skip to Main Content
Prepaid-Karten in Spanien: Telefonieren und surfen im Ausland

Prepaid-Karten in Spanien: Telefonieren und surfen im Ausland

„Welche günstigen Prepaidkarten gibt es denn in Spanien?“ Diese Frage taucht immer wieder auf und ist absolut nachvollziehbar. Zwar wurden die EU-Roaminggebühren inzwischen abgeschafft, doch eine lokale SIM-Karte zu nutzen, kann durchaus Sinn ergeben. Bei einem Aufenthalt im Ausland, der länger als vier Monate dauert, können die Funktionen durch den heimischen Kartenanbieter eingeschränkt werden. Aber auch für die Dauer eines normalen Urlaubs sind spanische Prepaidkarten durchaus attraktiv.

Welche Anbieter es gibt, was die einzelnen Angebote kosten und wo und wie du deine Prepaidkarte kaufen kannst, das erfährst du in diesem Beitrag.

Spanische Prepaidkarten im Überblick

Wenn du vorhast, dir eine spanischen Prepaidkarte zu kaufen, möchtest du eines bestimmt nicht: stundenlang die verschiedenen Möglichkeiten recherchieren und vergleichen. Zu den regulären Angeboten kommen oft noch saisonale hinzu, so dass du leicht den Über- und Durchblick verlieren kannst.

Um es dir zu vereinfachen, habe ich die fünf günstigsten Anbieter für Prepaid-Karten in Spanien herausgesucht. Wie und wo du die Karten kaufen kannst, erfährst du weiter unten im Artikel.

Movistar

Movistar ist ein eigener Netzanbieter und hat drei verschiedene Prepaid-Tarife, bei denen auch ein Datenvolumen inklusive ist.

Du kannst wählen zwischen:

  • Tarifa Prepago 15
    80 Minuten Telefonie und 15 GB Datenvolumen für 20 Euro
  • Tarifa Prepago 7
    40 Minuten Telefonie und 7 GB Datenvolumen für 15 Euro
  • Tarifa Prepago 5
    20 Minuten Telefonie und 5 GB Datenvolumen für 10 Euro

Alle Informationen findest du auf der Seite von Movistar. Für die Prepaid-Tarife musst du im linken Menü „Prepago“ auswählen. www.movistar.es

Orange

Der eigenständige Netzbetreiber Orange bietet dir Prepaidkarten mit einer Kombination aus Telefonie und Datenvolumen.

  • Go Walk
    20 Minuten Telefonie und 5 GB Datenvolumen für 9,95 Euro
  • Go Run
    40 Minuten Telefonie und 7 GB Datenvolumen für 14,95 Euro
  • Go Fly
    80 Minuten Telefonie und 15 GB Datenvolumen für 19,95 Euro

Außerdem gibt es ein spezielles Urlaubsangebot. Entgegen ihrer Aussage auf der Webseite kannst du die Karte jedoch nur in Spanien kaufen und nicht schon von Deutschland aus bestellen. Das Angebot nennt sich SIM Holidays und beinhaltet entweder:

  • 3 GB und 20 Minuten für 15 Euro oder
  • 30 GB plus Telefonieabrechnung pro Minute für 30 Euro.

Hier kannst du nach einem Orange-Shop in Spanien suchen: tiendas.orange.es.

Vodafone

Ganz ähnliche Tarife wie die beiden vorherigen findest du beim Netzbetreiber Vodafone.

  • Yuser
    15 Minuten Telefonie und 5 GB Datenvolumen für 10 Euro
  • Mega Yuser
    60 Minuten Telefonie und 15 GB Datenvolumen für 20 Euro

Die Anrufe zu anderen Vodafone Yu Benutzern sind bei beiden Karten kostenfrei. Die verfügbaren Telefonieminuten gelten nur für Inlandsgespräche.

Wenn du dein Datenvolumen schon vor Ablauf des Monats aufgebraucht hast, kannst du es vorzeitig verlängern (auf Spanisch: renovar). Nicht genutztes Datenvolumen wird in den nächsten Monat übertragen.

Vodafone hat außerdem ebenfalls ein spezielles Urlaubsangebot mit 10 GB zum Surfen für 25 Euro. Inklusive ist zudem unbegrenztes Datenvolumen zum Navigieren mit Apps über Maps Pass. Nachteil: der Tarif gilt nur für 15 Tage und ist für mich, im Vergleich zu den regulären Angebote, somit kein Schnäppchen.

Eine weitere Option ist der Tarif Mi Pais, bei dem du für 800 Telefonie-Minuten plus 5 GB Datenvolumen für 15 Euro erhältst. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass das Minutenkontingent für Anrufe nach Deutschland, nicht aber nach Österreich gilt. Die genauen Konditionen zu diesem Tarif findest du hier: www.vodafone.es

Hier gelangst du zur Suchseite der Vodafone-Shops: tiendas.vodafone.es

Digi Mobil

Digi Mobil ist kein Netzbetreiber, sondern hier wird das Netz von Movistar genutzt. Ein durchaus attraktives Angebot mit 20 GB Datenvolumen für 20 Euro bietet dir Digi Mobil mit dem Tarif Digi Combo 20. Inklusive sind dabei 2000 Minuten zu nationalen und internationalen Telefonnummern. Einzelheiten findest du hier.

Möchtest du weniger Datenvolumen, kannst du auch 6 GB für 15 Euro oder 3 GB für 10 Euro bekommen. Nicht genutztes Datenvolumen wird bei Digi Mobil auf den nächsten Monat übertragen. Hast du es vorzeitig aufgebraucht, kannst du es per SMS oder über den Kundenbereich der Digi-Mobil Webseite neu aufladen.

Verkaufsstellen von Digi Mobil Karten findest du hier. Du musst lediglich das Feld „Población“ ausfüllen und dort den Namen des Ortes/der Stadt eingeben. Bei „Area de búsqueda“ gibst du an, in welchem Umkreis gesucht werden soll. Nachdem du auf „Buscuar“ gedrückt hast,  bekommst du auf der rechten Seite die Ergebnisse angezeigt.

Simyo

Simyo ist ebenfalls kein eigenständiger Netzbetreiber, sondern greift aus das von Orange zurück. Das beste Angebot, wenn es um günstige Prepaidkarten mit viel Datenvolumen geht, findest du bei Simyo. Für 17 Euro bekommst du ganze 32 GB.

Wenn du am Ende eines Monats noch Datenvolumen übrig hast, wird dir das automatisch auf den nächsten Monat übertragen. Und möchtest du schon vor Ablauf des Monats ein neues Datenvolumen für 30 Tage buchen, kannst du das problemlos machen. Hast du am Ende deines Aufenthaltes noch Datenvolumen übrig, kannst du die Simyo-Karte auch außerhalb Spaniens nutzen und so das Guthaben aufbrauchen.

Eine Simyo Karte kannst du an verschiedenen Verkaufsstellen bekommen. Eine Übersicht findest du hier.

Aus meiner persönlichen Erfahrung funktioniert es am besten in den Shops der Beep-Computergeschäfte. Ansonsten gibt es auch in vielen Carrefour-Supermärkten oder den Shops von holaMOBIL die Möglichkeit, eine Simyo-Karte zu kaufen.

Eine spanische Prepaidkarte kaufen und aufladen

Um eine Prepaidkarte (Spanisch: Tarjeta SIM Prepago) zu kaufen, brauchst du deinen Personalausweis oder Reisepass. Die Nummer deines Ausweises wird in der Regel vom Verkäufer dort eingetragen, wo sonst die spanische N.I.E. Nummer erfasst wird.

Was ebenfalls beim Kauf der SIM-Karte hilfreich ist, sind ein Funken Geduld und Ausdauer. In der Regel wissen die Mitarbeiter, welche Informationen sie benötigen, damit du eine Prepaidkarte mitnehmen kannst. In Einzelfällen kann es aber vorkommen, dass jemand behauptet, das Angebot gelte nur für Personen mit Wohnsitz in Spanien. Da hilft es nur, beharrlich zu bleiben oder ggf. einen anderen Shop aufzusuchen.

Beim Kauf der Karte kannst du diese direkt mit einem gewünschten Betrag aufladen, so dass du erst einmal versorgt bist. Möchtest du die Karte später selber aufladen, kannst du dies bei vielen Supermärkten, Tankstellen oder Kiosken machen. Falls du kein Spanisch sprichst, ist es hilfreich, dir vorab einen Zettel mit deinem Aufladewunsch zu schreiben. Das spanische Wort „recargar“ heißt aufladen. Außerdem musst du die entsprechende Telefonnummer kennen, die du aufladen willst und den gewünschten Betrag notieren sowie den Anbieter. Beispiel: „recargar 5 Euro, Teléfono 652385463, Simyo“. Möchtest du deine spanische Prepaidkarte online aufladen, geht es derzeit nur, wenn du eine spanische Kreditkarte hast.

Tipp:
Umgehen kannst du dies mit Hilfe einer Seite wie ding.com. Diese habe ich persönlich bereits mehrfach genutzt und war damit rundum zufrieden. Innerhalb weniger Sekunden war das gebuchte Guthaben auf meiner Simyo-Karte. Je nach Höhe des Aufladebetrags berechnet Ding für die Bearbeitung eine Gebühr. Bei einer Aufladung von 20 Euro sind es ca. 2 Euro.

Die Netzabdeckung in Spanien

Movistar, Vodafone, Orange und Yoigo sind die Unternehmen, die die eigenständigen Mobilfunk-Netze betreiben. Anbieter wie Digi Mobil oder Simyo nutzen diese Netze mit. Wie gut die Netzabdeckung tatsächlich ist, kannst du auf diesen Seiten überprüfen:

Fazit – der günstigste Anbieter

Im Großen und Ganzen liegen die meisten Angebote recht nah beieinander. Das größte Datenvolumen zum geringsten Preis bekommst du bei Simyo. Ebenfalls attraktiv ist das von Digi Mobil. Eine Simyo-Karte habe ich sowohl in Spanien, als auch im europäischen Ausland genutzt, und war damit sehr zufrieden. Benötigst du weniger Datenvolumen, weil du nur ein bisschen surfen möchtest, sind auch die anderen Anbieter vollkommen ausreichend.

Titelbild: Collage (c) CamperStyle / SIM-Karten: (c) Mr_Khan / Depositphotos.com

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Hallo,
    seit kurzem gibt es bei Simyo 32GB für 17€. Zudem erhält z.Z. (bis 15.01.2020) jeder Simyokunde zusätzlich 15 GB gratis als Weihnachtsbonus.
    Grüße,
    runterwegs

    1. Besten Dank für die aktuelle Information. Bei den ganzen Prepaidkarten ändern sich ja häufig die Konditionen. Deshalb ist es wichtig, vorher nochmal nachzufragen. In dem Fall hat es sich ja zum Positiven geändert 🙂
      Liebe Grüße
      Nima

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top