Steuern Wohnmobil

Was kostet ein Wohnmobil an Steuern?

Seit Anfang 2006 ist diese Frage recht leicht zu beantworten. Die Besteuerung von Wohnmobilen ist seit dem einheitlich geregelt und die Fahrzeuge werden nach Schadstoffklasse sowie dem zulässigem Gesamtgewicht besteuert.

Informationen zu den Schadstoffklassen

Es gibt derzeit acht Schadstoffklassen. S1 bis S6, EEV sowie alle anderen. Je höher die Zahl ist, desto weniger Schadstoffe stößt das Fahrzeug aus und desto niedriger sind die Steuern für das Mobil. Die Schadstoffklassen sind nicht direkt ablesbar sondern über eine Schlüsselnummer codiert. Die Schlüsselnummer deines Mobils findest du über den Fahrzeugschein (Bezeichnung bis September 2005) oder die Zulassungsbescheinigung (So heist das Dokument seit Oktober 2005) heraus. In der alten Version findest du den Code unter “Schlüsselnummer – zu 1” oben auf dem Dokument. In der Zulassungsbescheinigung findest du es auf dem mittleren Blatt bei 14.1 bzw. direkt die SKL (Schadstoffklasse) bei V.9 oder 14. Hier ein Fotos von unserer Bescheinigung zur Verdeutlichung:

Zulassungsbescheinigung Wohnmobil

Zulassungsbescheinigung Wohnmobil – Schadstoffklassen und Codes

Wenn du im Feld V.9 und 14 keine Schadstoffklasse siehst, dann gleiche den Code 14.1 mit der folgenden Tabelle ab:

SchadstoffklasseEmissions-Schlüsselnummern
Wohnmobile bis 2800 kg zul. GGWohnmobile über 2800 kg zul. GG
Sonstige00… - 10, 15, 17, 88, 98 00, 01, 02, 88, 98
S111…-14, 16, 18-…24, 28, 29, 34, 40, 77 10-…12, 30…-32, 40…-43, 50…-53
S225…-27, 35, 41, 49, 50…-52, 7120…-22, 33, 44, 54, 60, 61
S330, 31, 36, 37, 42, 44…-48, 67…-70, 7234, 45, 55, 70, 71
S432, 33, 38, 39, 43, 53-…66, 7335, 80, 81
S57483, 84
35A0 bis 35 M0
S636N0 bis 36 Z0, 66A0 bis 66C0
EEV7590, 91

Von der Schadstoffklasse zum Steuersatz

Die Steuer für das Wohnmobil wird über die Schadstoffklasse und das zulässige Gesamtgewicht in angefangenen 200 kg Schritten berechnet.

Hat dein Mobil die Schadstoffklasse 4 oder besser, fallen bis 2.000 kg Gesamtgewicht nur 16 Euro pro angefangener 200 kg an. Über 2.000 kg sind es je 200 kg 10 Euro zusätzlich. Die maximale Steuerlast beträgt 800 Euro.

Hat dein Wohnmobil die Schadstoffklasse 2 oder 3, werden bei einem Gesamtgewicht des Fahrzeuges bis 2.000 kg pro 200 kg 24 Euro an Steuern fällig. Über 2.000 kg sind es 10 Euro je 200 kg Steuern zusätzlich. Die maximale Steuerlast je Jahr beträgt 1.000 Euro.

Hat dein Wohnmobil eine schlechtere Schadstoffklasse, weil es zum Beispiel keinen Katalysator hat und dementsprechend viele Schadstoffe ausstößt, zahlst du bis 2.000 kg Gewicht 40 Euro pro angefangener 200 kg. Ist das Fahrzeug schwerer als 2.000 kg, wiegt aber höchstens 5.000 kg, werden 10 Euro extra pro angefangener 200 kg fällig. Bei einem Gewicht von 5.001 bis 12.000 kg beträgt der Wert 15 Euro pro angefangener 200 kg. Für Wohnmobile ab 12.001 kg Gesamtgewicht werden 25 Euro pro angefangener 200 kg.

Informiere dich vor dem Kauf durch einen Blick in die Fahrzeugpapiere, welche Schadstoffklasse das zu erwerbende Wohnmobil hat und entscheide auch nach der Steuerlast und auch den Kosten einer Versicherung für das Wohnmobil, ob es sich lohnt. Ältere Wohnmobile verbrauchen oft auch mehr Sprit. Auch dürfen alle Mobile unter Schadstoffklasse 4 nicht in die Umweltzonen in Deutschland fahren, da du keine grüne Umweltplakette erhältst.

Steuern für Wohnmobile mit H-Kennzeichen (Oldtimer)

Hat dein Wohnmobil ein H-Kennzeichen, dann gilt ein pauschaler Steuersatz von knapp 200 Euro je Jahr. Außerdem darfst du mit einem H-Kennzeichen für Oldtimer ohne grüne Plakette auch in deutsche Umweltzonen einfahren.

Saisonzulassung

Hat dein Wohnmobil ein Saisonkennzeichen, ist also nur von zum Beispiel März bis Oktober zugelassen, dann zahlst du auch nur für diesen Zeitraum Steuern. Das wären in diesem Beispiel 8 Monate. Rechne also den Steuerbetrag von oben durch 12 und Multipliziere ihn mit 8, dann hast du die Steuern für deine Saisonzulassung.

Beispiel Steuertabelle

Damit du nicht selbst rechnen musst, haben wir dir in der folgenden Tabelle die gängigsten Gewichte und Steuerklassen berechnet:

Zulässiges GesamtgewichtSchadstoffklasse
S4 oder besserS2 und S3S1 oder schlechter
1,8t144 €216 €360 €
2,0t160 €240 €400 €
2,2t170 €250 €410 €
2,4t180 €260 €420 €
2,6t190 €270 €430 €
2,8t200 €280 €440 €
3,0t210 €290 €450 €
3,2t220 €300 €460 €
3,4t230 €310 €470 €
3,6t240 €320 €480 €
3,8t250 €330 €490 €
4,0t260 €340 €500 €
4,2t270 €350 €510 €
4,4t280 €360 €520 €
4,6t290 €370 €530 €
4,8t300 €380 €540 €
5,0t310 €390 €550 €
5,2t320 €400 €565 €
5,4t330 €410 €580 €
5,6t340 €420 €595 €
5,8t350 €430 €610 €
6,0t360 €440 €625 €
6,2t370 €450 €640 €
6,4t380 €460 €655 €
6,6t390 €470 €670 €
6,8t400 €480 €685 €
7,0t410 €490 €700 €
7,2t420 €500 €715 €
7,4t430 €510 €730 €
7,6t440 €520 €745 €
7,8t450 €530 €760 €
8t460 €540 €775 €

Kostenlose Tipps und Infos per Mail erhalten

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Kein Spam, keine Weitergabe deiner Daten an Dritte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche