteilt werden kann und auch während der Verwendung der Schlaffläche zugänglich ist. Die Preise für die Boxen starten bereits bei 499 EUR, die Luxusvariante für einen Transporter ist derzeit für 1.249 EUR erhältlich.

Alle Details findest du unter www.campitsimple.com

Praktische Campingbox von Campitsimple Die Campingbox Campitsimple im Einsatz Campitsimple ein praktisches Modula fuer den Camperausbau

Fotos: (c) Camp it simple

Dielectric

Mit der DIELECTRIC-Box verwandelst du dein Fahrzeug in wenigen Schritten in ein kleines Wohnmobil. Die Box besteht aus einzelnen Holzelementen, die mit einem Stecksystem stabil verbunden werden. Alle 5 Sitzplätze im Fahrzeug bleiben erhalten. Die Box kann von einer Einzelperson einfach und schnell im Kofferraum aufgebaut werden, es müssen keine Änderungen am Fahrzeug vorgenommen werden. Sie teilt den Kofferraum in zwei Ebenen und bietet Platz für vier handelsübliche Klappboxen oder viel anderes Gepäck. Die Bauteile der Box können aus dem Fahrzeug herausgenommen und zu einem einfachen Campingtisch mit Bank zusammengesetzt werden. Die DIELECTRIC-Box ist erhältlich für viele verschiedene Fahrzeuge als Basisbausatz (133 EUR) zum Selberbauen oder als Komplettbausatz (569 EUR).

Weitere Informationen findest du unter www.dielectric.de

Praktisches Camper Ausbau Modul von Dielectric Campingbox von Dielectric Schlafplatz im Van von Dielectric

Fotos: (c) Dielectric

Qubiq

Der österreichische Hersteller Qubiq hat vier verschiedene Ausbau-Systeme im Angebot. Die Camping-Module bestehen aus einem Koch-Modul inklusive Gaskocher, einem Kühlmodul, in welchem eine Kompressor-Kühlbox untergebracht werden kann (nicht im Preis enthalten) und einem Wasser-Modul mit einem 15 Liter Frischwassertank sowie Spiralschlauch und Duschkopf. Eine 10 cm dicke Matratze und Stauraum in 5 Schubladen runden den Camper-Umbau ab. Die einzelnen Module können individuell ausgewählt werden, die Preisspanne für das System ist dadurch sehr variabel und liegt zwischen unter 500 Euro bis hin zu 2.600 Euro. Qubiq bietet auch ein Bettsystem mit dem Namen Fred, welches den Kofferraum sowohl in ein Bett als auch in ein bequemes Sofa verwandelt. Die Camping-Systeme gibt es für VW T5/T6 und Mercedes Marco Polo / V-Klasse, das Bett-System auch für diverse Hochdachkombis.

Weitere Informationen findest du unter qubiq.at

Zusammengeklappte Campingbox Qubiq Die Campingbox Qubiq Liegeflaeche vom Camper Ausbau Modul Qubiq

Fotos: (c) Qubiq

ElloBox

Die ElloBox ist das kleine, kompakte Wunder unter den Campingboxen. Die Holzkiste ist etwa 70 cm hoch, 66 cm breit und 50 cm tief und passt damit in 80 Prozent aller Kleinwagen. Trotz der geringen Ausmaße kann die ElloBox mit ihren größeren Konkurrenten mithalten und bietet alles was Spontan-Camper brauchen. Enthalten ist ein 16 Liter-Tank, der auf Knopfdruck fließendes Wasser zum Kochen, Spülen, Waschen und Duschen bereitstellt. Weiterhin sind ein abnehmbarer Gaskocher mit zwei Flammen dabei sowie eine Kühlbox. Diese fasst 24 Liter und kühlt bis zu minus 18 Grad. Ergänzend kannst du für die ElloBox auch Besteck und Geschirr ordern oder Behältnisse für Öle und Gewürze. Über vier USB-Ports und eine 12-Volt-Steckdose können alle Geräte auch unterwegs geladen werden. Die integrierte Batterie lädt sich beim Fahren von selbst auf. Als zusätzliche Option gibt es die Möglichkeit, ein Solarpaneel zu nutzen, das durch seinen Laderegler sogar bei Wolken funktioniert. Die ElloBox wird mit sehr viel Zubehör geliefert, dafür liegt der Preis mit 2.700 bis zu 3.265 EUR auch am oberen Ende der vorgestellten Boxen.

Sarah hat in ihrem Artikel alle Details über die ElloBox zusammengetragen.

Praktische Campingbox von Ellobox Campingkueche als Campingbox von ElloBox

Fotos: (c) ElloBox

Fazit

Egal ob Kleinwagen- oder Bulli-Besitzer – mit dem großen Angebot an verschiedenen Boxen für alle Gelegenheits-Camper bleibt kaum noch ein Wunsch unerfüllt. Die Anschaffung eines zusätzlichen Camping-Fahrzeugs ist dank der Campingboxen nicht mehr unbedingt erforderlich, trotzdem musst du unterwegs nicht auf den Komfort eines „richtigen“ Campers verzichten. Ganz viel Spaß beim Stöbern, Aussuchen und natürlich beim Ausprobieren!

Titelfoto: (c) FLIP Campingbox

]]>
https://de.camperstyle.net/campingboxen/feed/ 0
Camping & Outdoor Angebote beim Amazon Prime Day https://de.camperstyle.net/camping-angebote-amazon/ https://de.camperstyle.net/camping-angebote-amazon/#comments_reply Sun, 14 Jul 2019 21:44:20 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=72937 Amazon veranstaltet am heutigen Montag und morgigen Dienstag (15. und 16. Juli) mal wieder den alljährlichen Prime Day. Dabei gibt es jeden Tag ganz besondere Angebote für einen Tag und zusätzlich alle 5 Minuten weitere Deals, solang der Vorrat reicht. Wir werden diesen Artikel die kommenden zwei Tage regelmäßig updaten um die aktuellsten Angebote im Bereich Camping und Outdoor zu zeigen.  

Nur für Prime Mitglieder

Die Angebote gelten nur für Prime Mitglieder. Wenn du noch kein Mitglied bist, kannst du das Ganze 30 Tage lang kostenlos testen. Du bekommst dadurch kostenlosen Versand, kannst unzählige Filme und Serien kostenlos sehen, über 2 Millionen Songs gratis hören und viele Kindle Bücher kostenlos lesen. Hier kannst du deinen 30 Tage Test starten.

Alle Deals in der Übersicht

Amazon hat eine spezielle Seite für die Angebote. Hier kannst du dir alle ansehen.

Weitere Deals werden wir im Laufe des Tages hier ergänzen. Lade die Seite einfach immer mal neu.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du etwas über einen solchen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich nichts im Preis.

Angebote von Coleman und Campinggaz

Kühltaschen, Zelte, Stühle, Grills und mehr von Coleman und Campingaz gibt es bis zu 45% reduziert.

Camping Produkte

Anzeige

Noch mehr Camping Deals findest du hier.

Angebote am Dienstag

Die folgenden Angebote werden immer erst zur angegebenen Uhrzeit aktiviert. Der Dealpreis gilt erst ab dann, achtet bitte darauf.

Ab 12 Uhr für 13,99 €:

Anzeige

Ab 13 Uhr für 17,99€:

Anzeige

Ab 14 Uhr für 22,99€:

Ab 15 Uhr für 89,99€:

Anzeige

Ab 16 Uhr für 99,99€:

Ab 17 Uhr für 74,12€:

112,95 EUR 149,00 EURAmazon Prime
Stand: 18.07.2019 12:11 time
Jetzt auf Amazon kaufen
Anzeige

Ab 18 Uhr für 139,90€:

Ab 19 Uhr für 129,97€:

229,99 EUR Amazon Prime
Stand: 18.07.2019 12:11 time
Jetzt auf Amazon kaufen
Anzeige

Ab 20 Uhr für 5,99€:

Ab 21 Uhr für 319€:

Anzeige

Ab 22Uhr für 9,99€:

Bosch Produkte

Viele Produkte von Bosch haben teils sehr hohe Rabatte. Auch die aus der blauen Professional-Serie.

Einige Beispiele:

Anzeige
Anzeige

Drohnen-Combo von DJI

Für das Mavic Pro Platinum Combo von DJI zahlst du nur 888 Euro statt 1129 Euro!

Sony-Kameras und -Zubehör

Auf Sony-Kameras und Zubehör gibt es beim Prime Day bis zu 45% Preisnachlass.

Weitere Foto-Produkte

Dieses Stativ nutze ich selber:

WIFI Lautsprecher

Die Produkte von Ultimate Ears sind auch alle preisgesenkt. Ich habe mir gerade den Megablast gekauft.

Weitere Produkte

Hier noch ein paar weitere gute Angebote:

43,19 EUR 99,99 EURAmazon Prime
Stand: 18.07.2019 10:44 time
Jetzt auf Amazon kaufen
Anzeige
Anzeige
43,87 EUR 52,99 EURAmazon Prime
Stand: 18.07.2019 10:44 time
Jetzt auf Amazon kaufen
Anzeige

Viele viele Whisky Angebote

Amazon Produkte

Auch Amazon Geräte sind wie immer im Angebot. Hier die aus unserer Sicht spannendsten:

Bild: depositphotos/ifeelstock

]]>
https://de.camperstyle.net/camping-angebote-amazon/feed/ 0
Großer Ratgeber: der perfekte Camping-(Gas)-Grill https://de.camperstyle.net/grosser-ratgeber-der-perfekte-camping-gas-grill/ https://de.camperstyle.net/grosser-ratgeber-der-perfekte-camping-gas-grill/#comments_reply Sun, 14 Jul 2019 04:29:05 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=72130 Auch unterwegs beim Campen wollen die meisten nicht auf das Grillen verzichten. Kein Wunder, denn mit dem passenden Campinggrill gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich mit gewohnten oder auch neuen, lokalen Köstlichkeiten zu versorgen. Von der einfachen Bratwurst über das saftige Steak bis hin zu vegetarischer oder veganer Kost in Form von Gemüse und Co. – der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. In diesem Ratgeber möchte ich dir dabei helfen, den für dich passenden Grill zu finden, wobei ich mich dieses Mal besonders auf das Thema Gasgrill fixiert habe. Das vor allem, weil diese sich problemlos betreiben lassen und nur eine Gasflasche oder der Gasanschluss am Fahrzeug benötigt werden. Sei also gespannt und informier dich zu diesem Thema, um auch selbst in Zukunft viele leckere Speisen mit deinem Camping-Gasgrill zuzubereiten.

Warum einen Gasgrill wählen?

Die Frage nach dem „Warum“ ist beim Gasgrill sehr einfach zu beantworten. Während auf immer mehr Plätzen und vor allem in südlichen Regionen der beliebte Holzkohlegrill aufgrund der offenen Flamme verboten ist, kannst du diesem Problem mit der Nutzung eines Gasgrills in den allermeisten Fällen aus dem Weg gehen. Alternativ könntest du zum Elektrogrill greifen, der allerdings nicht auf jedem Campingplatz funktioniert, da hier Strom mit hoher Absicherung benötigt wird. Und wenn du keinen Landstrom hast, funktioniert er gar nicht.

Der Gasgrill braucht, wie der Name schon sagt, zum Betrieb lediglich Gas. Eine Gasflasche oder sogar ein Gas-Außenanschluss sind mittlerweile in fast jedem Campingfahrzeug zu finden. Daran lässt sich ein Gasgrill in der Regel problemlos anschließen. Wenn dein Fahrzeug nicht über einen solchen Anschluss verfügt und du auch keine große Gasflasche mitnehmen kannst, dann greifst du einfach zu einem kleineren Modell mit einer praktischen Gaskartusche. Beim Gasgrill entsteht keine heiße Asche und auch kaum Rauch. Damit kannst du fast überall grillen, du störst niemanden und du musst keine kokelnden Reste entsorgen.

Die Vorteile eines (Camping)-Gasgrills

  • Keine Asche, die entsorgt werden muss
  • Kein Ruß
  • Nur sehr geringe Rauchentwicklung
  • Einfache Temperatur-Regulierung
  • Flexible Grilldauer, da der Gasgrill auch über mehrere Stunden genutzt werden kann
  • Fast überall einsetzbar
  • Keine lange „Anlaufzeit“, es wird sehr schnell große Hitze erzeugt
  • Kein Strom nötig
  • Gasflasche bzw. der Gasanschluss in den meisten größeren Campingfahrzeugen vorhanden
  • Große Auswahl an unterschiedlichen Modellen und Zubehörteilen

Die Nachteile eines (Camping)-Gasgrill

Natürlich gibt es hier nicht nur Vorteile, die ich dir vorstellen möchte. Auch die Nachteile wollen wir nicht gänzlich vergessen.

  • Ausreichend Gas nötig
  • Eventuelle Ängste beim Umgang mit Gas (diese sind jedoch unnötig, wenn einige einfache Sicherheitsaspekte beachtet werden!)

Welcher Camping-Gas-Grill ist besonders gut für unterwegs geeignet?

Wenn du dir einen Camping-Grill kaufen möchtest, hast du die Qual der Wahl aus einem riesigen Angebot. Den richtigen Gasgrill zu finden, ist da nicht ganz einfach. So gibt es sie mit unterschiedlich vielen Brennern, verschiedenen Grill-Oberflächen und -platten, und auch Größe und Gewicht variieren stark. Für deine Wahl werden wahrscheinlich vor allem die Maße sowie das Eigengewicht eine wichtige Rolle spielen. Du solltest immer beachten, dass sich der neue Gasgrill einfach verstauen und transportieren lässt. Die Hersteller machen üblicherweise Angaben zu Gewicht, Abmessungen und den Möglichkeiten der modularen Nutzung. Es gibt auch Varianten, die speziell für die Anforderungen und Bedürfnisse eines Campers entwickelt wurden und bei denen vor allem auch das Packmaß eine wichtige Rolle spielt.

Die unterschiedlichen Varianten und Formen

Im Folgenden möchte ich dir die unterschiedlichen Grillvarianten vorstellen, damit du dir ein besseres Bild machen kannst, welches Modell hier besonders gut zu deinen individuellen Anforderungen passt.

Hinweis: Wir selbst nutzen seit Jahren verschiedenste Modelle der Firma CADAC – wer uns schon länger verfolgt, kennt sicherlich auch unsere ganzen Rezept- und Produktvideos.

Diese Grills haben wir mittlerweile wirklich intensiv getestet und können sie guten Gewissens weiterempfehlen. Deshalb ziehen wir sie im Folgenden bei der Vorstellung der verschiedenen Gasgrilltypen beispielhaft heran.

Aber natürlich gibt es auch von zahlreichen weiteren Anbietern ähnliche oder andere gute Varianten. Hier können wir jedoch nicht aus eigener Erfahrung sprechen.

Der Tischgrill – klein und kompakt

Der Tischgrill ist vor allem aufgrund seiner kompakten und kleinen Größe sehr beliebt. Wie der Name bereits vermuten lässt, sind diese Modelle für den Einsatz auf einem Tisch konzipiert. Deshalb besitzen sie meist kein Gestell, oder nur ein sehr kleines. Den Tischgrill gibt es in zahlreichen Größen und Formen, sodass diese deinen Anforderungen angepasst werden können. Wir persönlich mögen besonders die runde Variante und nutzen daher die modularen Modelle Citi Chef 40 (hier eines unserer Rezepte auf dem Grill) oder Grillo Chef (hier unser Produktvideo dazu) der Firma CADAC mit ihrem vielseitigen Zubehör.

Tischgrill für Camper - kompakt und praktisch
Tischgrill – kompakt und praktisch für Camper.
Grafik: (c) kubanek – de.freepik.com

Der Tischgrill wird entweder mit Gaskartuschen oder direkt an der Gasflasche betrieben. Ideal sind Tischgrills meiner Ansicht nach für 2 bis 4 Personen, mit etwas Organisationstalent und Geduld lassen sich notfalls aber auch mehr Mitcamper verköstigen.

Die Tatsache, dass du nicht immer wieder aufstehen musst, um das Grillgut umzudrehen, ist ein weiterer Pluspunkt für den Gas-Tischgrill.

Wenn du größere Grilloberflächen benötigst, würde sich in meinen Augen eher ein Standgrill anbieten – sonst geht zu viel Platz auf dem Tisch verloren.

Der Standgrill zum Campen

Standgrill – der Klassiker unter den Campinggrills
Grafik: (c) kubanek – de.freepik.com

Standgrills sind wohl auch heute noch die am weitesten verbreiteten Gasgrills. Den Standgrill gibt es in unendlich vielen Formen, Größen und mit unterschiedlichen Funktionen. Die größere Grillfläche und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen diese Grillform sehr beliebt.

Außerdem lässt sich damit die komplette Tischfläche für Geschirr, Salate, Brote und Co. nutzen und gegrillt wird ganz bequem daneben. Wer es trotzdem kompakt und variabel haben möchte, ist bei einem kleinen Standgrill wie zum Beispiel dem Safari Chef genau richtig.

Du kannst den Safari Chef (oder ähnliche Modelle) bei Bedarf auch als Tischgrill verwenden und mit ihm fast alles zubereiten, was auch zuhause auf den Tisch kommen würde. Deshalb sehe ich diese Variante in punkto Nutzungskomfort, Packmaß und Flexibilität ganz weit vorne.

YouTube Video
Wenn du den Play Button drückst, wird das Video von Youtube geladen und abgespielt. Dabei können Daten übertragen werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Unser Video zum Safari Chef

Der Koffergrill für den Campingplatz

Koffergrill – platzsparend und bei vielen Modellen auch als Camping-Kocher einsetzbar.
Grafik: (c) kubanek – de.freepik.com (angepasst)

Koffergrills gibt es in verschiedenen Ausführungen. Entweder wie zum Beispiel die Modelle von Cramer, bei denen die Hitze von oben kommt.

Die andere Variante sind so genannte „Grillkocher“ wie der 2-COOK von CADAC. Hier strahlt die Hitze von unten ab und das Modell ist kompakter. Damit kannst du also nicht nur grillen bzw. braten, sondern auch Suppe, Kaffee oder Eintöpfe zubereiten – was natürlich die Möglichkeiten erweitert.

Auch bei den Koffergrills ist mittlerweile ein breites Angebot unterschiedlicher Modelle in verschiedenen Größen und Formen auf dem Markt. Ob mit einem, zwei oder drei Brennern, die Größe und Ausstattung kann den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen angepasst werden.

Größe und Gewicht bei Camping-Gasgrills

Gasgrills zum Campen sind nicht nur von vielen verschiedenen Herstellermarken verfügbar, sondern ebenso in zahlreichen Modellvarianten mit unterschiedlichen Extras: Von kleinen Tischgrills für ein bis zwei Personen bis hin zum großen Standgrill für eine halbe Fußballmannschaft. Es dürfte also für jeden das passende Gerät zu finden sein. Hier solltest du immer genau schauen, für wie viele Personen in Zukunft gegrillt werden sollte, ob du damit „nur“ grillen oder auch kochen, schmoren oder backen möchtest und wie groß die Grillfläche selbst sein muss, um das gewünschte Grillgut zuzubereiten.

Wichtig ist allerdings, immer darauf zu achten, dass sich der Camping-Gasgrill einfach transportieren und kompakt zusammenklappen lässt. So nimmt er auch im Auto, Wohnwagen oder Wohnmobil nur wenig Platz weg. Hier solltest du herausfinden, ob der Hersteller deinen Wunschgrill tatsächlich zum Mitnehmen konzipiert hat – aber wie oben bereits beschrieben, gibt es einige Gasgrills, die genau für dieses Vorhaben gedacht sind.

Neben der Größe solltest du auch das Gewicht im Auge behalten, denn Zuladung ist bei uns Campern ja bekanntlich ein kostbares Gut. Naturgemäß wiegen große Grills deutlich mehr als die kompakten Modelle. Und Materialien wie Gusseisen sind schwerer als Aluminium.

Kleine Tischgasgrills gibt es bereits mit einem Eigengewicht von nur fünf Kilogramm, was den Transport natürlich deutlich erleichtert. Handelt es sich um einen Standgrill für mehrere Personen, so kommt schnell auf ein Gewicht von 12 bis 15 Kilogramm zusammen.

Welche Gasflasche oder Gaskartusche ist richtig?

Die kompakteren Camping-Gasgrills werden in der Regel mit den kleinen Gaskartuschen aus dem Baumarkt oder dem Grill- bzw. Campingfachhandel betrieben, sodass du hier nicht unbedingt die großen Gasflaschen brauchst ­– was natürlich vor allem in Sachen Transport und Platz, aber auch bei Reisen ins Ausland, einige Vorteile bietet.

Für einen Standgrill reicht eine kleine Gaskartusche allerdings meist nicht aus. Und auch wenn du vorhast, unterwegs öfter oder länger zu grillen, kann die Kartusche zu knapp bemessen sein. Hier kannst du dann entweder das so genannte Duo Power Pak von CADAC einsetzen, mit dem einfach zwei Gaskartuschen gekoppelt werden. Oder du greifst zu normalen Gasflaschen.

Der Druckminderer

Einen Druckminderer benötigst du immer dann, wenn du keine Kartusche direkt am Grill oder Kocher anschrauben kannst.

Der Druck in einer Gasflasche oder -kartusche ist oft deutlich höher als der Betriebsdruck der Düse im Grill. Daher muss dieser gesenkt werden. Das macht der Druckminderer.

Falls dich die Technik dahinter interessiert: Beim Druckminderer wird der von der Flasche kommende Druck durch ein Ventil mit Membranen sowie einer Feder gesteuert. Bei hohem Druck schließt sich das Ventil, bei niedrigem Druck vergrößert sich der Durchströmquerschnitt vom Ventil und erhöht somit den Druck, der durchgelassen wird. Dieses kleine Bauteil wird zwischen Flasche und Gasanschluss eingebaut und sorgt nicht nur für einen konstanten Druck, sondern auch für eine maximale Sicherheit.

Diese Gasgrill-Druckminderer gibt es für zwei unterschiedliche Varianten: in 30 mbar und in 50 mbar, wobei hierzulande der 50-mbar-Druckminderer genutzt wird. Wichtig ist aber, dass du vor dem Kauf einen Blick auf das jeweilige Typenschuld deines Grills wirfst, da es auch einige Modell mit einem Druck von 30 mbar gibt. Durch den falschen Druckminderer kann dein Grill schlussendlich auch beschädigt werden, was wir natürlich vermeiden wollen.

Der Gas-Außenanschluss am Wohnmobil

Bei vielen Fahrzeugen gibt es einen Gas-Außenanschluss, an den du deinen Gasgrill einfach anhängen kannst. So musst du die teils schweren Flaschen nicht immer aus dem Gaskasten und wieder hinein hieven. Neue Fahrzeuge haben hier in der Regel einen 30 mbar Gasanschluss, während der bei den alten Fahrzeugen noch bei 50 mbar liegt.

Neue Fahrzeuge haben in Deutschland einen 30-mbar-Gasanschluss, während dieser bei alten Fahrzeugen in der Regel noch bei 50 mbar liegt. Gasgrills dürfen in Deutschland wiederum nur mit 50-mbar-Brenner verkauft werden.

Das bedeutet für dich: Hast du ein älteres Fahrzeug mit einer 50-mbar-Anlage, dann kannst du einfach jeden Campinggrill kaufen und anschließen. Besitzt du ein neues Fahrzeug, kannst du in Deutschland keinen Grill kaufen und anschließen. Eine Möglichkeit in diesem Fall, einen 50-mbar-Grill in den Niederlanden, Dänemark oder einem anderen Nachbarland zu kaufen. Den Herstellern ist der Export nach Deutschland verboten, du darfst ihn jedoch in Deutschland betreiben.

Einen 50-mbar-Grill an einer 30-mbar-Anlage zu betreiben, kann in Ausnahmefällen funktionieren, wird aber fast immer Probleme machen. Die Flamme geht beim kleinsten Wind aus oder der Grill wird nicht heiß genug. Ich empfehle es nicht.

Welchen Druck deine Gasanlage hat, findest du heraus, indem du einfach in deinen Gaskasten schaust. Oft gibt es da einen Aufkleber oder eine Angabe auf deinem Gastank. Oder du schaust auf den Druckminderer.

Was kann man mit dem Camping-Gasgrill zubereiten und welches Zubehör gibt es?

Mit dem Gasgrill ist es möglich, zahlreiche leckere Grillspezialitäten auf den Tisch zu zaubern. Neben Camping-Klassikern wie Würstchen und Steak, gibt es eine unendliche Vielzahl an tollen, kreativen Rezepten – Fleisch, Fisch, Gemüse, Pfannengerichte, Kartoffel-Variationen, Mehl- und Eierspeisen, Eintöpfe, Backwaren und vieles mehr. Ein paar Inspirationen findest du unter anderem auf unserem YouTube-Kanal.

Für die etwas anspruchsvolleren Gerichte steht dir umfangreiches Zubehör zur Verfügung: Vom Pizzastein bis zur Paella-Pfanne, von der Wendegrillplatte bis zum Bratenthermometer und vom Edelstahlspieß bis zum Räucherbrett. Du musst nur darauf achten, dass dein Wunschgrill die dafür nötige Temperatur erzeugt.

Weitere wichtige Informationen rund ums Thema Gas

Gaskartusche, Gasflasche oder doch die Außensteckdose?

Gehörst du zu den Grillfans, die sich einfach nicht wirklich sicher sind, welche Art von Gas sie nutzen sollen? Hier möchte ich behilflich sein und habe dir die unterschiedlichen Eigenschaften samt den Vorteilen der einzelnen Möglichkeiten mal genauer und übersichtlich aufgelistet:

GasproduktVorteile bzw. Eigenschaften Nachteile
Gaskartusche
  • Klein

  • Handlich

  • Einfach zu transportieren

  • Gibt es fast überall zu kaufen
  • Bei größeren Grills sind diese schnell leer
Gasflasche
  • Enthält eine große Menge Gas, die für den Urlaub reichen sollte

  • Gibt es an Tankstellen und in Baumärkten zu kaufen

  • Günstig
  • Schwer im Eigengewicht

  • Braucht beim Transport mehr Platz

  • Tausch im Ausland nur selten möglich – hier müssen oft die lokalen Flaschen gekauft und per Euro-Adapter angeschlossen werden
Außensteckdose
  • Sehr praktisch: Kein Gasflaschen-Schleppen mehr nötig

  • Ansonsten: s. Vor- und Nachteile Gasflasche
  • Nicht in jedem Fahrzeug serienmäßig verbaut und daher evtl. mit Extra-Kosten verbunden

  • Problem mit 30 und 50 mbar Gassystemen

Gas und seine Sicherheit

Der Umgang mit Gas sollte immer sehr umsichtig sein, da hier natürlich auch Gefahren lauern können. Wobei ich diese, wie bereits oben erwähnt, als eher gering einstufen würde. Trotzdem löst alleine das Wort „Gas“ bei einigen Campern direkt ein ungutes Gefühl aus. Ich bin allerdings der Meinung, dass Gas nicht mal gefährlicher ist als Strom. Entscheidend sind ein paar Verhaltensregeln und die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften und Regelungen sowie der Herstellerangaben.

So solltest du zum Beispiel keinesfalls mit offenem Feuer oder einer Zigarette in der Hand an deiner Gasflasche oder -kartusche herumspielen. Bei Nicht-Nutzung drehst du sie am besten ab. Schläuche und Druckminderer sollten bei Beschädigung oder nach spätestens 10 Jahren getauscht werden.

Wichtig ist auch, die Gasanlage im Campingfahrzeug in regelmäßigen Abständen von einem Profi untersuchen und abnehmen zu lassen. Hier gibt es je nach Anlage normalerweise Empfehlungen oder Vorgaben, wann genau diese Untersuchungen durchgeführt werden sollten. So kannst du schon mal der inneren Unruhe aus dem Weg gehen, denn dann kannst du dir auch wirklich sicher sein, dass alles einwandfrei funktioniert. Beim Wohnmobil ist dies ohnehin Pflicht, um „über den TÜV“ zu kommen. Beim Wohnwagen sollte es dir deine eigene Sicherheit wert sein.

In einem Campingfahrzeug werden die Gasflaschen in einem eigenen Gaskasten aufbewahrt. Ein solcher Kasten muss nach unten eine Öffnung aufweisen, die nach bestimmten Vorschriften gebaut sein muss. Bei dem Gas in den Flaschen handelt es sich normalerweise um ein Propan-Butan-Gemisch, das schwerer als Luft ist. Das bedeutet auch, dass Gas, das durch fehlerhaftes Verschließen der Flasche eventuell austreten kann, nach unten hin entweicht. Es „fällt“ also bildlich gesprochen durch die Öffnung des Gaskastens und gelangt erst gar nicht in das Innere des Fahrzeugs bzw. in den Wohn- oder Schlafbereich.

Handelt es sich also um eine Vorrichtung, die entsprechend allen Vorschriften verbaut wurde, so spricht meiner Meinung nach überhaupt nichts gegen den Einsatz von Gas beim Campen.

E-Book zu verschiedenen CADAC-Modellen

Zusammen mit CADAC haben wir ein kostenloses eBook zu den verschiedenen Modellen geschrieben, welches ich dir ebenfalls ans Herz legen möchte. Wenn du daran Interesse hast, kannst du es dir hier herunterladen: https://de.camperstyle.net/cadac-grills-uebersicht/


Fotos: (c) CamperStyle.de

]]>
https://de.camperstyle.net/grosser-ratgeber-der-perfekte-camping-gas-grill/feed/ 0
Für deinen nächsten Road Trip: 10 Bordatlas-Stellplatzführer 2019 zu gewinnen! https://de.camperstyle.net/gewinnspiel-10-bordatlas-stellplatzfuehrer-2019/ https://de.camperstyle.net/gewinnspiel-10-bordatlas-stellplatzfuehrer-2019/#comments_reply Sat, 13 Jul 2019 04:23:01 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=72819 Mehr als 6.300 Stellplätze in Deutschland und Europa – davon rund 600 mit Gespann-Erlaubnis: Der Bordatlas-Stellplatzführer 2019 des DoldeMedien-Verlags ist seit über 20 Jahren zuverlässiger Begleiter für viele Camper und Reisemobilisten. Damit auch du auf deiner nächsten Tour immer ein lauschiges Plätzchen zum Übernachten und Verweilen findest, verlosen wir heute 10 Exemplare der komplett überarbeiteten Auflage im Wert von je 27,90 Euro.

Um eines der begehrten Sets (jeweils 2 Bände) zu gewinnen, brauchst du nur deine Daten in das folgende Formular einzutragen. Einsendeschluss ist der 25. Juli 2019, 23.59 Uhr.

Gewinnformular Bordatlas-Stellplatzführer

  •  
  • Teilnahmebedingungen:

    1. Namen und Anschriften der Gewinner*innen werden an den DoldeMedien-Verlag weitergeleitet, um den Versand der Stellplatzführer in die Wege leiten zu können.
    2. Die Daten der übrigen Teilnehmer*innen werden nur zum Zweck der Verlosung genutzt und nicht an Dritte weiteregegeben.
    3. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firmen DoldeMedien und CamperStyle sowie deren Angehörige dürfen nicht am Gewinnspiel teilnehmen.
    4. Einsendeschluss ist der 25. Juli 2019, 23.59 Uhr
    5. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Über den Bordatlas

Alle Plätze sind alphabetisch nach Ortsnamen gelistet und mit Fotos sowie Infos rund um Preise, Ausstattung, Lage, Untergrund, geeignete Fahrzeuggrößen und Services gespickt. Hier kannst du vorab einen Blick ins Buch werfen.

Zusätzlich erhältst du auf den dazugehörigen Landkarten einen Überblick über die Stellplätze in deiner Zielregion – alleine für Deutschland gibt es 24 solcher Karten! Ein Redaktions- und Rechercheteam sorgt gemeinsam mit den Stellplatzbetreibern dafür, dass die Daten stets aktuell und korrekt sind.

Wenn du mit Navi oder per Smartphone unterwegs bist, helfen dir GPS-Koordinaten bei der Orientierung – diese kannst du dir bei Bedarf auch auf dein Navigationsgerät herunterladen. Außerdem findest du eine Übersicht zu Entsorgungsstationen in ganz Deutschland und erhältst Gutschein-Coupons im Gesamtwert von etwa 800 Euro. Und ein weiteres Goodie: Als Besitzer des Bordatlas 2019 profitierst du außerdem ein Jahr lang von 50% Rabatt auf die Bordatlas-WebApp, den Gutscheincode findest du ebenfalls exklusiv im Buch.

Falls du bei unserer Verlosung kein Glück hast, kannst du den Bordatlas direkt über den DoldeMedien-Verlag oder bei Amazon kaufen.

Wir wünschen dir viel Spaß und tolle Reisen mit deinem Rundum-Sorglos-Paket!

]]>
https://de.camperstyle.net/gewinnspiel-10-bordatlas-stellplatzfuehrer-2019/feed/ 0
Der literarische Bretagne-Krimi: „Selbstjustiz“ von Tanguy Viel https://de.camperstyle.net/bretagne-krimi-tanguy-viel-selbstjustiz/ https://de.camperstyle.net/bretagne-krimi-tanguy-viel-selbstjustiz/#comments_reply Fri, 12 Jul 2019 04:44:13 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=68207 Im letzten Stopover meiner Krimiroute durch die Bretagne habe ich dich ja nach Brest mitgenommen. Und wenn du schon mal hier bist – bleib doch noch ein bisschen. Denn auch Tanguy Viels Krimi „Selbstjustiz“ nutzt die Hafenstadt beziehungsweise eine namenlose Halbinsel vis-à-vis als Kulisse. Wie Anlagebetrug und Verzweiflung sich zu einem handfesten Mord hochschaukeln und was du rund um die Handlungsorte des Krimis so alles erleben kannst, verrate ich dir im Folgenden.

Der Krimi „Selbstjustiz“

Darum gehts: Gleich zu Beginn wirst du Zeuge des Mordes: Martial Kremeur stößt den Bootseigner Antoine Lazenec ins Wasser und lässt ihn ertrinken. Die Hintergründe der Tat schildert er dem Richter und dir, in einer knappen, präzisen Sprache. Von Lazenec, der in das Dorf kommt und investieren, ein „St. Tropez der Bretagne“ entstehen lassen will. Der viel redet und viel Geld kassiert, von der Gemeinde genauso, wie von gutgläubigen Anlegern.

Doch das vollmundig versprochene Projekt kommt nicht. Auch Kermeur steckt seine letzten Francs in die Luftschlösser – und verliert sein ganzes Vermögen. Du wirst Zeuge einer angekündigten Katastrophe, die auf ihren Protagonisten zurollt. Er kann sie nicht abwenden. Erwan, sein 17-jähriger Sohn, versenkt in seiner Wut die Luxusjacht des windigen Investors (und ein paar andere mit), landet im Gefängnis. Das ist der Zeitpunkt für Kremeur, aus der Lethargie des Scheiterns zu erwachen: „Ein Typ wie der, Herr Richter, das habe ich inzwischen begriffen: So einer verschwindet nie, Sie müssen schon selbst dafür sorgen. Sonst kommt der zurück. Immer wieder.“ Der schmale Band ist von einer unglaublichen Intensität. Kopfkino pur.

Moderne Hafenstadt Brest Spielpunkt eines Bretagne Krimis von Viel Foto: Yannick Le Gal Eine Bruecke in der Bucht von Brest Foto: Ronan Gladu

Fotos: (c) I. Yannick Le Gal, II. Ronan Gladu, III. Pierre Torset

Über den Autor Tanguy Viel

Tanguy Viel ist in Brest geboren und aufgewachsen. „Als ich anfing zu schreiben, so mit 18, 20 Jahren“, so Viel in einem Interview mit Paris Match, „da haben sich die Landschaften (des Finistère) und die Stadt schnell durchgesetzt.“

Auf den Spuren des Romans unterwegs

Die Halbinsel, auf der Selbstjustiz spielt, ist nicht näher benannt, sie liegt gegenüber der Bucht von Brest: „(…)In einem Städtchen wie unserem braucht jedes Ding seinen Spitznamen, damit es zu uns gehören kann, also wurde dieses seit Langem nicht mehr bewohnte Haus auch seit Langem schon Schloss genannt, wie es da stand, hoch über dem Hafenbecken aufragend, als mache es gegen die Stadt auf der anderen Seite des Hafens Front. Sie verstehen, sagte ich zum Richter, mit „wir“ meinten wir nicht die Stadt. Nein, „wir“, das war die Halbinsel gegenüber.“

Solche Aus- und Einsichten bekommst du an der Nordküste der Halbinsel rund um Plougastel-Daoulas. Das Gebäude, das Pate gestanden haben könnte, thront ein paar Landzungen weiter südlich, bei Logonna-Daoulas an der Pointe du Château. In der Nähe findest du den familiären Campingplatz Camping du Roz. Der Schauplatz ist aber – ähnlich wie die Insel Belz bei Grand – als Modell für eine Region zu sehen. Arbeitsplätze werden vernichtet, der Tourismus ist am Ort vorbei gezogen und windige Spekulanten wittern das schnelle Geld.

In den Sand gesetzte Immobilienprojekte gibt es an der französischen Küste fast überall. Zehn Kilometer von meinem Wohnort machte das Geisterdorf in Pirou lange Jahre Schlagzeilen, bis es Anfang 2017 abgerissen wurde. Der Roman „Selbstjustiz“ ist auch eine Einladung, das Seelenleben des heutigen Frankreich zu erkunden. Nicht immer braucht es kriminelle Machenschaften, um Menschen Zukunft und Perspektive zu rauben. Die (anhaltende) soziale Schieflage im Land, gerade in den ländlichen Regionen, ist das Gegenwartsthema überhaupt, wie die Proteste der Gelbwesten die letzten Monate gezeigt haben.

N/A
Stand: 18.07.2019 07:04 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
Anzeige

Titelbild:
Hintergrundfoto: (c) razvanphoto/Depositphotos.com
Buchcover: (c) Verlag Wagenbach

]]>
https://de.camperstyle.net/bretagne-krimi-tanguy-viel-selbstjustiz/feed/ 0
Wohnmobil kaufen – der Ratgeber: Alle Überlegungen vor dem Kauf eines Wohnmobils https://de.camperstyle.net/ratgeber-ueberlegungen-wohnmobil-kauf/ https://de.camperstyle.net/ratgeber-ueberlegungen-wohnmobil-kauf/#view_comments Thu, 11 Jul 2019 07:34:00 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=16125/ „Wer die Wahl hat, hat die Qual“, sagt ein bekanntes Sprichwort. Das gilt nicht nur, aber auch für den Kauf eines Wohnmobiles. Zu zahlreich sind die vielen verschiedenen Möglichkeiten, die der Markt zu bieten hat.

Dieser Ratgeber soll dir beim Kauf eines Wohnmobils helfen, sich für das richtige Modell zu entscheiden. Wir sind selbst Wohnmobilisten und können aus unserer Erfahrung sagen: Was der eine absolut wichtig in seinem Wohnmobil findet, das interessiert den nächsten überhaupt nicht. Deshalb werde ich dir nicht sagen, was du genau tun sollst, sondern dir Überlegungen vor dem Kauf eines Wohnmobiles als Entscheidungshilfe bieten.

Drum miete, wer sich ewig bindet

So oder ähnlich lautet ein weiser Rat. Meine wichtigste Empfehlung lautet daher:
Wenn du kannst, dann suche dir dein Wunschmobil und miete es zunächst einmal für einen Urlaub oder eine Reise. So kannst du am besten prüfen, ob deine Vorstellungen und Wünsche auch wirklich zu dir und deiner Situation passen. Außerdem kannst du so verschiedene in Frage kommende Mobile auf ihre Tauglichkeit prüfen.

Denn das Zurückgeben ist bei einem gemieteten Wohnmobil wesentlich einfacher als bei einem gekauften.

Aber was macht eigentlich dein Wunschmobil aus? Schauen wir uns mal die verschiedenen Möglichkeiten und Überlegungen, die es vor einem Kauf anzustellen gibt, an:

Van, Kastenwagen, Alkoven, Teilintegrierter oder Vollintegrierter?

Diese Entscheidung hängt (neben deiner persönlichen Vorliebe) von mehreren Punkten ab:

  • deinem Budget
  • deinen Reisezielen und der Reisedauer
  • deinem Platzbedarf

Dein Budget, das du für ein Wohnmobil zur Verfügung hast,  kennst nur du. Ein wenig weiter unten komme ich noch einmal auf die verschiedenen Kosten zu sprechen.

Wir haben zur Auswahl des richtigen Campingfahrzeuges einen eigenen Ratgeber geschrieben: Wohnwagen, Wohnmobil, Kastenwagen oder Campingbus? Der große Vergleich!. Diesen empfehle ich dir zuerst zu lesen, danach kannst du dich dann an die weiteren Punkte machen, die ich hier anspreche.

Kommen wir also direkt zum nächsten Punkt:

Zukünftige Reiseziele, Reisedauer und Temperaturen

Wirst du nur im Sommer und in warmen Ländern für deinen Urlaub unterwegs sein? Oder zieht es dich auch in den Norden oder zum Wintercamping? Oder planst du sogar eine Überwinterung im Süden mit solchen Zielen wie Marokko?

Wenn auch kalte Gebiete zu deinen Reiseplänen gehören, dann solltest du darauf achten, dass dein Wohnmobil winterfest ist. Es sollte entweder einen doppelten, beheizten Boden besitzen oder beheizte Wasser- und Abwassertanks. Unter 0 Grad ändert Wasser seinen Aggregatzustand und wird zu Eis, also fest. Dabei dehnt es sich aus. Ein voller Wasser- oder Abwassertank, gefüllte Leitungen oder Wasserpumpen können dadurch zerstört werden und verursachen so zusätzliche Kosten – von den Unannehmlichkeiten bei Minusgraden kein fließendes Wasser mehr zu haben ganz abgesehen.

Wenn auch sehr warme Ziele und oder längere Reisen auf deiner Liste stehen, solltest du auf die Größe deiner Wassertanks achten und auf eine gute Isolierung, damit sich dein Mobil nicht so schnell aufheizt.

Wie man sich bettet, so ruht man

Schlaf brauchen wir Menschen normalerweise jeden Tag. Wir verbringen ein Drittel unserer Zeit im Bett. Erholsamer Schlaf gehört für viele Menschen zu einem guten Urlaub. Im Wohnmobil gibt es verschiedene „Arten“ von Betten, die sich alle auf den Platz im und die Größe des Wohnmobils auswirken:

  • Das Bett im Alkoven – dieser befindet sich über der Fahrerkabine und ist quasi ein Bett. Je nach Ausstattung befinden sich darin qualitativ unterschiedliche Matratzen und Lattenroste oder Systeme wie das von Froli. Tagsüber kann man den Alkoven auch als Lagerraum nutzen.
  • Das Hubbett – es lässt sich oft in der Fahrerkabine absenken. Dazu werden die Sitze weggedreht und es lässt sich manuell oder elektrisch absenken. So hast du den Raum tagsüber als Wohnfläche und nachts zum Schlafen. Man muss allerdings das Bett jeden Abend herunterlassen.
  • Das Festbett – ist, wie der Name schon sagt, fest eingebaut. Meist liegt es im Heck des Wohnmobils. Festbetten gibt es in unterschiedlichen Maßen, teilweise auch mit speziellen Formen, damit sich alle Türen öffnen lassen. Sie erhöhen allerdings entweder die Länge deines Mobils oder verringern den Platz im Wohnraum.
  • Betten auf den Sitzflächen – bei vielen Mobilen lässt sich aus der Sitzfläche durch geschicktes puzzeln mit den Polstern ein Bett zaubern. Hier hast du wie bei den Hubbetten tagsüber mehr Platz zum Leben, hast aber auch jeden Abend die Arbeit dein Bett herzurichten.
  • Stockbetten – auch Doppelstockbetten sind ebenfalls nicht ungewöhnlich in einem Wohnmobil. Sie sind sehr platzsparend, weil die Betten übereinander den Raum perfekt ausnutzen. Meistens werden sie insbesondere von Familien mit Kindern genutzt.

Welches Bett für dich das richtige ist, ist nicht einfach. Jede Variante hat ihre individuellen Vor- und Nachteile. Wichtig ist zu entscheiden, ob du zum Beispiel ein „Schlafzimmer“ mit Türe haben möchtest, damit Schlaf- und Wohnraum voneinander getrennt sind. Wenn du mit Kindern reist, ist das von unschätzbarem Vorteil.

Gewicht und Größe

Du siehst bei den vorangegangenen Punkten schon, dass das Gewicht eines Wohnmobiles erheblich schwanken kann. Von unter 3,5 t bis hin zu weit über 7,5 t ist alles möglich. Dabei hängt dies sowohl von der Länge des Wohnmobiles als auch der Größe der Tanks ab.

Das Gewicht eines Wohnmobils ist vor allem für den Führerschein wichtig. Hier findest du eine Übersicht über die verschiedenen Führerscheinklassen für WohnmobileViele Wohnmobile liegen daher unter 3,5 Tonnen. Diese darfst du mit dem „normalen“ Führerschein fahren. Diese Gewichtsklasse ist die beliebteste. Achte hier aber unbedingt auf die mögliche Zuladung. Gerade bei größeren Modellen liegt diese gerne mal bei nur 200 oder 300 Kilogramm. Das ist meiner Meinung nach viel zu wenig. Klamotten für mehrere Personen, ein paar Getränke, Vorräte, Hausrat und sobald die Mitreisenden einsteigen, ist dein Mobil überladen.

Einen Ausweg bieten Modelle mit mehr als 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Je nach Führerschein benötigst du dafür aber eine Erweiterung. Ein Fahrzeug über 3,5 Tonnen darf außerdem auf einigen Straßen nicht fahren. Viele Gewichtsbeschränkungen gelten bis 3,5 Tonnen. Auch musst du dich mit mehr Gewicht an die Geschwindigkeitsbegrenzungen für LKW halten. Also Tempo 80 auf deutschen und vielen europäischen Autobahnen.

Wo wirst du mit dem Wohnmobil stehen?

Auch diese Frage ist keine unerhebliche Überlegung, die du dir vor dem Kauf deines Wohnmobil stellen solltest. Denn je nachdem, was du vorhast, solltest du die Ausstattung deines Fahrzeuges anpassen.

Wirst du überwiegend auf Campingplätzen stehen?

Dann musst du auf nicht viel achten und es kommen im Grunde genommen nahezu alle Modelle für dich in Frage. Einen Anschluß für Landstrom vom Campingplatz haben nämlich nahezu alle Wohnmobile. Toilette und Dusche bräuchtest du auch nicht im Wohnmobil, weil du sie auf den Campingplätzen nutzen kannst. Und um die Größe deiner Tanks brauchst du dir auch nicht all zu viele Gedanken machen, da du beides in der Regel jederzeit leeren bzw. befüllen kannst.

Worauf du allerdings achten solltest, ist die Möglichkeit ein Vorzelt zu befestigen. Viele Menschen nutzen diese gerne, wenn sie längere Zeit an einem Ort stehen, um den Platz zu vergrößern. Du kannst darin bei Regen sitzen, manche nutzen es auch zum Kochen oder als zusätzlichen Stauraum. Auf dem Campingplatz stehen stellt die geringsten Anforderungen an dein Reisemobil.

Überwiegend auf Wohnmobil-Stellplätzen stehen

Wohnmobil-Stellplätze stellen da schon höhere Anforderungen. Denn teilweise haben sie keinerlei Infrastruktur. Oft ist eine Ver- und Entsorgungsanlage um Wasser, Abwasser und Toilette zu füllen bzw. zu leeren vorhanden. Aber auch das ist keine Selbstverständlichkeit. Toiletten und Duschen sind dabei noch seltener. Dafür sind sie wesentlich günstiger als Campingplätze.

Wenn du häufiger auf solchen Plätzen stehen möchtest, dann sind Dusche und Toilette im Wohnmobil sinnvoll. Außerdem brauchst du keine Befestigungsmöglichkeit für ein Vorzelt, da diese in der Regel auf Stellplätzen nicht aufgebaut werden dürfen.

Da es auf derartigen Stellplätzen auch nicht immer einen Stromanschluss gibt, ist es weiterhin sinnvoll, ein bis zwei Aufbaubatterien an Bord zu haben, um auch ohne Stromanschluss übernachten zu können.

Überwiegend frei stehen bzw. „wild campen“

Diese Art zu übernachten stellt die höchsten Ansprüche an ein Wohnmobil. Du brauchst idealerweise eine unabhängige Stromversorgung (Batterien, Solar, Generator oder Brennstoffzelle), genügend große Tanks, Dusche und WC und je nachdem, wie lange du unterwegs bist und wie deine Ansprüche sind auch Platz für eine Waschmaschine.

Ausstattung und Zubehör

Denk immer daran: all diese Überlegungen sind Ideen davon, was möglich ist. Wir kennen Menschen, die sind jahrelang in einem Landrover mit einem Dachzelt unterwegs, während andere sich nur im Luxuswohnmobil mit 12 Metern Länge wohlfühlen. Du musst selbst entscheiden, was dir wichtig ist. Das gilt auch für die folgenden Punkte rund um die Ausstattung und das Zubehör deines Wohnmobiles.

Dusche: ja oder nein?

Bei diesem Thema scheiden sich die Geister in der Campingwelt. Die einen nutzen ihre Toilette an Bord ganz selbstverständlich und andere verkaufen ihr Wohnmobil nach zwanzig Jahren mit einer ungenutzten Toilette und Dusche.

Bist du überwiegend auf Campingplätzen unterwegs, hast du dort Duschen und WC zu Verfügung. Stehst du nur frei, ist eine Dusche sinnvoll. Natürlich kannst du aber auch in Schwimmbädern und Rastplätzen Körperpflege betreiben und duschen. Oder du nutzt eine Solardusche oder badest in Seen und Bächen. Bitte denk dann nur daran biologisch abbaubare Seifen und Shampoos zu benutzen, um nicht die Umwelt mit den Tensiden zu belasten. Du allein entscheidest, welchen Komfort du benötigst.

Bäder gibt es in Wohnmobilen in allen erdenklichen Komfortstufen. Du entscheidest, ob und welche Sanitäreinrichtung du brauchst.

Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, die Dusche im Wohnmobil zu nutzen. Sie ist zwar enger als zu Hause und das Wasser ist begrenzt, aber mit ein wenig Übung wird man zum absoluten Wasserspar-Genie. Dank Fenstern und Entlüftung ist auch die Feuchtigkeit gar kein Problem. Ordentliches Lüften und sie ist sehr schnell wieder draußen aus dem Mobil.

Die Toilette zu entleeren ist für mich kein Problem, wenn es die eigene ist. Ich kenne aber auch Menschen, die sich davor ekeln und das ist auch ok. Dann kannst du dir entweder eine andere Toilette einbauen oder eben darauf verzichten und nur externe Toiletten benutzen. Hier findest du einen Ratgeber zum Thema Trenntoilette im Wohnmobil.

Markise

Im Gegensatz zur Befestigung für ein Vorzelt, haben viele Wohnmobile eine angebaute Markise. Ebenfalls im Gegensatz zum Vorzelt darf die Markise auf den meisten Stellplätzen ausgefahren werden.

Markisen sind gerade in sonnigen Gegenden sehr praktisch. Sie spenden dir Schatte, wenn du darunter sitzt und helfen das Wohnmobil etwas kühler zu halten, indem sie kein direktes Sonnenlicht auf diese Seite scheinen lassen.

Wenn du frei stehst, solltest du sie allerdings drin lassen. Denn das Ausfahren der Markise ist Campingverhalten und das ist in jedem Fall nur auf Camping- oder Stellplätzen erlaubt.

Fahrradträger und Anhängerkupplung

Wenn du Fahrräder oder ein Motorrad mitnehmen möchtest, dann hast du drei Möglichkeiten, diese zu transportieren:

  1. Du kannst beides entweder in der Heckgarage transportieren (dafür muss diese natürlich entsprechend groß sein)
  2. oder auf einem Fahrradträger am Heck
  3. oder in einem Anhänger

Du solltest dir also von Anfang an Gedanken machen, was du brauchst.

Die wenigsten Wohnmobilisten benutzen für ihre Fahrräder einen extra Anhänger. Aber manche nehmen ein Auto oder ein großes Motorrad auf einem Anhänger mit oder nutzen diesen als zusätzlichen Lagerraum. Dann ist eine Anhängerkupplung sinnvoll.

Sitzplätze

Genau wie die Anzahl der Betten davon abhängt, mit wie vielen Personen du unterwegs sein wirst, ist es auch die Anzahl der Sitzplätze. Achte auch darauf, dass dein neues Wohnmobil über genügend eingetragene Sitzplätze verfügt. Denn nur auf diesen darfst du während der Fahrt Menschen transportieren. Die Anzahl der Schlafplätze und die Anzahl der eingetragenen Sitzplätze ist dabei nicht zwangsläufig gleich.

Und auch, wenn du mit Hund reist, sollte dieser einen sicheren Platz während der Fahrt haben. Hier findest du unseren Ratgeber zum sicheren Transport von Hunden in Wohnmobil und Wohnwagen.

Bimobil Caravan Salon Düsseldorf 2017 Laderaum Fendt Emotion Caravan Salon Düsseldorf 2017 Stauraum Vario mobil mit Cabrio Caravan Salon Düsseldorf 2017

Stauraum, Heckgarage, Keller

Stauraum ist wichtig und zugleich knapp in den meisten Wohnmobilen. Für Kleidung, Vorräte und Technik reicht der Platz normalerweise auch im kleinsten Wohnmobil aus. Dabei kannst du dich notfalls auch weiter einschränken.

Wenn du jedoch Möbel, Fahrräder, einen Grill oder andere sperrige Dinge mitnehmen möchtest, dann checke, ob das neue Wunschmobil genug Platz und Zuladung hat. Viele Wohnmobile haben eine sogenannte Heckgarage. Das ist ein großer Stauraum hinten, der oft von beiden Seiten zugänglich ist. Auch eine Art Keller ist nicht selten. Hier entsteht durch einen doppelten Boden Stauraum im Wohnmobil bzw. unter dessen Wohnraum.

Doch nur weil dieser Platz vorhanden ist, bedeutet das nicht, dass du ihn voll ausnutzen kannst, wenn dein Zuladungsgewicht nur sehr klein ist.

Autarkie

Wie weiter oben schon erwähnt, solltest du dir Gedanken dazu machen, wie lange deine Batterien halten und wie du abseits von Stellplätzen an Strom kommst, wenn du längere Zeit irgendwo stehen möchtest, wo es keinen Stromanschluss gibt. Ob Solar auf dem Dach oder tragbare Solarkoffer, Generatoren oder Brennstoffzellen, es gibt auf dem Markt verschiedene Technologien, mit denen du autark sein kannst.

Ein Tipp: Diese kann man auch nachrüsten, wenn du beim Kauf also nicht weißt, wohin die Reise später geht, ist das kein Beinbruch.

Hier findest du unseren Artikel zum Thema Mobile Solaranlagen.

Das Alter

Bei diesem Thema wird dir jeder etwas anderes raten. Die einen sagen dir, dass neue Wohnmobile heute viel schneller kaputt gehen als die Exemplare von vor 20 Jahren. Die anderen sagen genau das Gegenteil. Und letztendlich haben sie alle Recht.

Wie alt dein neues Wohnmobil maximal sein kann, dass bestimmt letzten Endes dein Budget. Je mehr du ausgeben kannst, desto neuer kann dein Wohnmobil sein. Und neu bedeutet im Allgemeinen, dass weniger Reparaturen an Verschleißteilen anfallen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Faltbare Solarmodule lassen sich nach dem Sonnenstand ausrichten. Daltus Dachzeltbus

Wir selbst fahren ein 22 Jahre altes Euramobil. Wir haben es im Freundeskreis für 5.000 Euro gekauft und mussten einiges an Arbeit reinstecken, wussten aber beim Kauf schon, was repariert werden muss. Wir haben das mit Freunden, die versierte KFZ Mechaniker sind, selbst repariert und mittlerweile führe ich viele Reparaturen alleine durch. Dank Internet ist das in vielen Fällen für jeden möglich, der sich damit beschäftigen will. Hätten wir unser Wohnmobil in die Werkstatt gebracht, hätten die Reparaturen sicher noch einmal 5.000 Euro gekostet. Ohne Schrauber-Freunde hätten wir das Mobil aber auch nicht gekauft. Denn die haben es vorher durchgecheckt und uns gesagt, was auf uns zu kommt und ob die Investition sinnvoll ist.

Vor dem Kauf das Mobil von einem Experten durchchecken lassen ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee.

Das Basisfahrzeug/ die Technik

Neben der Ausstattung und dem Zubehör, sollten noch ein paar Dinge rund um das Fahrzeug, auf dem das Wohnmobil aufgebaut ist, in deine Überlegungen mit einfließen. Die Entscheidung für die richtige Motorisierung hängt nicht nur vom Budget sondern auch von deinen Reisezielen ab.

Umweltplakette

Das Alter deines Wohnmobiles kann nicht nur für mögliche Reparaturen ein ausschlaggebendes Argument sein. Es gibt nicht nur in Deutschland immer mehr Umweltzonen in denen Fahrzeuge ohne Katalysator und mit hohem Schadstoffausstoß nicht mehr fahren dürfen. Wenn du in einer Stadt mit Umweltzone wohnst oder gern Städtetouren unternimmst, dann ist ein Wohnmobil mit grüner Plakette Pflicht. Achte auch darauf beim Kauf.

Fahrzeuge, die älter als 30 Jahre sind, können unter Umständen als Oldtimer angemeldet werden. Das senkt die Steuern und du darfst mit einem Oldtimer in jede Umweltzone fahren.

Wo kann man ein Wohnmobil kaufen?

Nun haben wir uns einige Überlegungen angesehen zur Größe, Ausstattung und dem Alter. Wenn es jetzt aber einen Schritt weitergehen soll, an wen wendest du dich? Und wann am Besten um einen guten Preis zu erzielen?

Wohnmobil bei einem Händler kaufen

Wenn du ein Wohnmobil bei einem Händler kaufst, hast du gegenüber dem Privatverkauf gewisse Vorteile: “Ein seriöser Händler bietet zum Beispiel eine Gewährleistung auf gebrauchte Fahrzeuge – dazu ist er gesetzlich auch verpflichtet”, klärt Ramazan Sönmez, Geschäftsführer der Firma RS-Reisemobile in Mühlheim an der Ruhr, auf.

Deshalb sind Fahrzeuge von einem Händler meistens teurer als aus privater Hand. Denn so eine Gewährleistung kostet nun einmal Geld.

Um zu beurteilen, ob der Verkäufer deines Traummobils vertrauenswürdig ist und guten Service bietet, kann dir auch dein Bauchgefühl sagen, wenn du dort bist. Hier wirst du schnell merken, ob man sich Zeit für deine Fragen nimmt und welchen persönlichen Eindruck jemand vermittelt. Außerdem hast du vor Ort meist mehrere Fahrzeuge zur Auswahl und kannst so Grundrisse und Verarbeitungsqualität vergleichen.

Allerdings ist es immer auch eine gute Idee, sich vorher über den Händler zu informieren. Google, Bewertungsplattformen, Facebook und einschlägige Foren und Camping-Gruppen bei Facebook bieten dazu eine gute Möglichkeit.

Wohnmobil von privat kaufen

Wenn dein Budget sehr knapp ist oder du technisch sehr versiert bist, kann es ebenso sinnvoll sein, das Wohnmobil von privat zu kaufen. Die Möglichkeiten dafür sind groß:

Sind die wichtigsten Anlaufstellen. Ich empfehle dir, niemals ein Wohnmobil zu kaufen, was du nicht selbst vor Ort angesehen und genau untersucht hast. Nicht nur der Motor sollte von dir oder einem Experten untersucht werden. Auch das Thema Dichtigkeit ist sehr wichtig und sollte vor Ort überprüft werden. Denn denk daran: anders als bei einem Händler, bekommst du von einem Privatmann in der Regel keine Gewährleistung.

Der richtige Zeitpunkt zu kaufen

Grundlegend ist es schlau, antizyklisch zu kaufen. Sprich ein Wohnmobil im Herbst zu kaufen, wenn die Saison vorbei ist, kann dir unter Umständen einen günstigeren Preis bescheren. Die meisten Menschen kaufen ihr Mobil nämlich zum Start der Saison.

Auch sollte man sich den Markt im Allgemeinen ansehen. Wenn es immer neue Verkaufs- und Zulassungsrekorde bei den Wohnmobilen gibt, ist das sicherlich kein guter Zeitpunkt, ein Schnäppchen zu machen. Denn Angebot und Nachfrage diktieren den Preis. Und dieser wird sehr hoch sein, wenn die Nachfrage hoch ist. Wenn du also noch warten magst, dann tu das. Wenn nicht, ärgere dich nicht über hohe Preise, sondern freu dich über den nächsten Urlaub.

Messen wie der Caravan Salon können ein guter Schritt sein, um sich einen Überblick über all die verschiedenen Arten von Wohnmobilen zu verschaffen. Welches Modell dann zu dir passt, kannst nur du alleine entscheiden.

Fazit: Es gibt beim Wohnmobilkauf unzählige Dinge zu beachten. Ein Wohnmobil ist wie die eigene Wohnung oder das Eigenheim – sehr individuell genau wie die Besitzer.

Mach dir also vor dem Kauf Gedanken, was dir wichtig ist und nutze eine Messe um dir einen Überblick über den Markt zu verschaffen. Hier findest du eine Übersicht über die nächsten CampingmessenMessen lohnen sich auch, wenn du dir ein gebrauchtes Mobil anschaffen möchtest. Du wirst auf einer Messe in jedem Mobil eine andere, für dich praktische Sache finden, auf die du dann beim Kauf achten kannst.

Und wenn du dann eine Idee von deinem Wunschmobil hast, miete es oder auch verschiedene Mobile mindestens einmal, um zu sehen, ob es für dich passt. Außerhalb der Hauptsaison ist das auch nicht so teuer.

]]>
https://de.camperstyle.net/ratgeber-ueberlegungen-wohnmobil-kauf/feed/ 6
Kinder willkommen! – Familienfreundliche Campingplätze in Europa https://de.camperstyle.net/familienfreundliche-campingplaetze-in-europa/ https://de.camperstyle.net/familienfreundliche-campingplaetze-in-europa/#comments_reply Wed, 10 Jul 2019 04:34:12 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=71864 Es ist soweit, bald ist Urlaubszeit! Eine herrliche Mischung aus Vorfreude und Abenteuerlust entsteht, besonders auch bei den Kindern. Alle wichtigen Sachen werden gepackt und Auto oder Wohnmobil vollgeladen. Reisebrote werden geschmiert, in aller Frühe geht es los. Für größere Kinder ist dies oft ein riesiges Abenteuer, für die Kleineren allerdings manchmal eine echte Herausforderung: Neben langen Anfahrten wird auch noch der Alltag mit festen Tagesabläufen und in der gewohnten Umgebung plötzlich auf den Kopf gestellt.

Für viele Eltern ist es daher ein großer Gewinn, wenn die Kleinen im Urlaub gut aufgefangen und kindgerecht beschäftigt werden können. Deshalb spielt die Familienfreundlichkeit bei der Suche nach dem geeigneten Campingplatz eine wichtige Rolle. Angebote, wie beispielsweise große Outdoor- oder Indoor – Spielplätze, eigene Sanitärbereiche für Familien mit kleinen Kindern, kreative Kinderanimation oder besondere Freizeitaktivitäten zeichnen die kinderfreundlichen Campingplätze aus, die ich dir heute vorstellen möchte. Die genannten Übernachtungspreise habe ich jeweils für zwei Erwachsene und zwei Kinder berechnet.

Deutschland

Uhlenköper Camp

Auf diesem alternativ geführten, ökologischen Campingplatz gibt es nicht nur jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten für die Nachwuchscamper, sondern sogar einen Bio-Laden. Wenn ich mit meiner Familie naturnah urlauben und dann auch noch Bio-Produkte einkaufen kann, fliegen mir schon die Herzchen aus den Augen.

Die Kleinen können im Natur-Freibad planschen, sich auf dem Spielplatz mit Matschanlage so richtig austoben oder am Ferienprogramm teilnehmen. Wenn dann noch Energie übrig ist, wie wäre es dann mit einer gemeinsamen Kanutour? Oder eine Entdeckungsreise in die Heide nahe Uelzen? Für eine Übernachtung bezahlt ihr hier in der Hauptsaison 35€ zuzüglich Strom. Der Eintritt ins Natur-Freibad ist inklusive und Kinder bis 4 Jahre sind frei.

Adresse:
Uhlenköper-Camp
Festplatzweg 11
29525 Uelzen

Campingpark Havelberge

Wer Wasser mag, ist im Campingpark Havelberge an der richtigen Adresse. Die Anreise zu diesem vom ADAC ausgezeichneten „Superplatz“ ist auch per Boot möglich. Die Mecklenburgische Seenplatte liegt nämlich direkt vorm Steg. Dieser große Campingplatz verfügt über 320 Stellplätze (80-140qm) und zusätzliche Mietunterkünfte. Für Kinder gibt es hier ein Animationsteam im Tipi-Dorf, das ein buntes Unterhaltungsprogramm anbietet. Ein Trampolinpark, ein Spielplatz und ein Hochseilgarten finden sicherlich bei den etwas Älteren und Aktiven großen Anklang. Eine Übernachtung kostet hier Anfang Juli etwa 36€.

Adresse:
Camping- und Ferienpark Havelberge
An den Havelbergen 1
17237 Userin / OT Groß Quassow

Camping Havelberge ein Familienfreundlicher Campingplatz in Deutschland

Foto: (c) PiNCAMP

Camping Donnersberg

In der schönen Pfalz, unweit meiner Heimat, gibt es auf diesem Platz viele Abenteuer zu erleben. Beim platzeigenen Grizzly-Adventure kann der Nachwuchs Bogenschießen und Floßbau erlernen, es gibt Kanufahrten,  Mountainbike-Touren und Nachtwanderungen. Mit kleineren Kindern macht der Barfußpfad bestimmt viel Spaß. Eine Übernachtung in den hängenden Baumzelten würde mich hier ebenfalls reizen. Der Platz bietet insgesamt 200 große Stellplätze (100-150qm), sowie 5 Mietunterkünfte. Hier könnt ihr für etwa 45€ die Nacht campen.

Adresse:
Camping Donnersberg
Kahlenbergweiher 1
67813 Gerbach

Familienpark Senftenberger See

Mit verkehrsberuhigten Wegen durch den Familienpark, einem flach abfallenden Badestrand, einem Kinderwaschland und Kinderbadewannen macht dieser kinderfreundliche Platz seinem Namen alle Ehre. Er verfügt über 170 Standplätze und ist umgeben von vielen Ausflugsmöglichkeiten. Ein Tierpark und ein Saurierpark sowie zwei Hallenbäder, ein Trampolinpark und ein Indoor-Spielhaus bieten jede Menge Freizeitspaß für die ganze Familie. Gerade an den warmen Sommertagen finde ich Wassernähe ein Muss.

Der Senftenberger See hat hier Einiges zu bieten. Eine SUP-Tour zum Beispiel stößt bei meinem Vierjährigen immer auf große Begeisterung. Mit seiner neon-orangenen Schwimmweste sitzt er vor mir uns pustet gut gelaunt in seine Rettungspfeife. Eine Übernachtung kostet hier Anfang Juli etwa 48€.

Adresse:
Familienpark Senftenberger See
Straße zur Südsee 1
01968 Großkoschen

Familienpark Senftenberger See ein kinderfreundlicher Campingplatz in Europa Kinderfreundlicher Familienpark Senftenberger See

Fotos: (c) PiNCAMP

Ferienparadies Schwarzwälder Hof

Wald, Wald, Wald! Klar, hier in der Bergregion des Mittleren Schwarzwaldes tanke ich ein gute Portion Ruhe und Waldluft. Das Ferienparadies Schwarzwälder Hof ist mit seiner Anbindung an viele Wanderwege dafür ideal. Aber auch der ausgesprochen kinderfreundliche Platz selbst hat einiges zu bieten. Zum Wandern mit kleineren Kindern gibt es beispielsweise Babyrückentragen zum Ausleihen.

Auch das platzeigene Saunaparadies, in dem Kinder an zwei Tagen die Woche mitschwitzen dürfen, finde ich super – und die tolle Sanitäranlage für Babys und größere Kinder sieht sehr einladend aus. Vom Hallen- und Freibad über einen Abenteuerspielplatz oder eine Kletteranlage in der überdachten Spielscheune bis zum Animationsprogramm findet sich hier viel zu tun. Eine Übernachtung kostet je nach Parzellengröße zwischen ca. 57 und ca. 66€ plus Strom und Kurtaxe. Klingt erstmal viel, allerdings sind im Preis der Eintritt zur Sauna und den Schwimmbädern inbegriffen.

Adresse:
Ferienparadies Schwarzwälder Hof
Tretenhofstraße 76
77960 Seelbach

Schwarzwaelderhof ein Kinderfreundlicher Campingplatz in Europa Badelandschaft auf dem kinderfreundlichen Campingplatz Schwarzwaelderhof in Seelbach Abenteuerparadies auf dem Schwarzwaelderhof einem kinderfreundlichen Campingplatz in Europa Indoorspielplatz auf dem kinderfreundlichen Campingplatz Schwarzwaelderhof

Fotos: (c) Ferienparadies Schwarzwälder Hof

Österreich

Seecamping Berghof am Ossiacher See

Ein Segeltörn auf dem Ossiacher See bietet tolle Gelegenheiten, die Nase in den Wind zu stecken und sich von frischer Seeluft durchpusten zu lassen. Doch der Campingplatz Seecamping Berghof besticht nicht nur durch seinen Zugang zu vielen Outdoor-Aktivitäten: Auf einer Fläche von 10ha verteilen sich Zelt- und Wohnmobilplätze unterschiedlicher Größe und Lage.

Camping-Einsteiger haben die Möglichkeit, im Mietwohnwagen den Camping-Spirit zu erleben. Mit platzeigenem Restaurant und Supermarkt sind alle kulinarischen Bedürfnisse bestens bedient. Camping mit Kindern wird hier großgeschrieben. Ob nun Mandalas aus Naturmaterialien bauen, Fangen spielen, Rätsel lösen, an Olympiaden oder Mini-Golf Turnieren teilnehmen – für Kinder ist hier immer was los. Einer der ersten Stops meines vierjährigen Sohnes mit ausgeprägter Vertikal-Tendenz wäre wahrscheinlich der Indoor-Kletterbereich oder einer der drei Spielplätze. Im Kindersanitärbereich ist die Höhe der Waschbecken und die Zugänglichkeit der Toiletten auf eine geringere Höhe angepasst. Perfekt!

Preislich liegt der Campingplatz bei ca. 58€ für eine Übernachtung auf dem Zeltplatz. Für die höchste Klasse, den Superior-Platz, werden 72€ fällig – zuzüglich Strom, Kurtaxe und eine pauschale „Leergebühr“ in Höhe von 25€ pro Stellplatz. Im Angebotspaket „Topwoche Familienzeit“ werden für 2 Erwachsene und maximal 4 Kinder, 7 Übernachtungen auf einem Standardplatz ab 219€ angeboten. Dieses Angebot gilt leider nur für die Nebensaison.

Adresse:
Seecamping Berghof Ossiacher See
Süduferstraße 241
A-9523 Villach/Landskron

kinderfreundlicher Campingplatz Seecamping Berghof

Foto: (c) PiNCAMP

Almenland Camping am Miniponyhof

Manchmal ist das Leben halt doch ein Ponyhof! Es riecht nach frischem Heu, die Ponys grasen friedlich auf den saftigen Wiesen und die Sonne scheint immer! Naja, vielleicht nicht immer, aber beim Campingplatz am Miniponyhof Wild werden Kinderträume wahr. Der Campingplatz verfügt über 8 nicht parzellierte Plätze für Caravan, Wohnwagen oder Zelt, jeweils mit Strom- und Wasseranschlüssen, eine moderne Sanitäranlage, Geschirrspüler, Waschmaschine und Trockner und Wickelraum. Dreh und Angelpunkt dieses Platzes sind natürlich die 20 bis 25 Miniponys. Sie dürfen gestreichelt, geputzt und verwöhnt werden. Für einen Spaziergang sind sie immer zu haben und Reitunterricht ist hier auch möglich.

Da die Ponys auch mal Ruhe brauchen, stehen dem Nachwuchs zudem ein großer Spielplatz sowie ein Indoor-Kinderspielbereich zur Verfügung. In unmittelbarer Nähe des Campingplatzes findet sich ein großer Badesee, ein Hallenbad, viele Wander- und Radwege und ein Schauimker. Für eine Übernachtung bezahlt ihr 51€ plus „Nächtigungsabgabe“ (Bauernhofangebote, WLAN und Strom sind inklusive).

Adresse:
Miniponyhof Wild
Tober 32
A – 8162 Passail

Ponyreiten auf dem kinderfreundlichen Campingplatz Miniponyhof Wild Spass mit Pferden auf dem kinderfreundlichen Campingplatz Miniponyhof Wild Spielplatz auf dem kinderfreundlichen Campingplatz Miniponyhof Wild

Fotos: (c) Miniponyhof Wild

Schweiz

Camping Santa Monica

Umgeben von Bergen im Sonnenkanton Wallis liegt dieser schöne Campingplatz mit mehr als 140 Stellplätzen. Hier geht es sehr familiär zu. Wir wurden herzlich empfangen und die Kinder konnten direkt den großen Spielplatz unsicher machen. Der große solar-beheizte Pool hat uns hier ebenfalls viel Spaß bereitet.

Die Seilbahn ist in 2 Minuten zu Fuß zu erreichen und trägt uns in eine Parallelwelt aus saftigen Blumenwiesen und verträumten kleinen Dörfern. Es gibt an jeder Ecke Alpkäse zu kaufen – und natürlich Aprikosen. Die Region ist bekannt für die gelben, runden Früchte, nach denen der Sommer im Wallis schmeckt. Ab Juli werden Kinder auf dem Campingplatz zum Malen, Basteln und Spielen eingeladen. Auch Sing- und Tanzangebote gibt es für die Kleinen. Der Murmeltierlehrpfad ist natürlich ebenfalls sehr spannend! Eine Übernachtung kostet zwischen 39 und 47 CHF (35 bis 42€) in der Hochsaison, zuzüglich Strom und Kurtaxe.

Adresse:
Camping Santa Monica
Kantonstraße 56
CH – 3942 Raron/VS

Wasserspiele fuer Kinder auf dem kinderfreundlichen Camping Santa Monica Santa Monica ein kinderfreundlicher Campingplatz in Europa

Fotos: (c) PiNCAMP

Rütti Camping Stechelberg

Wer in das Lauterbrunnental einbiegt erkennt schnell, dies muss wohl der Ort sein, wo die Einhörner geboren werden. Hier sind saftige Wiesen umgeben von steilen Felswänden, von denen Wasserfälle stürzen und einem einzigartigen schneebedeckten Bergmassiv. Am Ende dieses Tals liegt der Campingplatz Rütti, der nicht nur durch diese zauberhafte Lage punkten kann: Inmitten der Bergwelt kommt auch etwas Afrika-Feeling auf, denn der Campingplatz bietet Übernachtungen in Safarizelten an. Eine tolle Abwechslung!

Außerdem gibt es 80 unparzellierte Stellplätze, eine moderne Sanitäranlage, Waschmaschine und Trockner, W-LAN und ein Kiosk. Für Kinder sind ein Spielplatz und eine Tischtennisplatte vorhanden. Mit der Seilbahn direkt um die Ecke, kann man auch hier perfekt in die Höhe gleiten und den Bergriesen etwas näher zu kommen. Für eine Übernachtung bezahlt ihr 23 bis 32 CHF (etwa 21 bis 29) plus Strom und Kurtaxe. Eine Übernachtung im Safarizelt kostet 103 CHF (etwa 91 Euro). Ein persönlicher Tipp ist hier auch das Airtime Café in Lauterbrunnen. Probiert es mal aus: Leckerer Kaffee, super Kuchen und nette Leute!

Adresse:
Rütti Camping Stechelberg
CH – 3824 Stechelberg

Camping La Sarvaz

Zwischen grünen Wiesen und Streuobstplantagen liegt der Campingplatz La Sarvaz in den Bergen des Kantons Wallis in der Schweiz. Die Lage schreit geradezu nach einer Fahrradtour. Dazu könnt ihr entweder Mountainbikes, Elektroräder oder ganz normale Fahrräder, auch in Kindergröße mieten. Die Minigolfanlage des Platzes sowie der teilweise überdachte Pool mit 26 Grad Wassertemperatur ist neu und lädt zum Spielen ein. Das platzeigene Camper-Haus bietet auch an Regentagen dank Billiardtisch, Flipper und Spielzeug jede Menge Abwechslung.

Außerdem würde ich einen Ausflug in die Stadt Martigny vorschlagen, genauso wie – natürlich – die eine oder andere Bergtour! Mit einem „Spaziergang“ kann man meinen Sohn jagen. Lasse ich allerdings die Zauberworte „Bergtour mit Steineklettern“ fallen, schnürt er ganz schnell seine Stiefel.

Eine Übernachtung auf diesem Platz gibt es ab 47 CHF (um die 41€). Kinder bis 5 Jahre campen kostenlos.

Adresse:
Camping La Sarvaz
Route de Fully 100
1913 Saillon
Wallis

Blick auf den Camping La Sarvaz Spielplatz vom La Sarvaz Campingplatz

Fotos: (c) PiNCAMP

Frankreich

La Roubine

Direkt an der Ardèche im Süden Frankreichs liegt dieser kinderfreundliche Campingplatz. Mit Stellplätzen von durchschnittlich 100qm gibt es hier viel Platz, um sich mit Sack und Pack auszubreiten. An diesem Platz finde ich den Wasserspielplatz für Kinder echt klasse. Was mir aber besonders aufgefallen ist, ist die unmittelbare Nähe zur Ardèche. Im flachen Fließgewässer lassen sich super Gräben bauen, die die Sandburgen umspülen.

Ausflugsziele gibt es ebenfalls einige schöne, genauso wie einen platzeigenen Mini-Club für Kinder von 3 bis 12 Jahren. Auf La Roubine gibt es einen Sanitärbereich für Kinder sowie ein extra Baby Badezimmer mit Babybadewanne und Wickeltisch. Somit wird hier auch Camping mit Baby zum noch größeren Vergnügen. Die Preise schwanken teils von Woche zu Woche: Eine Übernachtung Anfang Juli kostet beispielsweise 56€, Ende Juli bis Mitte August wird es mit 70€ richtig teuer, in der Nebensaison dagegen könnt ihr schon für 29€ einen Stellplatz ergattern.

Adresse:
La Roubine
Route de Ruoms
07150 Vallon Pont d’Arc

Kinderfreundlicher Campingplatz La Roubine

Fotos: (c) PiNCAMP

La Boutinardière

Auch die Atlantikküste Frankreichs hat in Sachen Camping mit Kindern viel zu bieten. Ein Campingplatz, der mit ins Auge fiel, ist hier La Boutinardière in der Region Pornic, ein recht großer Platz mit 8ha und über 140 Stellplätzen. Für Kinder von 4 bis 12 Jahren gibt es hier einen Indoor-Spielplatz mit Bällen, Spinnennetzen zum Klettern, Rohren und Brücken.

Der Zugang zum großen Wasserpark mit 10 Rutschen in Innen- und Außenbecken ist für Gäste des Campingplatzes kostenlos. Auch ein Animationsprogramm und ein Mini-Klub wird für Kinder von 3 bis 11 Jahren angeboten. Eine Übernachtung mit der Familie kostet je nach Saison und Alter der Kinder zwischen 30 und 60€ zuzüglich Strom und Kurtaxe.

Adresse:
Camping Pornic La Boutinadière
Rue de la Plage de la Boutinadière 23
44210 Pornic

Familienfreundlicher Campingplatz Camping Pornic La Boutinadière

Foto: (c) PiNCAMP

Camping Bel Air

Ebenfalls an der französischen Atlantikküste bei Les Sables d’Olonne, liegt der Campingplatz Bel Air – ein klassisches Kinderparadies. Die Indoor- und Outdoor-Aqua-Parks sind kindgerecht, bunt und phantasievoll gestaltet. Direkt im Meer kann natürlich auch gebadet werden! Ebenfalls bietet der Platz eine Animation für Kinder von 4 bis 10 Jahren und Jugendliche von 11 bis 17 Jahren an. Es gibt einen Kinderspielplatz und einen eigenen Sanitärbereich mit Babywickelraum. Dieser Platz bietet einen einwöchigen Aufenthalt für 2 Erwachsene und 2 Kinder für 245€, also umgerechnet etwa 35€ pro Nacht an.

Adresse:
Camping le Bel Air
6 allée de la chevreuse
Château d’olonne
85180 Les Sables D’Olonne

Familienfreundlicher Campingplatz Bel Air

Foto: (c) PiNCAMP

Camping Les Albères

Wo die Pyrenäen aufs Mittelmeer treffen, könnt ihr gemeinsam eine Zeitreise unternehmen. Denkt ihr euch in Laroque-des-Alberes die Autos weg, findet ihr euch ganz schnell in einer anderen Welt wieder: Alte Kirchtürme, Schlösser, Wassermühlen und belebte Plätze mit einer ganzen Menge Flair.

Der Campingplatz Les Albères bietet Urlaubern 124 Parzellen von etwa 60 bis 80qm. Für Kinder gibt es einen Spielplatz mit Affenkletterbaum, Kinderschminken, ein Angebot an verschiedenen Spielmöglichkeiten, einen Babywickelraum und einen platzeigenen Wasserpark. Auch ein Ausritt hoch zu Ross ist in dieser sonnenreichen Gegend möglich.

Die Preise variieren hier von Monat zu Monat sehr stark und hängen von eurer konkreten Parzellengröße und dem Buchungszeitraum ab. Auch gibt es immer wieder attraktive Paketangebote.

Adresse:
Camping Les Albéres
66740 Laroque-des-Albères
Occitanie

Familienfreundlicher Camping Les Albéres in Frankreich Camping Les Albéres ein familienfreundlicher Campingplatz in Frankreich

Fotos: (c) PiNCAMP

Camping La Grande Tortue

Der Campingplatz La Grande Tortue liegt im schönen Loire-Tal in Zentralfrankreich. Mit dem Fluss direkt vor der Campertür, bieten sich hier Spaziergänge am Ufer an. Wenn ihr den Fluss etwas abenteuerlicher erkunden wollt, könnt ihr euch hier auch Kajaks ausleihen. Auf dem Spielplatz gibt es von der Hüpfburg bis zum Trampolin vieles, was den größeren Kindern Spaß macht. Für Kleinkinder bietet der Platz einen eigenen altersentsprechenden Spielplatz an. An warmen Tagen kann man hier einige Stunden am Pool verweilen. Auch hier gibt es Angebote für größere und kleinere Kinder. Von Wasserrutschen bis zum Planschbecken finden alle die geeignete Abkühlung.

Habt ihr schon mal drüber nachgedacht euch einen Esel auszuleihen? Wie wärs? Picknicksachen einpacken, feste Schuhe anziehen, Esel abholen und ihn gemeinsam mit eurer Familie auf einen schönen Spaziergang mitnehmen. An einem passenden Platz könnt ihr dann ein schönes Picknick genießen. Auf euer Essen müsst ihr dann halt etwas aufpassen, nehmt doch sicherheitshalber ein oder zwei extra Äpfel für den Esel mit. Auf diesem Campingplatz könnt ihr für 54€ übernachten. Kinder unter 3 Jahren sind frei.

Adresse:
Camping La Grande Tortue
3, Route de Pontlevoy
41120 Candé-sur-Beuvron
Centre-Val-de-Loire

Familienfreundlicher Campingplatz Camping La Grande Tortue

Foto: (c) PiNCAMP

Niederlande

Het Winkel

In Winterswijk, umgeben von Wiesen und Wald, liegt der Recreatiepark Het Winkel. Hier trifft ein naturnaher Platz auf die Annehmlichkeiten eines durchdachten Konzeptes welches Kindercamping großschreibt. Die bewährten Angebote wie Indoor- und Outdoorspielplätze, Kinderanimation und beheiztes Freibad werden hier ergänzt durch einen platzeigenen Streichelzoo. Ebenfalls erwähnenswert finde ich hier die buchbaren Stellplätze mit privater Sanitäranlage. Diese beinhalten ein eigenes Waschhaus mit Dusche, Toilette, Waschbecken und Spülmöglichkeit, welches während eures Aufenthaltes nur von euch und euren Kindern benutzt wird. Schlange stehen zum Duschen ist hier also längst passé.

Für eine Übernachtung bezahlt ihr hier um die 42€. Es lohnt sich auch die Familienangebote abzuchecken. Hier bezahlt ihr beispielsweise im Sommertarif für 7 Übernachtungen auf einem Basis-Platz 219€ und für einen Platz mit Privatsanitär 335€. Eingebettet in eine typisch holländische Kulturlandschaft bietet es sich an, hier ausgedehnte Fahrradtouren zu machen. Persönlicher Tipp: Ein holländischer Wochenmarkt! Geht an den Käsestand und probiert euch durch. Genießt den Geschmack und die Gespräche, die dort entstehen. Es lohnt sich!

Adresse:
Recreatiepark Het Winkel
De Slingeweg 20
7115 AG Winterswijk

Geversduin

Nordwestlich von Amsterdam, wo das Meer beginnt, findet ihr den Familiencampingplatz Kennemer Duincamping Geversduin. Mitten in den Dünen liegt dieser große Platz, dessen Fokus auf einer besonders schönen Urlaubszeit für Kinder liegt. Ein Erlebnispfad, ein überdachter Naturspielplatz, ein Aussichtsturm, Fußball und Volleyballfeld bieten hier viel Beschäftigung und Spaß. Schwingt euch doch auch mal aufs Rad und fahrt die 4 km vom Platz zum Strand durch die Dünen. Im Campingpreis enthalten sind nämlich Tickets zum nordholländischen Dünenreservat.

Der Campingplatz ist in fünf verschiedene Areale unterteilt. Auf einem sind beispielsweise Hunde erlaubt, das Andere ist am besten für Kleinkinder geeignet usw. Je nach Areal schwankt auch der Preis pro Übernachtung. Für eine Übernachtung mit bis zu 6 Personen auf dem Duinstuweel Binnenduinrand bezahlt ihr beispielsweise Anfang Juli etwa 43€.

Adresse:
Camping Geversduin
Beverwijkerstraatweg 205
1901 NH Castricum

Der familienfreundliche Campingplatz Camping Geversduin

Foto: (c) PiNCAMP

Spanien

Las Dunas

Dieser kinderfreundliche Campingplatz an der Costa Brava bietet mit dem platzeigenen Aquapark zahlreiche Möglichkeiten einen heißen Sommertag zu genießen. Ausreichend Sonnencreme, viel zu trinken, eine Wassermelone, ein Sonnenhut und die Badehose verjüngen sich hier zum perfekten Urlaubstag.

Bei meiner Recherche zu diesem Platz werde ich überrascht. Ich bin nämlich eigentlich gar kein Freund von Minigolf. Aber was ich hier sehe, finde ich interessant: Eine sehr moderne Minigolf-Anlage mit vielen Naturelementen wirkt (sogar auf mich) einladend. Der Platz verfügt über eigene Sanitäranlagen für Kinder, Spielplätze, Animation, Sportplätze und ein Surfcenter zum Kite- und Windsurfen. Der günstigste „Standard-Stellplatz“ kostet hier je nach Saison zwischen 30 und 71 Euro, der Eintritt zum Aquapark ist inklusive.

Adresse:
Camping Bungalow Park Las Dunas Costa Brava
17470 Sant Pere Pescador (Girona)

Las Dunas ein Familienfreundlicher Campingplatz in Europa Badebereich von Las Dunas ein Familienfreundlicher Campingplatz in Europa

Fotos: (c) Sergi F. Moure

Tamarit Beach Resort

„Stellplätze direkt am Sandstrand“ lassen bei mir ein wahres Sonne-, Strand- und Meer-Feeling aufkommen. Zusammen mit dem Animations- und Wellnessangebot, dem Schwimmbad mit Wasserspielen für Kinder, den Spiel- und Sportplätzen lässt es sich im Tamarit Beach Resort an der Costa Daurada ziemlich schick campen. Es gibt Stellplätze in den ruhigeren Teilen des Resorts, einige direkt am Strand mit viel Sonne oder mit mehr Schatten, was das Herz eben begehrt. Die Preise hängen von der Größe und Lage der Parzellen sowie vom Alter der Kinder und dem konkreten Reisezeitraum ab. Einige der Stellplätze sind auch mit eigener Sanitäreinheit buchbar.

Adresse:
Tamarit Beach Resort
Platja de Tamarit
Carretera N – 340A
Km 1.172 43008 Tarragona
Costa Daurada

Ein familienfreundlicher Campingplatz am Meer Familienfreundlicher Tamarit Beach Resort in Europa

Fotos: (c) PiNCAMP

Camping Playa de Poniente

Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 20 Grad und 320 Sonnentagen ist die Andalusische Küste immer eine Reise wert. Ob ihr nun einen Ausflug in die schöne Stadt Granada selbst macht, euch die Alhambra anschaut oder euren Tag ganz entspannt auf dem Campi verbringt, es gibt viel zu entdecken. Auf dem Campingplatz Playa de Poniente gibt es mehrere Sportanlagen, einen Pool, einen Kinderspielplatz und einen Fahrrad- bzw. Kanuverleih. Die neu gebauten Kindersanitäranlagen tragen hier ebenfalls zur Kinderfreundlichkeit bei. Auf diesem Campingplatz könnt ihr in der Hauptsaison für 42€ übernachten, in der Zwischen- und Nebensaison gibt es saftige Rabatte von 20 bis 50 Prozent, je nach Reisezeitraum und Aufenthaltsdauer.

Adresse:
Camping Playa de Poniente
Playa de Pontiente s/n.
18613 Motril. Granada

kinderfreundlicher Campingplatz Camping Playa de Poniente

Foto: (c) PiNCAMP

Griechenland

Agía Anna

Speziell für Kleinkinder bietet der Campingplatz Agía Anna einen Spielplatz an, der den Bedürfnissen der Kleinsten gerecht wird. Auch die extra Sanitäranlagen und Pools für Babies sind ein Pluspunkt beim Camping mit Kleinkind. Mit 309 Stellplätzen und unterschiedlichen Mietunterkünften bietet dieser Platz in der Mitte Griechenlands viel Auswahl und einen vielversprechenden Urlaub. Habt ihr schon mal drüber nachgedacht in einer Jurte mitten im Pinienwald zu übernachten? Wenn ja, hättet ihr hier die Möglichkeit dazu.

Die Übernachtung in der klimatisierten Jurte mit Kühlschrank, LCD TV und täglichem Zimmerservice gehören zugegeben schon eher zur Kategorie Glamping. Aber hey, man gönnt sich ja sonst nichts oder? Eine Übernachtung auf dem Campingplatz kostet Anfang Juli etwa 25€.

Adresse:
Club Agia Anna Summer Resort
34010 Agía Anna
Thessalien, Griechenland

Familienfreundlicher Campingplatz Club Agia Anna Summer Resort Unterkunft im Club Agia Anna Summer Resort einem familienfreundlichen Campingplatz in Europa

Fotos: (c) Club Agia Anna Summer Resort

Thalatta Kalamitsi Village Camping

Der Fokus dieses im Naturschutzgebiet angesiedelten und auf dem Prinzip des alternativen Tourismus aufgebauten Platzes liegt klar auf der Anbindung zur einzigartigen Schönheit der umliegenden Natur. Gleichzeitig sollen bei den Campingurlaubern, ganz Besonders bei den Kindern, keine Wünsche offenbleiben. Im Thalattopaida Kinderclub wird gebastelt, gemalt, geknetet, es gibt ein Bewegungsangebote, Theater und 1000 Spiele aller Art. Ob nun auf dem Spielplatz oder im Spielzimmer, an Unterhaltung kommt hier niemand zu kurz.

Alternativ gibt es einen weitläufigen Pool und ein Kinderbecken mit 50cm Wassertiefe. Der Campingplatz ist umgeben von weißem Strand, blauem Wasser und grünen Wäldern. Ausflüge in die nähere Umgebung wären für mich hier ein Muss. Die Preise variieren je nach Parzellengröße, Campingfahrzeug und Saison. Mit Wohnwagen kostet die Nacht auf der günstigen „Economy“-Parzelle im Juli und August beispielsweise 26,40€ zuzüglich Strom. Für Wohnmobile werden 2 Euro pro Nacht mehr fällig.

Adresse:
Thalatta Camp
Kalamitsi – Gemeinde Sithonia
63072 Halkidiki

Camping Thalatta Kalamitsi ein familienfreundlicher Campingplatz in Europa

Foto: (c) PiNCAMP

Fazit: Camping mit Kindern ist individuell!

Für manche Eltern sind Kinderanimation und ein vielfältiges Entertainment ein Muss, für andere ist ein ruhiger Platz in der Natur ohne viel Schnickschnack für sich und ihre Kinder erholsamer. Egal, wie die Vorlieben aussehen – spannende Ausflüge und saubere, kindgerechte Sanitäranlagen sind aus meiner Sicht immer von Vorteil. Der Preis dient hier deshalb nur eingeschränkt als Richtlinie. Viel Kohle hinzublättern, bedeutet nicht immer automatisch, dass man nach dem Urlaub glücklich und zufrieden nach Hause fährt. Ich denke, am wichtigsten ist es, sich und seine Kinder richtig einzuschätzen und zu überlegen, welche Angebote für die eigene Familie am besten funktionieren.

An den Campingplätzen in diesem Artikel ist gut zu erkennen, dass Camping mit Kindern eine schöne Kombination ist – und als echtes Campingkind kann ich von mir sagen: Im Urlaub auf dem Campingplatz entstanden mit meine schönsten Kindheitserinnerungen. Ich wünsche euch und euren kleinen Menschen die schönsten Urlaubstage, viele Lagerfeuerabende, Eis, Nutella-Baguette zum Frühstück, Sonnenmilchgeruch, saftige Nektarinen und Spaß auf der aufblasbaren Schwimminsel im See.

Titelfoto: (c) PiNCAMP

]]>
https://de.camperstyle.net/familienfreundliche-campingplaetze-in-europa/feed/ 0
Camping im Comic-Style: Die verrückte Geschichte vom Atomic Camper https://de.camperstyle.net/camping-im-comic-style-die-verrueckte-geschichte-vom-atomic-camper/ https://de.camperstyle.net/camping-im-comic-style-die-verrueckte-geschichte-vom-atomic-camper/#comments_reply Mon, 08 Jul 2019 04:56:02 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=71264 Knallrot und zum Abheben bereit steht der Atomic Camper mitten in der Wildnis. Es ist bloß eine Frage der Zeit, bis sich die Raketenstufen absprengen und das Vehikel als erster Camper auf dem Mars landet. Bis es jedoch so weit ist, erregen die aktuellen Besitzer, Victor und Carrie, erstmal jede Menge Aufmerksamkeit auf den Campingplätzen rund um Alaska. Das Paar hat den außergewöhnlichen Wohnwagen von einem außergewöhnlichen Mann erstanden, der den Atomic Camper letztlich nur gebaut hat, weil er beinahe gestorben wäre.

Es ist ein Flugzeugabsturz, den Bill Guernsey in Upper Kalskag, Alaska, beinahe nicht überlebt. „Mein Rücken war an drei Stellen gebrochen, ebenso sieben Rippen. Außerdem war mein Nacken ausgerenkt und meine Haut von der Augenbraue bis zum Ohr aufgerissen“, erinnert sich Bill. Während die meisten von uns vermutlich eine halbe Ewigkeit im Krankenhaus und danach auf der Couch verbracht hätten, geht Bill den Krankenschwestern schon nach zehn Tagen auf die Nerven und möchte entlassen werden.
Kaum zu Hause, beginnt er mit einem zweijährigen Großprojekt in seiner Garage – dem Atomic Camper. Die meiste Arbeit kann er im Stehen oder Sitzen an einem Tisch erledigen, während er sich von seinem Unfall erholt.

Der Atomic Camper auf Road Trip Alles rund im Atomic Camper

Der Atomic Camper: inspiriert vom Kalten Krieg

„Ich habe sechs Stunden pro Tag an sechs Tagen in der Woche an dem Wohnwagen gearbeitet“, erzählt Bill stolz. „Es ist in dieser Zeit so was wie mein Job geworden.“ Er waren vermutlich Bills Großväter, die ihm die Kenntnisse und den Spirit gegeben haben, etwas so Besonderes zu konstruieren. Sie waren Zimmermann und Stahlarbeiter und ihr Motto war „Bau es, bleib dran und tu es einfach!“

Doch woher kam die Idee für dieses futuristische, U-Boot-förmige Gebilde, das einem Comic der 50er Jahre entsprungen zu sein scheint? „Als ich aufgewachsen bin, war Kalter Krieg. Das nukleare Zeitalter. Alles drehte sich um Bomben und Raketen“, erinnert sich Bill. Eine Erfahrung, die ihn scheinbar zutiefst beeindruckt und sehr kreativ gemacht hat. Als erstes fertigt er biegsame Holzplanken an, die er im Abstand von 2,5 Zentimetern zu einer Art rundem Käfig zusammenfügt, um die Außenhülle zu konstruieren. Anschließend füllt er die Lücken mit Pappmaché und Glasfasern auf. Die Bauweise ist ähnlich, wie bei einem Kanu. Danach setzt Bill seinen Camper auf einen Boot-Trailer, um ihn mobil zu machen. 4,80 Meter ist der Atomic Camper lang.

Eine einmalige Konstruktion von Hand gemacht

Auch im Inneren hat Bill eine Menge Holz verwendet. Natürlich nur besonderes Holz. Als ob im Atomic Camper irgendetwas normal wäre! Die meisten Möbel bestehen aus Tigerholz, kombiniert mit Walnuss und Birke. Gleich in der Spitze des football-förmigen Wohnwagens befindet sich die Küche. Inklusive Spülbecken, Backofen und Gasherd mit zwei Flammen. Wenn es wärmer ist, kann man sein Hühnchen auch draußen am fest installierten Grill rupfen. Regale und Schränke bieten genug Stauraum für ein paar nette Beilagen.

Weiter hinten liegt das Badezimmer – eine sogenannte Nasszelle. Dabei ist die Toilette im Duschraum integriert, kann problemlos nass werden und spart Platz. Bill hat einen Thetford Porta Potti Cube verwendet, bei dem das Abwasser entweder in einen mobilen Grauwassertank abgeleitet wird oder auf einem Campingplatz direkt an die Kanalisation angeschlossen wird.
Apropos Wasser. Der Atomic Camper besitzt einen Wassertank mit 75 Litern, einen Wasserboiler mit 37 Litern und drei Pumpen für Waschbecken und die Warmwasserheizung.

Schlafsofa im Atomic Camper Küche mit zweiflammigem Herd Die Dusche im Atomic Camper Kontrollboard im Atomic Camper

Genug Strom für ein Fußballspiel

Einen externen Anschluss für Strom gibt es nicht; aber eine 12-Volt-Batterie und zwei Solarpaneele mit 100 Watt. Damit kann man jetzt kein Atomkraftwerk betreiben, doch immerhin reicht es laut Bill für Licht, die Wasserpumpen und den Fernseher. Das bedeutet, dass man sich während des Fußballspiels die fettigen Chips-Hände waschen kann und dabei sogar noch was sieht!
Eine besondere Herausforderung war die runde Form des Atomic Campers. Alle Wände sind gebogen. So musste Bill alle Möbel anpassen und umbauen. Da soll nochmal jemand über Dachschrägen meckern!

Fundstück auf Facebook – der Atomic Camper wechselt den Besitzer

Etwa 13.000 Euro hat Bill in seinen Camper investiert. Nicht wirklich viel, wenn man das beeindruckende Ergebnis betrachtet. Und weil Bill so eine unruhige Seele ist, hat er seinen atomaren Wohnwagen inzwischen verkauft, um an einem anderen Projekt zu arbeiten. Die neuen Besitzer sind seit rund einem Jahr Victor und Carrie.

Gefunden haben sie den Atomic Camper auf Kleinanzeigen bei Facebook. Nur wenige Stunden zuvor hatte Bill das Fahrzeug dort eingestellt. „Ich habe kurz darüber nachgedacht und Bill dann eine Nachricht geschrieben“, berichtet Victor. „Gleich am nächsten Tag bin ich mit meiner Freundin zu ihm gefahren. Ich hatte einen Scheck dabei. Für alle Fälle.“
Die Fälle traten ein, denn Victor und Bill verstanden sich von Anfang an und Victor war hin und weg von dem Camper. „Ich habe fünf Minuten mit Carrie gesprochen und dann haben wir ihn gekauft!“

Große Pläne für 2019

Seitdem reist das Paar mit dem Atomic Camper vorwiegend durch Alaska. „Ich hoffe, dass wir dieses Jahr noch weiter weg kommen“, wünscht sich Victor. „Wir planen einen Road Trip durch Kanada über den Alcan Highway von Anchorage nach bis nach Dallas in Texas.“ Auf dem Rückweg möchte er in Roswell anhalten, das bekannt für seine Gerüchte über einen UFO-Absturz ist. Ein ziemlich guter Ort für einen so außergewöhnlichen Camper. Für eine Geschichte, die mit einem Absturz begann und noch lange nicht zu Ende zu sein scheint.

Fotos (c): Victor Peluso

]]>
https://de.camperstyle.net/camping-im-comic-style-die-verrueckte-geschichte-vom-atomic-camper/feed/ 0
Tiny Living, Tiere und eine Terrarium-Treppe https://de.camperstyle.net/tiny-home-terrarium/ https://de.camperstyle.net/tiny-home-terrarium/#comments_reply Sat, 06 Jul 2019 11:48:19 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=69143 Licht aus, Treppe rauf und ab ins gemütliche Schlaf-Loft. Dabei kurz auf den Gecko treten. Natürlich nicht in echt! Doch das Tiny Home „Ad Astra“ des US-amerikanischen Unternehmens Rocky Mountain Tiny Houses besitzt ein eingebautes Terrarium – in den Stufen, die zum Schlafzimmer führen. Wie praktisch ist das denn? Und auch an die Katze haben die Architekten mit einem speziellen Feature gedacht. Tierfreundliches Tiny Living!

Mit dem Hund reisen und im Wohnwagen auf kleinem Raum leben, bedeutet meist großes Abenteuer und kleine Nervenzusammenbrüche. Aber am Ende kann man fast immer unbesorgt das Körbchen aufstellen und sicher sein, dass sich die Fellnase irgendwann dort einfindet. Doch wohin mit dem Chamäleon? Gut, das ist jetzt vermutlich eine Frage, die sich nicht viele Camper stellen. Doch Greg Parham von Rocky Mountain Tiny Houses hat sich dennoch etwas einfallen lassen für Kunden, die etwas außergewöhnlichere Haustiere auf kleinem Raum halten möchten.

Platz sparen im Tiny Home Ein in die Stufen eingebautes Terrarium Küche im Ad Astra Tiny Home Der Schlafbereich für Gäste im Tiny House Das Badezimmer - recht groß für ein Tiny Home Gesamtansicht des Ad Astra Tiny Homes

Eine Treppenstufe für den Gecko und Platz fürs Katzenklo

Das Ad Astra Tiny Home habe ich extra für ein kanadisches Paar designed“, erinnert sich Greg, der in Durango, Colorado, mit Leidenschaft Minihäuser im Kundenauftrag entwirft und selbst baut. „Eigentlich wollten sie damit in Kansas leben. Aber dann kam das Leben dazwischen. Jetzt steht das Haus in Portland, Oregon. Das ist ja das Spannende am Tiny Home – es passt sich dem dazwischenkommenden Leben an.“

Ad Astra ist lateinisch und bedeutet „zu den Sternen“. Und auf dem Weg nach oben zu den Sternen passieren die Besitzer nun jedes Mal eine ganz besondere Treppenstufe, in die Greg ihr kleines, gläsernes Terrarium eingebaut hat. In Tiny Houses ist es typisch, jeden Raum auszunutzen – doch diese Idee ist wirklich ungewöhnlich. „Bei der vierten Stufe kann die Trittfläche abgenommen werden“, erklärt Greg. Unter der fünften Stufe befinden sich dann der Ausgang des Terrariums sowie ein kleines Licht und Löcher für die Belüftung. Neben der praktischen Funktion sieht das Ganze auch noch ziemlich cool aus!
Und falls ihr eine Katze mit an Board habt, hat Greg etwas Extra-Raum mit gesonderter Belüftung unter einer anderen Treppenstufe gelassen, wo ihr das Katzenklo platzsparend und geruchssparend unterbringen könnt.

Wohnliches Design und überraschend viel Platz im Tiny House

Überhaupt hat Greg ein Auge für Design, wenn er seine Tiny Houses baut. Das Ad Astra Tiny Home ist 7,3 Meter lang, 2,4 Meter breit und kann mit einem zweiachsigen Anhänger transportiert werden. Das hellbraune Zedernholz der Außenwände leuchtet warm und gemütlich und den Rahmen der großen Eingangstür hat Greg blau lackiert. Die dekorativen Metallkanten an den Wänden und entlang des Dachs bestehen aus recyceltem Material.

Gleich im Eingang befindet sich der Wohnbereich. Dort findet ihr ein fast zwei Meter langes Sofa mit viel Stauraum unter der Sitzfläche. Gleich daneben steht ein Esstisch mit integrierten Sitzgelegenheiten in Würfelform. Außerdem könnt ihr den Tisch ausklappen, falls Gäste kommen. Oder das Chamäleon ausnahmsweise mal mitessen möchte.

Die Küche hat eine platzsparende U-Form. Das heißt nicht, dass ihr hier auf etwas verzichten müsst, denn es gibt eine große Gefrierkombi, einen Gasofen mit vier Flammen und eine Spüle. Außerdem eine kleine Speisekammer und ein Fenster zum Aufschieben, um Essen im Sommer bequem nach draußen zur Terrasse durchzureichen.

Das Ad Astra Tiny Home von außen Das Ad Astra Tiny Home Holz und Gemütlichkeit am Tiny House

Schlafloft unter dem Dach im Ad Astra Tiny House

Im Badezimmer gibt es Waschtisch, Badewanne und eine Komposttoilette. „Wir haben außerdem versucht, das Bad – für ein Tiny House – verhältnismäßig groß zu bauen“, sagt Greg. Klingt danach, als würde die blauen Flecken beim Hantieren mit dem Duschgel ausbleiben. So könnt ihr also nach dem entspannenden, heißen Bad gleich über die Treppe ins Schlafloft klettern, das sich gemütlich unter dem Dach befindet. Für seine Kunden hat Greg extra einen tiefer gelegten Rahmen für das Bett gezimmert, in dem die Matratze fast ganz verschwindet. Auf der anderen Seite des Raums liegt das zweite Schlafloft mit Queensize-Bett für Gäste. Erreichbar über eine Leiter. Ohne Terrarium. Langweilig.

Die Stromanschlüsse des Tiny Homes entsprechen denen eines Wohnmobils. „Wir habe extra viele Steckdosen verlegt, sodass unsere Kunden zum Beispiel eine Waschmaschine oder einen Trockner zwischen der Treppe und dem Badezimmer nutzen können“, beschreibt Greg. Dann kann dem Gecko schwindelig werden, während er der Wäsche beim Schleudern zusieht.
Das Ad Astra Tiny Home, das Greg extra nach Kundenwunsch gebaut hat, ist kein Serienprodukt und daher nicht einfach im Laden zu kaufen. Aber natürlich könnt ihr sein Unternehmen Rocky Mountain Tiny Houses jederzeit mit euren eigenen Vorstellungen kontaktieren. Das Ad Astra Tiny Home hat von der Planung bis zur Fertigstellung mit der gesamten Einrichtung 64.000 Euro gekostet.

Rocky Mountain Tiny Houses – eine Idee aus der Pleite heraus

Die Idee, ein Unternehmen zu gründen, das individuelle Tiny Homes baut, hatte Greg mehr oder weniger aus Not und Leidenschaft heraus. Schon immer interessierte er sich für minimalistisches Leben. 2011 wurde er auf die Tiny-Home-Bewegung aufmerksam. Ein Freund schickte ihm einen Link mit einem Artikel über einen Mann, der in einem Minihaus wohnte. „Das hat mich gepackt“, erinnert sich Greg. „Ich fand das simple Leben schon immer spannend. Und ich war total pleite.“ Greg entschied sich, sein eigenes Tiny Home zu bauen – auch, weil er es für den günstigsten Lebensstil in seiner Situation hielt. „Und schon am nächsten Tag war ich so begeistert von der Sache, dass ich mir überlegt habe, ein Unternehmen daraus zu entwickeln.“ Daraus wurde dann im April 2013 offiziell seine Firma Rocky Mountain Tiny Houses. „Ich lebe meinen Traum“, sagt Greg.

Fotos (c): Rocky Mountain Tiny Houses

]]>
https://de.camperstyle.net/tiny-home-terrarium/feed/ 0
Dank an unsere Leser und Partner: 300.000 monatliche Besucher bei CamperStyle (inkl. Gewinnspiel) https://de.camperstyle.net/dank-an-unsere-leser-und-partner-besucherrekord/ https://de.camperstyle.net/dank-an-unsere-leser-und-partner-besucherrekord/#comments_reply Fri, 05 Jul 2019 04:35:16 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=56089 Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute gibt es von uns mal wieder einen Beitrag in eigener Sache – und der ist ausschließlich euch gewidmet. Denn ihr lest unsere Beiträge und seid das Wasser auf unseren (redaktionellen) Mühlen. Mehr als 300.000 von euch besuchen uns jeden Monat und lesen die Artikel, die wir für euch schreiben. Diese grandiose Zahl wollen wir mit euch feiern – deshalb gibt es vorab für euch 6 x 2 Tickets für den diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf zu gewinnen! Das Teilnahmeformular findet ihr am Ende dieses Artikels.

Wie alles begann…

Als Nele und Jalil vor gut vier Jahren mit dem Blog gestartet sind, haben sie zwar mal von solchen Zahlen geträumt aber nicht gedacht, dass diese so schnell Realität werden. Sie sind damals trotzdem ins kalte Wasser gesprungen und haben den Schritt gewagt. Mit Hilfe eines Stipendiums des Media Lab Bayern waren die Anfänge etwas leichter. Trotzdem hat das Projekt viel Kraft und Optimismus abverlangt.

2017 sind Steffi und ich dann hinzugekommen. Damals waren wir stolz auf 16.000 Besucher im Monat, plötzlich waren es 50.000, dann 100.000 – der Rest ist Geschichte. Was für ein unglaublicher Sprung in nur zwei Jahren. Wir sind so mega dankbar dafür.

Und es geht weiter aufwärts

Und unser Team wächst weiter – inzwischen arbeiten wir mit einem Team an freien Autor*innen, die für euch großartige Artikel produzieren und sich an der Recherche und Planung der Themen beteiligen. Zusätzlich haben wir Unterstützung in der Technik, bei der Moderation auf unseren Social-Media-Kanälen und in der Redaktion – hier werden die Autoren koordiniert, Briefings erstellt, die eingereichten Artikel korrekturgelesen und Texte wie Bilder eingestellt und schön formatiert. Und wir brauchen mittlerweile sogar Hilfe um eure ganzen Mails zu beantworten, die wir täglich mit jeder Menge Fragen von euch bekommen. Nicht zu vergessen auch unsere Caravantechnik-Fachkraft und „Allzweckwaffe“ Jan Kuckertz, der uns  in Fragen rund um die Technik in Wohnwagen und Wohnmobil berät.

In unserer Facebookgruppe „Camping-Anfänger“ tauschen sich mehr als 6.000 campingbegeisterte Neulinge in familiärem Ambiente über Fragen und Anliegen rund um unser gemeinsames Hobby aus und erhalten von den alten Camperhasen viele wertvolle Tipps für ihren Campingalltag.

Herzlichen Dank auch an die Partner und Sponsoren

Diese rasante Entwicklung wäre ohne euch, aber auch ohne das Vertrauen unserer Partner und Sponsoren, von denen einige schon in der etwas steinigen Anfangszeit an uns geglaubt haben, nicht möglich gewesen. Auch ihnen und allen, die über die Jahre dazugekommen sind, gilt an dieser Stelle unser Dank.

Wir werden weiter daran arbeiten, euch immer wieder neue, interessante Themen zu liefern, unsere Schwerpunkte zu vertiefen und euch auf eurem Weg vom Einsteiger zum Campingprofi mit theoretischen Inhalten und praktischer Hilfestellung zu begleiten.

Lasst uns gern einen Kommentar hier, welche Themen euch fehlen, welche ihr toll findet und was wir sonst für euch tun können!

In diesem Sinne nochmals ein dickes Dankeschön,

Sebastian und das gesamte CamperStyle-Team

6 x 2 Tickets für den Caravan Salon gewinnen

Um Tickets für dich und eine Begleitperson abzuräumen, brauchst du nur deine Daten in das Gewinnspielformular eintragen. Die Gewinner werden wie immer per Zufallsgenerator ermittelt und erhalten ihre Codes per Mail. Einsendeschluss ist der 23. Juli 2019. Viel Glück!

  • Teilnahmebedingungen:

    1. Die Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nur zum Zweck des Gewinnspiels genutzt und im Anschluss an die Verlosung gelöscht.
    2. Die Ziehung der Gewinner erfolgt per Zufallsgenerator.
    3. Einsendeschluss ist Donnerstag, 23. Juli 2019, 23.59 Uhr.
    4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

]]>
https://de.camperstyle.net/dank-an-unsere-leser-und-partner-besucherrekord/feed/ 0
Internet für unterwegs – mit dem CAMPERNET in ganz Europa online https://de.camperstyle.net/internet-unterwegs-reisen-campernet/ https://de.camperstyle.net/internet-unterwegs-reisen-campernet/#view_comments Wed, 03 Jul 2019 05:39:57 +0000 https://de.camperstyle.net/?p=72113 Für viele Camper stellt sich regelmäßig die Frage: Wie komme ich auch im Ausland an einen stabilen Internetempfang? Nicht nur Menschen, die wie wir von unterwegs aus arbeiten, sondern auch ganz normale User, sind es oft leid, sich auf die teils wackeligen, unzuverlässigen und langsamen Verbindungen auf den Campingplätzen zu verlassen oder sich bei McDonalds ins freie WLAN einzuhacken. Ein ganz neues Konzept könnte hier die Lösung bringen: Das CAMPERNET der Firma Antretter & Huber. Wir dürfen aktuell den Prototypen testen, bevor das System im Herbst auf den Markt kommt.

Folienantenne, WLanRouter und WLanAntenne von Campernet

Was ist das CAMPERNET?

Das CAMPERNET besteht aus nur drei Komponenten: Einem LTE-WLAN-Router, einer leistungsstarken LTE-Folienantenne und einer WLAN-Antenne. Der Clou an der Sache: Für die Montage müssen keine Durchbohrungen am Aufbau vorgenommen werden: Die Folienantenne wird einfach an einer unsichtbaren Stelle aufgeklebt (bei uns zum Beispiel in einem der oberen Staufächer über dem Bett), der Router und die WLAN-Antenne können wahlweise aufgestellt oder an eine Wand bzw. ebenfalls in einem Staufach angeschraubt werden. Eine Außenantenne ist hier nicht nötig, der Einbau inklusive Verkabelung geht also in kürzester Zeit vonstatten.

Erklaerung der Folienantenne des Campernet Die Folienantenne fuer das Campernet Einbau und INstallation vom Campernet

Der Router bietet Platz für zwei beliebige SIM-Karten. Wir betreiben ihn momentan mit unserer eigenen Telekom-Karte, der Anbieter arbeitet aber bereits an einer Paketlösung mit europaweiter SIM-Karte, die nicht nur in der EU, sondern in allen europäischen Ländern nutzbar und voraussichtlich im nächsten Jahr verfügbar sein wird. Alternativ kannst du dich mit der WLAN-Antenne wie gehabt in Campingplatz- oder andere öffentliche Hotspots einwählen.

Die Konfiguration und Bedienung des Routers erfolgt über eine browserbasierte App, ganz unabhängig vom Betriebssystem deines Smartphones oder Tablets. Um einen störungsfreien Empfang zu gewährleisten, besitzt die automotive-zertifizierte, patentierte Antenne eine besondere Struktur, die ähnlich wie Mobilfunk-Basisstationen funktioniert und auch hohe Datenraten problemlos übertragen kann. Eine integrierte Firewall sorgt für größtmöglichen Schutz der Geräte.

Test des Internet fuer unterwegs von Campernet

Doch das ist noch nicht alles: Die Entwickler Alois Huber und Peter Antretter sehen im Internetmodul lediglich den ersten Baustein und die Basis für zahlreiche weitere Digitalisierungsmöglichkeiten. Vom GPS-Modul als Diebstahlschutz über Wärmesensoren, Nivellierungs- und Füllstandsanzeige, Lichtsteuerung oder Feuchtigkeitsmessung bis hin zum Camperchat oder Routenempfehlungen – mit dem CAMPERNET wird sich das Reisemobil mittel- und langfristig zum intelligenten „Smarthome“ ausbauen lassen. Und alles „Made in Germany“, das heißt in hoher Qualität und gemäß der deutschen Richtlinien zu Datensicherheit und Datenschutz.

Was kostet das CAMPERNET und wo kann ich es einbauen lassen?

Das Paket aus LTE-Folienantenne, Router und WLAN-Antenne liegt derzeit bei 749,99 Euro zzgl. Einbau. Die Montage kannst du selbst übernehmen oder in Rosenheim bei der Firma Antretter & Huber erledigen lassen.

Internet fuer unterwegs von Campernet

Unser erster Eindruck

Wir nutzen das CAMPERNET nun seit etwa drei Wochen. Der Einbau durch die Geschäftsführer von Antretter & Huber, die extra dafür aus Rosenheim angereist waren, erfolgte in der Werkstatt unseres Partners Fendt-Caravan.

Hier ein paar Impressionen von der Montage:

Einbau von Campernet bei Fendt Einbau des WLanRouters von Campernet Das Campernet die platzsparende Anlage Einbau des Zubehoers vom Campernet Platzsparende Folienantenne für das Campernet Einbau von der Folienantenne vom Campernet Anbringen der Folienantenne von Campernet Verstecktes Zubehoer fuer Internet fuer unterwegsq

Wichtig für uns und Fendt war dabei, dass möglichst wenig in den Aufbau unseres Sponsoren-Wohnwagens eingegriffen wird – denn nach Ablauf des Vertrags oder bei einem Modellwechsel soll das Fahrzeug ja nicht komplett durchlöchert übergeben werden. Daher waren auch die Verantwortlichen bei Fendt sehr angetan von der bohrungsfreien Lösung und unterstützten uns bei der Suche nach dem optimalen Einbauort. Wir entschieden uns gemeinsam dafür, das komplette System im rechten oberen Staukasten über dem Bett unterzubringen, da hier bereits ein Verteilerkästchen vorhanden war und die im Heck verbaute Elektronik den Empfang nicht stören wird. Das CAMPERNET ist dabei so platzsparend, dass ich wie vorher noch meine ganze Kleidung daneben verstauen kann!

Gestartet haben wir unseren Test auf unserem Stamm-Campingplatz zwischen Donauwörth und Augsburg, wo wir mit unserer „alten“ Lösung (MIFI + Telekom-Karte) mit extremen Empfangsproblemen zu kämpfen hatten. Alleine das Laden normaler Webseiten dauerte teilweise Minuten. Nicht einmal die datensparsame App „Facebook Lite“ auf dem Smartphone wollte in die Gänge kommen. Von abbrechenden Telefonkonferenzen und frustrierenden Serien-Streaming-Abenden möchte ich gar nicht erst anfangen. Um es kurz zu machen: Teilweise waren wir über mehrere Stunden praktisch arbeitsunfähig.

Schon hier zeigte sich nach dem Einbau des CAMPERNET eine deutliche Verbesserung – die Ladezeiten reduzierten sich spürbar, die Videos liefen runder, das Bild war weniger pixelig. Doch selbst die Telekom schafft es in dieser Region offenbar nicht, ihr Netz vernünftig auszubauen. Daher stieß auch die Folienantenne an ihre Grenzen – denn sie kann ja nur Signale einfangen, die auch vorhanden sind.

Der Quantensprung fand beim Überschreiten der Grenze nach Tschechien statt. Ein bisschen armselig für den Wirtschaftsstandort Bayern, gut für unseren Test. Denn plötzlich lief das Internet wie geschmiert. Während Jalil am Steuer saß, konnte ich mir bequem und störungsfrei Videos auf dem Smartphone anschauen, die Übertragungsrate reichte sogar, um ein gestochen scharfes Bild zu erhalten.

Auch an unseren ersten Station in Prag und Breslau dauerte es in der Regel weniger als drei Sekunden, bis die aufgerufenen Webseiten am Rechner oder auf anderen Geräten vollständig aufgebaut sind.

Wir werden das natürlich im weiteren Verlauf der Reise genau beobachten und abschließend einen ausführlichen Testbericht verfassen – die bisherigen Erfahrungen stimmen uns aber mehr als optimistisch!

Lesen der Gebrauchsanweisung vom Campernet Test der Funktion vom Campernet

Fotos: (c) CamperStyle

]]>
https://de.camperstyle.net/internet-unterwegs-reisen-campernet/feed/ 2