skip to Main Content
Messeneuheit: Upgrade für Antischlingersystem ATC von AL-KO

Messeneuheit: Upgrade für Antischlingersystem ATC von AL-KO

Die neue Generation Anti-Schlinger-System – (noch) mehr Fahrsicherheit für Caravan-Gespanne

Überholmanöver, Seitenwind, ungleichmäßige Belastung – da kann ein Wohnwagen schon mal ins Schleudern geraten. Für Fahrer und Mitfahrer birgt das eine große Gefahr, denn durch den sich aufschaukelnden Caravan kann es schnell zu Unfällen kommen. Mehr Sicherheit bietet das neue ATC. Das Anti-Schlinger-System der Firma AL-KO Fahrzeugtechnik steht schon lange für mehr Fahrstabilität. Nun hat AL-KO das bewährte Zubehörteil weiterentwickelt und hebt damit die Fahrsicherheit auf eine neue Stufe. Auf dem Caravan Salon 2020 in Düsseldorf wurde das ATC der neuen Generation erstmals vorgestellt.

Wie funktioniert das ATC?

Das Anti-Schlinger-System ATC („AL-KO Trailer Control „) punktet mit einer ausgeklügelten Sensortechnik. Es erkennt Gefahrensituationen, die durch Windböen, Überholmanöver und Ausweichmanöver entstehen und wirkt diesen frühzeitig entgegen. Das System funktioniert ähnlich wie ein ESP beim PKW. Über einen Querbeschleunigungssensor werden die Pendelbewegungen der Wohnwagen-Achse registriert. Im System selbst ist ein Toleranzbereich für diese Querbewegungen gespeichert. Wird der Toleranzbereich überschritten, greift das Sicherheitssystem rechtzeitig ein, bevor sich der Wohnwagen aufschaukeln kann. Die Bowdenzüge werden angezogen und die Radbremse ausgelöst. Durch diese Aktion „streckt“ sich das Gespann, der Wohnwagen findet in die Spur zurück. Übrigens werden die Bremslichter dabei nicht betätigt.

Was ist neu am „ATC 2.0“?

Das neue ATC ist noch flexibler einsetzbar, schneller und sensibler. Mit leistungsfähigen Sensoren kontrolliert das hochentwickelte Antischlingersystem ständig das Fahrverhalten und kann so auf Schwankungen sofort reagieren. Selbst kleinste Pendelbewegungen werden vom ATC wahrgenommen. In PKW vorhandene, elektronische Stabilitätsprogramme für Anhänger reagieren nicht annähernd so sensibel auf gefährliche Seitenbewegungen des Wohnwagens oder anderer Nutzanhängern. Die unkontrollierten Seitenbewegungen werden schon an der Anhängerachse registriert. Gefahren wie ein Auffahrunfall, der durch plötzliches Abbremsen entstehen kann, werden erheblich reduziert. Selbst Überholvorgänge können abgeschlossen werden, da der Wohnwagen gleichmäßig und sanft gebremst wird. Der Fahrer merkt fast nichts von der Korrektur, die durch das Anti-Schlinger-System ausgeführt wird.

Was ist beim Einbau des Anti-Schlinger-System ATC von AL-KO zu beachten?

Auch beim Einbau des ATC ist vieles leichter geworden. Neu ist der horizontale Einbau, der mehr Bauraum und Bodenfreiheit hergibt. Auch beim Thema Gewicht und Design lässt der verbesserte Typ seinen Vorgänger weit hinter sich. Die Montageanbindung blieb aber unverändert. Dadurch lässt sich das bisherige ATC leicht gegen das neue ATC tauschen. Lediglich die Lage ist verändert – aus dem einst vertikalen Einbau ist ein horizontaler Einbau geworden, der platzsparender ist.

Ab sofort wird das neue Anti-Schlinger-System ATC von AL-KO bei namhaften Herstellern von Wohnwagen und Caravans verbaut. Zur Nachrüstung ist das System ab Anfang 2021 verfügbar.

Fotos: (c) Stefan Blanz

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top