skip to Main Content

Auffahrkeile

Auffahrkeile sind ein Hilfsmittel, um das horizontale Ausrichten des Wohnmobils oder Wohnwagens auf unebenem Untergrund zu erleichtern. Die Keile werden unter die Reifen gelegt, die tiefer liegen. Dann fährt man so weit auf die Keile drauf, bis das Wohnmobil/der Wohnwagen gerade steht. Durch die Keile lässt sich also ein vorhandener Höhenunterschied ausgleichen.  

Auffahrkeile gibt es in verschiedenen Materialausführungen (Plastik, Metall und als Luftkissen) und Formen: Rundkeile und Stufenkeile.

  • Rundkeile haben eine halbrunde Form, die durch ihre große Auflagefläche reifenschonend ist. Beim Auffahren passt sich der Keil dem Reifen an und ermöglichst, stufenlos die Höhe zu verändern. Durch das Gewicht der Räder wird der Keil fest auf den Boden gedrückt und sitzt somit immer stabil. Der maximal Höhenausgleich beträgt 10 cm.
  • Stufenkeile gibt es mit einer geraden Auffahrfläche oder in gestufter Form. Manche sind wellenförmig gestaltet, andere haben zwei oder drei Stufen, auf denen das Fahrzeug stehen kann.
  • Luftkissen sind aufblasbare Keile, die von Hand oder mit einem Kompressor mit Luft gefüllt (“aufgeblasen”) und stufenlos eingestellt werden.

Bei der Auswahl ist es wichtig zu beachten, dass die Keile für das Fahrzeuggewicht geeignet sind.

Auffahrkeile sind nicht zu verwechseln mit Bremskeilen. Diese dienen dazu, das Wegrollen des Fahrzeugs zu verhindern!

Back To Top