skip to Main Content

Trockentoilette

Trockentoiletten sind auch unter der Bezeichnung Komposttoiletten bekannt. Darunter versteht man eine Toilette, bei der auf eine Wasserspülung verzichtet wurde. Plumpsklos zählen zu den typischen Trockentoiletten, auch wenn diese für den Campingbereich nicht relevant sind.

Der Kot und der Urin werden in einem Behälter aufgefangen, der mit Rindenmulch, Stroh oder Sägespänen befüllt ist. Bei einer Trockentoilette werden alle Ausscheidungen im gleichen Behälter gesammelt. Werden Kot und Urin getrennt, spricht man von einer Trockentrenntoilette oder kurz einer Trenntoilette.

Bei einer Trockentoilette können die Ausscheidungen nach entsprechender Kompostierung als Dünger genutzt werden. Der Vorteil einer Trockentoilette ist, dass sie weder Wasser noch chemische Zusätze benötigt. Durch die Zugabe von Streumaterialen kann die Geruchsbildung gut verhindert werden. Mit Hilfe eines Abluftsystems können zudem unangenehme Gerüche durch einen Unterdruck abgesaugt werden.

Eine andere Form der Trockentoilette im Campingbereich sind Verbrennungstoiletten. Bei diesen werden Kot und Urin bei sehr hohen Temperaturen verbrannt. Übrig bleibt dann nur noch Asche, die als Dünger verwendet werden kann. Verbrennungstoiletten können mit Gas oder Strom betrieben werden.

Hier geht’s zum ausführlichen Ratgeber “Trockentoilette: Definition, Preis, Varianten”.

Back To Top